Donnerstag, 23.10.2014, irgendwann zwischen 09:00 und 11:00 Uhr: Einige Minuten geplanter Stromausfall.

Brennspiritus

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brennspiritus ist eine stark alkoholische Flüssigkeit, die eben aufgrund ihres hohen Alkoholgehaltes eigentlich viel zu schade zum Verbrennen ist. Oder auch nicht – Antialkoholiker haben durchaus ihre Freude, wenn Alkohol zur Energiegewinnung verbrannt wird.

Auf Grillfeten wird Brennspiritus zunächst als Grillanzünder benutzt, später jedoch, wenn sonstige Alkoholvorräte aufgebraucht sind, muss Brennspiritus für die Hartgesottenen als Getränk herhalten. Es sei denn, die Holzkohle geht vorher aus. Wobei dies auf zwei verschiedenen Arten geschehen kann. Entweder nur die Flamme geht aus, dann muss mit Hilfe des Brennspiritus die Flamme neu entfacht werden. Oder es ist im Grill gar keine Holzkohle mehr vorhanden, dann muss der Brennspiritus als Ersatzbrennstoff für die Kohle herhalten.

Brennspiritus enthält, im Gegensatz zu normalem Spiritus, noch Vergällungsstoffe, die ihn untrinkbar machen sollen. Das funktioniert wie gesagt aber nicht in allen Fällen.

Brennspiritus kann zu Gedächtnislücken, zum Delirium, zu Alkoholvergiftungen sowie zum Tod führen. Von einem regelmäßigen Konsum und dem Konsum von größeren Mengen ist dringend abzuraten, da Brennspiritus nachweislich das Gehirn schädigt.