Kamelionary:Geograffiti

aus Kamelionary, dem wüsten Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das schnelle Wissen für Zwischendurch - viele Ort und kurze Erklärungen.

Geograffiti2.png

GeOgRAFfiTi ist Teil des allumfassenden Wörterbuches Kamelionary und so etwas wie rechts abgebildet, genauer eine Sammlung von aus dem Kamelischen übersetzten Erklärungen geografischer Namen. Nähere Übersetzungshilfen siehe in der Diskussion zu dieser Seite. Etwas schwierigere Begriffe, die schweinisch-kamelische Grundkenntnisse voraussetzen, finden sich hier. Übers Ziel Hinausgeschossenen empfehlen wir die kleine Sternenkunde im Rahmen der Universafitti.

Untenstehende Liste beinhaltet auch Namen so genannter „Städte“. Da Kamele eher in den Weiten der Wüste weilen eine kurze Erklärung:
Eine Stadt ist eine Zusammenrottung von Pyramiden. Degenerierte Kamele, auch Stadtpflanzen genannt, wohnen dort, weil man hier alles vom Markt bis zu den Pyromiden finden kann. Städte werden von Subunternehmern des Pharao verwaltet. Viele Stadtkamele sind mittlerweile aber auf den Trichter gekommen, dass das Leben in der Stadt rechtteuer ist und ziehen daher lieber aufs Land. Zum Schutz vor Eisenbahnen sind Städte oft von einem Bahndamm umgeben.

   Redeuǝƃunpuǝʍ      »Kamelquote«      Glossar   


Inhaltsverzeichnis 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

A bis Azz

Aachen (mehr...)
[1] kleines großes Geschäft

Aalbrecht (mehr...)
[1] Name des größten Fisches – vermutlich durch falsches Abschreiben aus   A a l h e c h t   entstanden.

Aalen (mehr...)
[1] hier wälzt man sich auf dem Boden herum

Addis Abeba (mehr...)
[1] "Adolfs Ableben" – genuschelt
[2] "Adi als Baby" – ebenfalls genuschelt

Ahaus (mehr...)
[1] Do schau her! A Haus! Größer ist das Kaff nicht

Alberta (mehr...)
[1] Ecke in Kanada, die von der Frau von Albert entdeckt wurde.
[2] Region mit den höchsten Altölvorkommen Kanadas

Alkmaar (mehr...)
[1] posteruptiver Fuseltrichter
[2] Ein Meer auf denen Alken (Pinguinähnliche Vögel) leben.

Aller (mehr...)
[1] Wichtiger Bestandteil eines deutschen Feiertages

Altenbeken (mehr...)
[1] Teil des Schwimmbades, der nur von über 65-jährigen benutzt werden darf.

Altenberg (mehr...)
[1] Großer Haufen aus unzähligen Steinalten Kamelen. Gilt als Altenheim 2.0.
[2] Sächsischer Berg in der Nähe der Tschechischen Grenzanlagen auf dem größteils betagte Kamele wohnhaft sind.

Alzey (mehr...)
[1] Heimat vergesslicher Menschen, den sog. Alzeymer-Kranken.

Amazonas (mehr...)
[1] Hervorragender Mitarbeiter einer bildungsmachenden Internetfirma.
[2] Profifreie Zone (span. port.: zona) = Amateur-Zone
[3] Sozusagen der Nil von Südamerika, nur ohne Nilpferde.

Amman (mehr...)
[1] Menschliches Alphatierchen
[2] Antwort der alten Jungfer auf die Frage, was ihr fehle

Anden (mehr...)
[1] Hinterteile von christlichen Kirchengliedern, die sich unmittelbar vor einem Initiationsritus befinden.
[2] Letzte Worte eines Elektrikers.

Ankara (mehr...)
[1] Adresszeile in den Briefen Hadschi Halef Omars an seinen Chef.
[2] Verankerter Großpapagei (Ara)

Ansbach (mehr...)
[1] Beispiel für einen grammatikalischen Genusfehler. Richtig heißen müsste es natürlich Andenbach - der aber in Peru fließt und seinerseits hinwiederum keinesfalls mit Andernach verwechselt werden sollte.
[2] im 2ten Krieg um die schlesische Wurst blies Friedrich der Große seinen Ansbachern einen Marsch mit den Worten: "Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth! Schnall um deinen Säbel und rüste dich zum Streit! König Fritze ist erschienen auf Friedbergs Höh'n, sich das preußische Heer mal anzusehen." was allgemein als Beweis seiner Homophilie angesehen wird.

Antioch (mehr...)
[1] Wird andernorts Enttäuschung und Pessimismus mit dem Ausruf "och" kundgetan, so sind die Bewohner dieser Stadt stets positiv gestimmt

Antwerpen (mehr...)
[1] Englische Ameisen auf Brautschau
[2] Vorsilbe ant-: Müsste das Gegenteil von Werpen sein. • Ohje, was zum Kuckuck ist Werpen?

Archangelsk (mehr...)
[1] Abgebrochenes Wintersportinstrument der Himmelsbewohner, die Gott am nächsten stehen sollen.

Ardennen (mehr...)
[1] Spöttischer Sammelbegriff für Mitarbeiterinnen, die für die Unterhaltung in der ersten Reihe in Deutschland zuständig sind

Arnsberg (mehr...)
[1] Privater Berg. Gehört Arne.

Aschaffenburg (mehr...)
[1] Pavianfelsen am bayerischen Untermain
[2] Eine Burg wo sich Affen ihnen Köpfer mit Asche bemalen. Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Arschaffenburg
[3] häufige Falschschreibung von Arschaffenburg

Attendorn (mehr...)
[1] Dorn für Attentäter. Steht unter Beobachtung einer Buchstabenfirma

Augsburg (mehr...)

Augsburg ist der Genitiv von Augburg. Das Nominativ Augsburg wird von vielen fälschlicherweise als Falschschreibung angesehen.

[1] Hier haben die Wände keine Ohren, sondern Augen

Aurich (mehr...)
[1] Englischer Ausdruck für einen wehleidigen Millionär

Inhaltsverzeichnis 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü