Donnerstag, 23.10.2014, irgendwann zwischen 09:00 und 11:00 Uhr: Einige Minuten geplanter Stromausfall.

Diskussion:Sex

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schon gewusst, dass …

Metrosexualität viel Geschicklichkeit, Einfühlungsvermögen und Mut erfordert?
Singvögeln nicht nur bei Amsel, Drossel, Fink und Star beliebt ist?

Mit dieser Fangfrage sollen arglose Hauptseiten-Vorbeikommer in diesen Artikel gelockt werden. Har har har...Siehe auch.png Siehe vielleicht: einige schon-gewusst-Urheber von Früher (Archiv)
Für den schnellen pflegenden Blick auf alle Kollegen mit dieser Bewußtseinserweiterung >>> Kategorie:Schon gewusst

Kamöben...

Kamöben haben sich durch Zellteilung fortgepflanzt, nicht durch Sex!

Was waren die pervers. Treibens mit sich selbst und kriegen auch noch Kinder. --8-D 15:29, 3. Dez. 2008 (CET)

Froschungen[bearbeiten]

Sex kann es eigentlich gar nicht geben, weil selbiger Kamele unterschiedlichen Geschlechts voraussetzen würde. Neuere Froschungen haben freilich ergeben, dass es sich beim sog. Geschlecht lediglich um Hirngespinste sexistischer "Wissenschaftler" handelt, mithin um ein soziales Konstrukt ohne empirische Grundlage.

Beitrag von Palm, von 8-D als "Nullwitz" entfernt. Möchte hier zu Protokoll geben, daß Witz 
>=0 imho. Und ich sage schonmal Entschuldigung im Voraus. -- Schachtelkamel Mach mit! 14:47, 3. Dez. 2008 (CET)
Editkonflikt. Passage und Begründung wollte ich gerade hier reinpflanzen.
In der Passage steht, dass Sex zwei Geschlechter voraussetzt. Das ist Quatsch und durch den restlichen Inhalt auch nicht herzuleiten. Ah!-Idee, Moment... --8-D 14:52, 3. Dez. 2008 (CET)
Passage modifiziert und wieder eingebracht. --8-D 14:58, 3. Dez. 2008 (CET)
roger - klar ist das Quatsch - aber bedenke daß quatschwiki - nullwitz dennoch negativ - aber bestätige neue konfiguration, clearance für weiterexistenz - over and out -- Schachtelkamel Mach mit!

H reader.gif Schon gewusst? auch männliche Störe haben Roger! Der gedeiht aber nur in bestimmten Feuchgebieten zu voller Güte... mjam!

Ja, hast Recht, war definitiv zu harrrrsch. --8-D 15:27, 3. Dez. 2008 (CET)
Ah 8-D heißt jetzt Roger!? Hallo 8-D-Roger! Alles Roger, Roger? - - Luzifers Freund 15:33, 3. Dez. 2008 (CET)
Gehts noch? Roger sind doch die weiblichen Fische - die mit dem Rogen! :-D --8-D 15:41, 3. Dez. 2008 (CET)

Ähm[bearbeiten]

hmmm, ich find das in einem Absatz viiiel schöner :-) der Zusammenhang ergibt sich zwanglos, besser den Gedankengang des Lesers hier nicht unterbrechen, finnste nich? -- Schachtelkamel Mach mit! 19:56, 4. Dez. 2008 (CET)

Nee, find ich nicht. --8-D 20:30, 4. Dez. 2008 (CET)

Da gehört ein Absatz hin, die "Technik" ist ein anderes Thema als die allgemeine Erklärung der Vorliebe. Übrigens finde ich den Zusatz "...oder von Zügen" eher holperig. --8-D 20:39, 4. Dez. 2008 (CET)
(BK)ich gar nicht - liefert ne ganz neue Pointe (die Metrosexualität der Züge - nicht nur die der Menschen; sehr schöne Überraschende Wendung...) und ohne diesen Aufhänger ist meine ganze Ergänzung im Arsch. Können wir nicht zur Abwechslung mal eine Einigung erziehlen?? -- Schachtelkamel Mach mit! 20:49, 4. Dez. 2008 (CET)
Öhm, Worte wie "allerdings" leiten einen Gegenpart zu etwas ein. --8-D 20:43, 4. Dez. 2008 (CET)
seh ich nicht so. Allerdings kann auch als allgemeine, einschränkende Wendung verwendet werden. Wer ruft den Duden an?-- Schachtelkamel Mach mit! 20:49, 4. Dez. 2008 (CET)
(BK)Also. Im duden (Online-Sparbrötchen-Version) steht: <Adv.>: 1. freilich, jedoch (drückt eine Einschränkung aus): ich muss a. zugeben, dass ..., es geht also nicht gerade um einen Gegenpol, sondern um eine Einschränkung. Und genau so wird es hier verwendet. Hauptinfo: Metrosexualität ist das und das, mal was anderes, probiern Sie's mal aus. Zusatzinfo: Allerdings müssen sie sich auf folgende Probleme einstellen - die Knöpfe sind irgndwo unterm Aschloch versteckt, total verrußt und funktionieren unzverlässig - genau wie im richtigen Leben.
Verstehe nicht ganz, wo das Problem ist... und warum du im Sekundentakt gleich zurückeditieren mußt. Kann man nicht mal konstruktiv zusammenarbeiten? -- Schachtelkamel Mach mit! 21:23, 4. Dez. 2008 (CET)
Ich finde das "allerdings" unnötig und beknackt, aber wenn Du dran hängst.. --8-D 21:15, 4. Dez. 2008 (CET)
vielen Dank erstmal für die Blumen. Ich find ohne Bindewort an der Stelle klobig und unzusammenhängend. -- Schachtelkamel Mach mit! 21:23, 4. Dez. 2008 (CET)
Ich kann nicht ersehen, wofür das Wort hier steht. Ohne ersichtlichen Zusammenhang stört und verwirrt es nur. --8-D 12:14, 5. Dez. 2008 (CET)
Ich lasse das Wort drin, weil ich deshalb keinen Streit will, Sinn macht es "allerdings" nicht. Der Austausch des Worts vorhin sollte einen möglichen Konsens bieten. Wenn nicht, dann nicht. --8-D 13:20, 5. Dez. 2008 (CET)
mich verwirrt es nicht, ich gehen aber auch nicht hin und ändere jedes Wort, in anderen Beiträgen, das mich verwirrt. Es gäbe viel zu tun! -- Schachtelkamel Mach mit! 13:25, 5. Dez. 2008 (CET) PS drittmeinungen auch hierzu wären allerdings von Vorteil

durch/von[bearbeiten]

(-D ich möcht dich bitten, den Einleitungssatz erstaml so stehen zu lassen. klar ist das Mißverständlcuiher, aber eben aus der Mißverständlichkeit entseht auch der Witz; ein sogenanntes Wortspiel, an dem ich in dem Fall besonders hänge, weil es die ganze Doppeldeutigkeit meiner Ergänzung ermöglicht. Deine Anternative find ich langstielig und eher den Witz zerstörend. Vielleicht kann mal ein dritter (Luzi?) was dazu sagen... -- Schachtelkamel Mach mit! 13:22, 5. Dez. 2008 (CET)

