George W. Bush

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schleimpilzfressender Raubkäfer
Igit.jpg

Tarnstratege:
Schießt (wie Pilze) aus dem Boden

Taxonomy
Oberklasse: Tarninsekten
Klasse: Pseudopilze
Unterklasse: Arschkriecher
Ordnung: Schwammkugelkäfer
Familie: Speichellecker
Gattung: Schleimschlürfer
Unart: Agathidium bushi
Kurzinfo
ungenießbar
George W. Bush, trägt das W im Gesicht.

George W. Bush (dt.: Schorsch Doppelnull Schamelhaar/Bayrisch: Stauern Schoos) auch als größtes Kamel bezeichnet (was wohl eher die Kamele beleidigt), ist nicht mehr (zum Glück!) US-andromedarischer Präsidentendarsteller mit Sitz in Wo-Schinken. Er ist ein Befürworter der Anderen, die, genau wie er, häufig in der unmittelbaren Umgebung von ölhaltigen Quellen anzutreffen sind und versteht sich selbst als Bat Boy der Neuzeit.

Es ist eine Ironie der Geschichte, dass die Demokratie in den USofA (Vereinigte Staaten von Amnesia) von einem George W. aufgebaut wurde, um jetzt von einem George W. wieder abgebaut zu werden.

Gattung[bearbeiten]

Hier das neue und patridiotische Familienweapon von UU
Im Bild der Täter, ein strafrechtlich verurteilter Alien. Verurteilt wegen unerlaubter Selbstbefriedigung im All, der Rest ist geheim.

Herkunft[bearbeiten]

George UU Bush gehört zur Spezies der Massenvernichtungsaffen. Das Affenmännchen George Bush (kurz auch Schurl oder Dabbl-U genannt) wurde vom Weibchen des Vatertiers geworfen, das lustigerweise auch George Bush heißt (das Vatertier, nicht das Weibchen - das heißt Barbarella). Dabbl-U erblickte am 6.6.06 den ersten Feuerschein seines neuen Lebens auf der Texas-Ranch seines Vaters, George Singl-U Bush. Letzterer war bereits vor ihm Präsident der USofA. Zurzeit lebt Dabbl-U mit seiner Familie, Eheweib Gertrude und Sohn George Tripper-U, auf dem Familienstammbaum in der Wüste von Texas.

Abstammungstheorien[bearbeiten]

Die Abstammung der Bushe ist extrem unklar, da alle lebenden Kamele jegliche verwandtschaftliche Beziehung zu Bushen vehement verneint haben. Darüber hinaus konnten Paläontologen kürzlich nachweisen, dass Bushe entgegen verschiedener Gerüchte trotz seiner räuberischen Lebensweise nicht vom Kamelosaurus Rex abstammt, da ihnen eindeutig die Höckerknochen fehlen. Als letzte Vermutung bleibt derzeit nur die Abstammung von der Kamöbe, wofür die geistige Kapazität von Bushen spräche.

Weitere Versuche, die Abstammung zu ergründen, endeten bei einem berühmten, aber sehr neuzeitlichen Achteck, welches die Grundlage des Familienweapons ist. Komplexere Formen konnten in seiner Historie nicht ausfindig gemacht werden.

Pflege[bearbeiten]

Über die Pflege solcher Affentiere ist derzeit nicht viel bekannt. Mutmaßungen zufolge würde sich George UU Bush aber gerne die eine oder andere Banane(nrepublik) einverleiben. Jedoch ist bekannt, dass dem UU Gebäck der Sorte "Brezel" nicht bekömmlich ist und zu Hustenreiz, Erstickungsanfällen und, im Extremfall, blauen Augen führt.

Fressfeinde[bearbeiten]

Der natürliche Feind von Bush ist das in seiner Heimat vorkommende "Bushfire" (hierzulande "Waldbrand"). Feinde aus Leidenschaft sind der T-Rohrist und die Teetasse sowie das Kamel schlechthin (weil er bei ihnen immer seinen Bombenschrott entsorgen will)! Die Liste seiner echten Freunde lässt sich mit nur einem Wort umreißen: Niemand!

=== Die ganze nackte Wahrheit=== Alientalk: Strong gehime! Nun ist die Bombe geplatzt! Jahrzehnte rätselte die Welt woher der Bush kommt. Am Rande eines intergalaktischen Kameltreffens kam es zur Begegnung der extravaganten Art. Ein Kamel traf dort den Oberkommandierenden der IT-Alien, der namentlich nicht erwähnt werden wollte. Dabei sickerte nun durch, dass Bush – anders als bislang befürchtet – kein natürliches Erregnis ist, sondern der Spritzer eines Alien, der versehentlich die Milchstraße traf und auf der Erde niederging und 9 Monate später bei einer Bushfrau niederkam. Seitens der Außerirdischen wird dieser Vorfall dem Vernehmen nach zutiefst bedauert, bedeutet dies doch eine unstatthafte Einmischung in die innerirdischen Angelegenheiten, wenn auch nur versehentlich. Man gestand zu, dass solch ein Spritzer in keinem anderen Teil des Universums eine Überlebenschance gehabt hätte. Auch die intensive Suche der IT-Alien selbst nach Bush mittels IQ-Scan sei damals gescheitert, weil alle Kakteen in Texas einen ähnlichen IQ aufwiesen. Damit gab es keine Chance zur Behebung dieses Unglücks. Unter vorgehaltener Hand wurde empfohlen, die Situation mit dem ein oder anderen gezielten ”Bushfire” zu bereinigen, die aber offenbar in den letzten Monaten an den falschen Stellen entbrannten. Danach befragt wie sich die IT-Alien verhalten würden, wenn Bush noch größeren Schaden anrichte, wurde nur kurz und knapp verlautbart: "Man kann über eine neue Erde ohne Bush reden!"

Politische Laufbahn[bearbeiten]

Selig die Armen im Geiste Mt 5,3

Lebenszweck[bearbeiten]

Da das Vatertier meinte, die USA (Useless States of Aggression) regieren (und dabei viel Mist bauen) zu müssen, ist der Nachwuchs in dieselben Hufspuren getreten (um noch viel mehr Mist zu bauen). Auch die Affinität zu ölhaltigen Quellen (s.o.) ist vermutlich erblich bedingt. Dadurch kam es immer wieder zu Konflikten mit der Mutter aller Kamele. Ein weiteres Ziel von George Dabbl-U Bush ist es, soviele iraker wie möglich mit sogenannten Double-Pups-von Bush-Bomben zu vernichten. Diese wird auf diese Weise hergestellt:Bush pupst 2-mal(double)in ein Reagenzglas und stopft einen Korken darauf. Dann wird das Reagenzglas vom Flugzeug in den Irak geworfen, so dass alle Menschen dort am widerlichen Gestank ersticken.

Machtergreifung[bearbeiten]

Im Jahre 2000 wurde Bush mit freundlichster Unterstützung der Illuminaten "gewählt". Die wiederum können sich nur dank der Kugelschreiberverschwörung finanzieren, ohne die man zweifelsohne einen anderen amerikanischen Präsidenten gesehen hätte. Lasst uns also alle Kugelschreiber verbrennen! 2004 allerdings wurde er vermutlich sogar wirklich gewählt, wow!

Solch böser Behauptungen zum Trotz schämt sich Bush (engl. für Schamelhaar) überhaupt nicht. Im Gegenteil, er fordert, in Zukunft die Walen abzuschaffen und vom andromedianischen Obergerichtshof das Staatsoberhaupt bestimmen zu lassen. Zu seiner Amtseinführung hat er das noch geübt. In Zukunft soll Präsident werden, wer die meisten Bananen sein eigen nennt. Oder wer die meisten Wahlfischmaschinen besitzt. Oder die meisten Ölquallen.

Amtsvorgänger von George UU Bush war übrigens Pharao Tut Anch Amund.

