Donnerstag, 23.10.2014, irgendwann zwischen 09:00 und 11:00 Uhr: Einige Minuten geplanter Stromausfall.

Reisverschluss

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handelsüblicher Reisverschluss

Der Reisverschluss ist eine spezielle Verschlusstechnik aus Kina. Die Kinesen sind ja soo toll.

Da das Metall zur Zeit viel zu teuer ist und uns für den Kunststoff langsam aber sicher das Öl ausgeht, hat ein Chinesisches Forschungsteam nach einer vollwertigen Alternative für den bekannten Reißverschluss gesucht. Und wurde fündig. Glücklicherweise sind durch längere Arbeitszeiten und kleinere Löhne der Reis in China auf dem Markt liegen geblieben und konnte kostengünstig aufgekauft werden.

Die aus Reiskörnern gefertigte Verschlusstechnik basiert auf dem gleichen Prinzip wie der gewöhnlich Reißverschluss, besteht aber nicht aus den althergebrachten Materialien. Ein zusätzlicher Vorteil ist die gute Recycling-Quote - man kann den Reisverschluss auch essen. Um den Reisverschluss komplett wiederverwertbar zu machen, wurde anstelle des gewöhnlichen Kunststofffadens die pflanzlichen Hanffäden verwendet. So kann der Reisverschluss sowohl gegessen als auch geraucht werden. Die Grünen hüpfen vor Freude ab der Umweltverträglichkeit und Modedesigner fluchen jetzt schon über die unnormierten Korngrößen. Allerdungs eröffnen sich gerade durch Wildreis neue Gestaltungsmöglichkeiten. Italien kündigte bereits den Risotto-Verschluss und Reisverschlusspasta an.

Siehe auch.png Siehe auch:  Reiskocher | Ver-, Be-, Ent-, Auf-, Ab-, Trug-, Kurz-Schluss