Der Zusatz ist nicht sehr verständlich. Ich fand es am Besten und Lustigsten, wie der Satz vorher war, also ohne Anhängsel. Der Rest folgt ja auf dem Fuß und muss nicht unbedingt in den Eingangssatz gepackt werden. --8-D 13:33, 5. Dez. 2008 (CET)
Die Personenunfälle find ich gut. Ansonsten klinke mich da jetzt aus. Ist mir zu anstrengend, 1000 Fässer aufzumachen wegen eines Kapitels. --8-D 13:36, 5. Dez. 2008 (CET)
Auch gut. Allerdings hast doch Du die Fässer aufgemacht, oder nicht? -- Schachtelkamel Mach mit! 13:41, 5. Dez. 2008 (CET)
Was auffällt, ich habe mir nicht angesehen wer, wann, was editiert hat, ist die etwas zu gestelzte Sprache. Ich finde man sollte sich entscheiden zwischen einer etwas lockeren Art ODER einer Art dokumentarisch-berichterstattenden Sprache. Ein Wort kann schon entscheidend sein, da verstehe ich es, dass um ein Wort gerungen wird. Und dann die immer wieder beliebte Frage der Fallhöhe eines Artikels ist auch wichtig. Aber ich werde mir den mal genau anschauen. - - Luzifers Freund 15:05, 5. Dez. 2008 (CET)
Das war keine Absicht. Was war denn genau der strittige Punkt? - - Luzifers Freund 16:32, 5. Dez. 2008 (CET)
Es ging vor allem um den Zugsex-Abschnitt - Einzelheiten, aber die können eben auch entschiedend sein. Muttu mal Historys, Diskus usw. kucken... -- Schachtelkamel Mach mit! 16:34, 5. Dez. 2008 (CET)
durch oder von - super! :-D Bei der Umstellung der Reihenfolge bin ich mir nciht so sicher, vor allem weil das Bild und der dazugehörige Text (erogene Zonen von Zügen) sich ja auf die Modelleisenbahnen bezieht, die in dem anderen Abschnitt eingeführt werden... -- Schachtelkamel Mach mit! 16:53, 5. Dez. 2008 (CET)

Meine Standpunkte als Mitautorin[bearbeiten]

Ich möchte einmal meine Standpunkte in Ruhe darlegen, ohne dass viele Kommentare dazwischenstehen. Man muss meine Standpunkte ja nicht teilen, das will ich auch hier jetzt nicht bezwecken. Nur einmal in Ruhe äußern möchte ich sie wenigstens.

  • Vergleich Eingangssatz vom Abschnitt "Metrosexualität":
Vorher:
Metrosexualität beschreibt die geschlechtliche Erregung durch Züge.
Nachher:
Metrosexualität beschreibt die geschlechtliche Erregung durch Züge oder von Zügen.
Kommentar: Ich fand den Satz vorher besser, weil er so besser zu verstehen und eingängiger war als mit Anhängsel - knapp, lustig und prägnant.
  • Die Stimulation des Zuges ist allerdings problematisch...
Kommentar: Hier wird nicht deutlich, worauf sich die das Wort "allerdings" bezieht. Darüber steht der Satz:
Zum Glück greifen viele Metrosexuelle auf künstliche Züge, so genannte Modelleisenbahnen, zurück.
Darauf bezieht es sich offensichtlich nicht. Man hat durch das Wort "allerdings" beim Lesen den Eindruck, als würde dazwischen etwas fehlen, worauf es sich einschränkend bezieht.

Das wollte ich als Anregung zum kreativen selbst-was-daraus-Machen gern hier reingeben, da ich die entsprechenden Sätze wegen der momentanen Uneinigkeit erst mal nicht anrühren möchte. --8-D 16:43, 5. Dez. 2008 (CET)

Ihr würdet, statt euch um Worte zu prügeln, lieber eine gemeinsam erarbeitet Lösung suchen, die besser ist, weil beide Varianten sind nicht optimal. Und ob jetzt "allerdings" oder "allgemein" drinsteht ist echt Wurst, weil beides kann man sehr wohl verstehen. Also bitte erist euch zusammen und machts Sex im Team (macht einfach mehr Spass). Kameloid 16:49, 5. Dez. 2008 (CET)
@Luzi: Siehe meine Bemerkung eins drüber. @Kameloid: Meinst du, dass wäre uns nciht allen lieber? Sorry, aber wenns mit dem Spontansex halt nicht kalppt dann geht man halt zu Pro Familia (Ortsgruppe Husum)-- Schachtelkamel Mach mit! 16:58, 5. Dez. 2008 (CET)
Dann mach das, vielleicht haben die eine Idee... Kameloid 17:03, 5. Dez. 2008 (CET)