Staatsräson[bearbeiten]

Bush gründete eine andromedianische Viel-O-Säufie, die früher nach ihm benannt wurde als "Bushismus". Die Hauptaussage seiner Viel-O-Säufie ist "Die Energiequellen und die Wirtschaft der USA sollen stets durch eine UAA-Strategie (Unterstellung, Angriff, Aufbau) gesichert werden". Diese Viel-O-Säufie konnte relativ schnell den Carterismus verdrängen, der das Wohl der US-Kamelheit in der AWVBÖK-Strategie (Aufhetzen, Waffen verkaufen, billig Öl kaufen) sah.

Moral und Anstand[bearbeiten]

Der aktuelle Präsident der USA (=Unterirdische Sexanlage) ist selber Fan der Pornographie, sorgt aber dafür, dass so was in der Öffentlichkeit verboten ist. Außerdem hat er ein Kamel, das 10 Meter weit furzen kann und deshalb weltberühmt ist! Es heißt Riechhart Cheney.

George W. hört regelmäßig Stimmen, die ihm nahe legen, den nuklearen Weltfrieden einzuläuten.

Als reinlicher Mensch verwendet Georgieboy regelmäßig Weißer Riesenwirbler zur Reinigung seiner Heimstatt (Midland, Texas) und der näheren Nachbarschaft (östliche Südstaaten der USA).

Helfershelfer[bearbeiten]

Zur Festigung seiner Macht unterhält der Bush-Clan das Kommando Spezialkräfte von Bushis Gnaden (KSBG). Ein wichtiger Zweig darin besteht aus einer handverlesenen Truppe von höchst fragwürdigen Vertretern der Gattung Homo Americanensis, auch genannt die Doppel-U-Agenten.

George W. Bush ging gern mit einer Tom Cruise Missile ins Bett

Tagespolitik[bearbeiten]

Heutzutage spielt George UU Bush gerne Risiko. Er versucht, mit Kamelschutz Stimmung zu machen: "When I take action I'm not going to fire a $2 million missile at a $10 empty tent and hit a camel in the butt." Darüber hinaus muss er sehr viel Zeit am Tag auf die Gestaltung neuer Gesetze verwenden, weil ihm seine Schlechtleistungen immer wieder um die Ohren gehauen werden und er nicht wirklich in der Lage ist echtes UN-Recht zu zementieren. Deshalb hat er Angst, dass ihm alle die so mühselig gefangengenommenen Ballerkamele wieder entlaufen. Sein tägliches Credo lautet deshalb auch: "UN-Recht schaffen, mit Feuerwaffen!"

Sonstige Ergüsse[bearbeiten]

George Dabbl-U Bush wurde erst neulich fast für den Karl-Hans-Herbert-Dieter-Fernando-Monte Mel-Preis nominiert. Darauf ist er konkret stolz. Außerdem schwört er auf Döner (Dönerschwur).

Namensgebung[bearbeiten]

Wofür steht denn eigentlich das W?[bearbeiten]

George W(ilhelm) Bus(c)h

Einige Zeitgenossen sind der Ansicht, das W (gesprochen: dabbeljuh) stünde für Wilhelm, wie Wilhelm Busch, der "Vater" von Max & Moritz (oder war's Marx & St. Moritz?). Andere wiederum meinen, das W stehe für Wundermann - denn man(n) wundert sich ja schon, was der Kerl so alles treibt, oder für Wannawar (gesprochen:Wan-A-War), was wegen einigen politischen Entscheidung nicht abwegig erscheint. Die Wahrheit ist aber eine andere. Das W wird im englischsprachigen Raum als double-U (russisch: дабблю) buchstabiert, also U-U. Das ist der Laut, den das Affenmännchen bei der Paarung von sich gibt. Wen wundert's, bei dem Gesicht?

Laut manchmal zuverlässigen Quellen soll das U-U für Walker stehen - wie George Walker Texasranger. Dafür steht aber schon das U-U oder 00 in "WC", dem Ort für das A-A. Weitere Untersuchungen sind angezeigt, ob sich dies auf den Passgang bezieht.

Aus anderen, ungesicherten Quellen geht hervor, dass das U-U sich auf seine beiden Höcker bezieht, siehe Stammtischdiskussion im Restaurant "Zum wilden Kamel". Noch andere behaupten, er hätte das W nur in den Namen reingenommen, damit sein Name exakt 11 Buchstaben hat.

Nach ihm benannt[bearbeiten]

Mittlerweile ist sogar ein Mistkäfer nach ihm benannt - und wenn ein Käfer groß geworden ist, wird er ja vielleicht auch mal ein Kamel.

Affären[bearbeiten]

Das Falken-Upgrade[bearbeiten]

ExitButtonMono.jpg

Im Oral Office, wie auch an strategischen Arbeitsplätzen des Präsidenten, tauchten nach Georgies Amtsantritt mehrere Rechner mit einer Software des nicht näher bezeichneten größten Betriebssystemherstellers der Welt auf, die offensichtlich manipuliert war. Im Weißen Haus selbst sprach man dagegen nur von einer Anpassung auf die speziellen Bedürfnisse des Präsidenten und einem kollegialen Freundschaftsdienst. Nach Inbetriebsetzung der Rechner stand generell nur noch ein KNP-Element für die weitere Bedienung zur Verfügung (siehe Abbildung rechts). Betroffen waren gottlob "nur" die Startbefehlsrechner der Atomwaffeneinsatzkommandos, während die Schreibstube unberührt von diesem Fehler blieb. Nach Bekanntwerden kam es zu unüberhörbaren Protesten aus den Reihen der Kamele, die sich dem EXITUS schon sehr nahe wähnten. Das Problem sei aber erkannt und durch Hinzufügung eines optionalen PEACE-Buttons behoben worden.

Affäre mit Camela bin Laden[bearbeiten]

Bevor Bush Präsident der USA wurde, hatte er eine folgenreiche Affäre mit einer Bekannten namens Camela bin Laden. Diese ist, obwohl SIE uns etwas anderes weismachen wollen, eine Frau. Damit niemand den Verdacht bekommt, Bush könnte etwas mit ihr gehabt haben, fälscht die CIA alle Videos, die sie von ihr bekommt, indem sie ihr einen ekligen Ziegenbart und Männerkleidung verpassen.

Als Bush jedoch Präsident wurde, verließ er seine Freundin Camela. Daraufhin rächte sie sich, indem sie zwei Türme kaputt machte. Dies sollte wiederum dafür sorgen, dass Bush in Panik ausbricht und abgewählt wird. Das Problem ist nur, dass Bush eine Marionette seiner Berater ist. Die haben schon dafür gesorgt, dass Bush von all den Kleinigkeiten nichts mitkriegt. Ein Präsident der Nutzlosen Staaten von Andromedar (Useless States of Andromedar) hat schließlich Wichtigeres zu tun, als sich wegen zweier verschrotteter Türmchen den Kopf zu zerbrechen!

Seit kürzestem wird ihm auch eine Affäre mit Verona Fehltbush nachgesagt.

Aber eigentlich ist Bushiboy ein ganz netter Kerl! Ehrlich!

Bush Funk[bearbeiten]

Siehe auch.png Siehe auch: Rumpelstilzchen | Massenvernichtungskamele | noch ein Oberkamel | Kamelosophie | 911 | Schrumpfwort | Suche nach Extrakamelischer Intelligenz
Siehe auch.png Sieh mal einer an: Kriegsnobelpreis | Friedenstaube | Bush-IT | Blut für Öl | Georgies Lieblingssportart
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit: Muttermilchverschwörung | Fallstudie | friedlich … gilt auch als Betreiber der Höllenmaschine

Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Auf Olama machen

US-Präsidenzfälle
Fight F. Eisenhauer | John F. Kameldy | Ronald Reagan | Bill Clinton | George W. Bush | Barack Obama