Star Wars

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Star Wars: In der nächsten Erläuterung geht es um den in vielerlei Hinsicht verwendeten Begriff des "Sternenkrieges". Denn vorerst scheint dieser nichts anderes im übersetzten Sinne zu bedeuten. Wobei hier differenziert werden muss:

So ist der "Sternenkrieg" nicht gleichzusetzen mit dem "Krieg der Sterne". Letzteres wiederum hat eine vollkommen gegenläufige Bedeutung und richtet sich in seinem Kern vornehmlich an die im Weltall kriegführenden Sterne. Hier wiederum handelt es sich um eine besondere Brisanz der Definition "Krieg". Diese ist in Betrachtung der unmessbaren Größe des Weltalls nicht gleichzusetzen mit dem negativ besetzten Begriff des Menschenbekannten, in seiner Allgegenwärtigkeit vorzufindenen und ebenfalls menschlich gemachten Ursprungs, sondern eher mit der Erklärung der im Weltall bestehenden physikalischen Spannungen zwischen den Sternen. Außen vor bleibt also der "Sternenkrieg". Der "Sternenkrieg" ist in seinem künstlichen Urspung menschengemacht. Hier liegt das besondere Augenmerk auf "künstlich"; nicht natürlich, also evolutionär gesehen unnormal. Diesen finden wir in Form von einer Medieninstanz, dem Film "Star Wars" wieder, womit wir wieder am Urspung des Geschehens wären. Zuletzt hat das künstliche Entstehen des "Sternenkriegs", also des berühmten und erfolgreichen Kinofilms eine menschliche Besonderheit ausgenutzt, so wie alle in des menschlichen Kulturwesens entstandenen Faktoren, die natürliche Religiosität des Reiz-Reaktionschemas für angewandte (bemerke: menschliche ->) Kunst hervorgerufen. Dies gilt natürlich nur für das menschliche Wesen, denn aus dem Reiz-Reaktionschema können alle anderen Arten nicht austreten.

Siehe auch.png Siehe auch:  Laser | Tatooine | Luke Skystalker
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Hamstern Galaktika | Todesstern