@8-D logisch war er früher weniger Mißverständlich - aber mMn auch weniger Witzig, weil die Pointe der "perversen" MS eben fehlte. Und zum Allerdings: natürltich bezieht sich das auf die Modellzüge; worauf denn sonst? Und da ist eben auch deine "Einschränkung", weil eben ungeachtet der positiven Einrichtung der Modellbahnen (nur für Sex) allerdings folgende Probleme beachtet werden müssen. Deshalb wollt ich das ganze ja auch in einem Absatz haben....-- Schachtelkamel Mach mit! 17:07, 5. Dez. 2008 (CET)

Leuz ... Stöhn ... die haben ... Ächz ... keine Ahnung ... Keuch (fester!)... vom Sex. Pro Familia ... Pöh. Ja die sind gleich um die Ecke bei mir. Allgemein weiß ich allerdings auch nicht was gegen "dennoch" spricht oder "trotzdem" oder vielleicht. Aber "allerdings" bedeutet "trotz alledem" und "allgemein" bedeutet "mithin" oder bezeichnet eine allgemein gültige Aussage. Also so banal ist das nicht.<abr> Es kommt darauf an was man ausdrücken möchte. Spontan (aus dem Bauch heraus) würde ich "allgemein" schreiben. Weil das eine allgemeine Gültigkeit vorgaukelt. "Allerdings" ist eher ein Allgemeinplatz und blabla. Wie wäre es mit "Ungeachtet dessen ..." ? - - Luzifers Freund
Lässt Du jetzt hier die Lutzi-Wutzi raus? ;-P
Ich frage mich vielmehr, warum da überhaupt ein Füllwort hin soll. Das Wort "allerdings" war nur als möglicher Kompromiss gedacht, weil ich dachte, Schachtel braucht unbedingt eins.
Ich verstehe jetzt erst den Gedankengang, der das Wort hervorbrachte. Dann müsste man genau das erklären, damits auch für andere verstehbar ist. Aber es geht ja bei den unaussprechlichen Handlungen gar nicht nur um die Modellzüge. --8-D 17:34, 5. Dez. 2008 (CET)
stimmt nicht so wirklich - allerding war allerdings schon von Anfang an meiner Ergänzung drin. Das du erst jetzt den Sinn kapierst, wundert mich nicht, allerdings habe ich weiß Gott schon oft genug versucht, ihn dir klar zu machen: [1] -- Schachtelkamel Mach mit! 17:42, 5. Dez. 2008 (CET)

nur mal so zum Vergelich die Variante, dir mir am Liebsten gewesen wäre:


Diese Neigung kann zu gefährlichen Auswüchsen führen. Mehr als einmal gab es bei dem idiotischen Versuch Betroffener, Züge gewaltsam zu kreuzen, ein Desaster. Zum Glück greifen viele Metrosexuelle auf künstliche Züge, so genannte Modelleisenbahnen, zurück. Die
erogenen Zonen
von Zügen sind allerdings oft schwer zu finden und die Stimulation entsprechend schwierig. Ein erstes Erfolgsanzeichen ist die gesteigerte Atmung (siehe Bild). Manche Metrosexuelle bevorzugen Stellungen mit dem Zug oben, ungeachtet dieser äußerst gefährlichen Spielart. Auch Bondage soll im Zusammenhang mit Metrosexualität vorkommen.

...ist mMn ziemlcih organisch und logisch. Daß allerdings nach allgemeinplatz klingt, finde ich nicht. Allgemein suggereirt eher, daß eine (eben) allgemeinerer Aspekt folgt, was nicht der Fall ist. Dennoch geht auch, ist aber wirklich zuviel Kontrast. Trotzdem ist nicht lexikalisch. Mir fällt keien Andere Konjunktion hier ein als allerdings - so leid's mir tut. -- Schachtelkamel Mach mit! 17:28, 5. Dez. 2008 (CET)

Ich finde es so besser wie es ist (außer die genannten Punkte). Wenn es weiter unten nur um Modelleisenbahnen gehen soll, wäre die Variante "Zug oben" ja auch nicht weiter gefährlich. Ebensoweng das Bondage, das ich aber nicht ganz verstehe: Ist damit das Festbinden vorne am Zug gemeint nach brutaler Wildwest-Manier? --8-D 17:41, 5. Dez. 2008 (CET)
Einwurf: Leute, ich mach erst mal Schulz für heute, bis dann. --8-D 17:44, 5. Dez. 2008 (CET)
@Schachtel : Scheiße! DAS allerdings meinst du. Die sind allerdings schwer zu finden. Die erogenen Zonen. Schornstein vielleicht? Aber allerdings passt hier wirklich gut. Das klingt lockerer als "Allgemein" o.ä. . - - Luzifers Freund 18:03, 5. Dez. 2008 (CET)PS ich hab da immer wohl drüberweg gelesen, weil es so flüssig ist Luzifers Freund 18:03, 5. Dez. 2008 (CET)

Gegenvorschlag[bearbeiten]

Metrosexueller beim Bahnverkehr

Metrosexualität beschreibt die geschlechtliche Erregung durch bzw. von Zügen.

Für unerfahrene Metroisten ist das Stimulieren des Zuges äusserst problematisch, da die
erogenen Zonen
 meistens schwer zu lokalisieren sind. Es braucht viel Fingerspitzengefühl, um anhand der gesteigerte Atmung, die Erregung feststellen zu können, die dann im Dampfausstoss mündet (siehe Bild).

Diese Neigung kann zu gefährlichen Auswüchsen führen, insbesondere bei Metrosexuelle, die die Stellung "Zug oben" bevorzugen und oft auch auf Bondage zurückgreifen, welche an den Schienen festgezurrt werden. Das sexuelle Erlebnis soll zwar besonders intensiv sein, allerdings meist auch ultimativ. Auch wird immer wieder von perversen Entgleisungen berichtet, bei denen versucht wurde, Züge gewaltsam zu kreuzen, was oft im Desaster endete.

Zum Glück greifen viele Metrosexuelle auf künstliche Züge, so genannte Modelleisenbahnen, zurück. Für diverse Spielarten eigens eingesetzte Triebwagen sollen nun diese gefährlichen Vorlieben in geordnete Bahnen lenken. Kameloid 18:04, 5. Dez. 2008 (CET)

Ganz gut. Aber den ersten Absatz (letzter Satz) würde ich schreiben:

"Mann braucht viel Fingerspitzengefühl um, anhand der gesteigerten Atmung, den Punkt der Erregung feststellen zu können, die dann im Dampfausstoss mündet (siehe Bild).
- - Luzifers Freund 18:30, 5. Dez. 2008 (CET)

hab auch nochmal dran rummanipuliert (Scheiß-Schmieröl immer an den Pfoten) und von mir aus kann's jetzt so bleiben - geht gut ab die Emma!! -- Schachtelkamel Mach mit! 20:23, 5. Dez. 2008 (CET)

*freu* Kameloid 20:25, 5. Dez. 2008 (CET)

Hä?[bearbeiten]

In der Diskussion las ich etwas von Metrosex etc...beim Aufruf des Artikels sehe ich immer nur: "… ist ein >>ungültiger Titel<<...", ist das beabsichtigt oder liegt es mal wieder am IE? Ratlos, ungott 11:40, 8. Jun. 2009 (NNZ)

Das ist Absicht. Extra für scrollfaule. 87.122.0.118 11:42, 8. Jun. 2009 (NNZ)
Aua, ja hab ich soeben auch gesehen...aha. ungott 11:43, 8. Jun. 2009 (NNZ)