Uhrumstellen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Zeitumstellung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erklärung[bearbeiten]

Eine Nicht-Digital-Uhr, die drei Uhr anzeigt.
(Bitte nicht versuchen, diese jetzt zu verstellen.)

Das Uhrumstellen ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung norddeutscher Kamele. Weil diese Beschäftigung aber hohes Such(t)potential in sich birgt, ist Ihnen das Uhrumstellen höchstamtlich nur zwei Mal pro Jahr gestattet worden. Der Startschuss zum herdeneinheitlichem Umstellen wird meist nachts um 3 Uhr gegeben. Die Kamele, die schon wochenlang auf dieses Ereignis vorbereitet sind, rennen nun wie wild los und stellen alle Zeitanzeigen im Bau an eine andere Stelle. In der ersten Jahreshälfte rennen sie dabei im Uhrzeigersinn durch die Wohnung und in der zweiten Jahreshälfte entsprechend gegen den Uhrzeigersinn. Kamele die nur Digitaluhren zu Hause haben, haben daher oftmals Schwierigkeiten die richtige Laufrichtung zu finden.

Auswirkung[bearbeiten]

Durch das wilde hin und her laufen, sind Kamele dann so verwirrt, dass Sie am Anfang des Jahres alles ein Stunde früher erledigen und am Ende des Jahres eine Stunde später. Das liegt daran, dass Kamele zur Art der Gewohnheitstiere zählen und deswegen durch die Umstellung am Jahresende, ca. ein Stunde nach einer Uhr suchen müssen und durch die Umstellung am Jahresanfang alles wieder wie gewohnt verläuft. Der einzige Sinn bei dieser Handlung ist eigentlich der des Uhrzeigers, doch hält sich bis heute die Meinung in der dieser Aktivität stecke sehr viel Stumpf-, Schwach- oder Wahnsinn.

Einführungsgrund[bearbeiten]

Kluge Kamelchen hatten diese Handlung uhr-sprünglich eingeführt, weil sie sich dadurch Energieeinsparungen versprachen, denn in der Stunde, in der die Kamele nach der Uhr suchen, können sie schließlich kein Fernsehen schauen, nicht mit dem Computer spielen, nicht Staubsaugen, keine Arbeitslosengeldanträge stellen oder sich allzu stark mit Sinn von Gesetzen und Verordnungen beschäftigen. Für Kamele unangenehme Entscheidungen werden daher meist in der Umstellzeit getroffen. Man verschleiert das mit Hilfe von Wortspielen, wie z.B. der Agenda 2010, heißt übersetzt, Entscheidung ist in der Zeit zwischen 00 Uhr und 2+1 Uhr zu beschließen, in der die Kamele der Zeitumstellung entgegenfiebern. Weiterhin subventioniert die Zeitumstellung ganze Industrie- und Dienstleistungsbereiche, wie z.B. die der Psychiater und Psychotherapeuten oder die der Pharmaindustrie.

Sommerzeit[bearbeiten]

Studien haben belegt, dass Uhren trotz der höheren Temperaturen in der Sommerzeit nicht schneller laufen als in der kälteren Winterzeit. Warnung: Kamele sollten nicht versuchen, die innere Uhr auch noch mechanisch zu verstellen.

Zeitumstellung[bearbeiten]

Das zuvor beschriebene hat nur bedingt mit der vieldiskutierten Zeitumstellung zu tun. Man könnte vermuten, dass die oben erläuterten Erscheinlichkeiten nurmehr der verwirrende Auftakt für eine großangelegte Zeitumstellung sind, bei der es sich generell um sowas wie eine neue Zeitrechnung handelt, ähnlich wie bei einer Währungsreform … früher mal Reichsmark, dann Deutsche Mark, jetzt Euro und demnächst nee, nee, wir sind doch keine Hellseher. Kein Schwein hat allerdings eine Ahnung in welchen Einheiten dann die Zeit gemessen werden soll, geschweige denn, wie diese dann angezeigt oder besser gesagt vermarktet werden soll. SIE wissen aber bereits, dass demnächst der alten Zeit die Stunde schlägt. Insoweit ist das Uhrumstellen eine vorbereitende Ersatzbefriedigung für die demnächst gänzlich zur Neige gehende Zeit, die Kamel glauben machen soll, dass es doch irgendwie weitergeht, solange es mit der besagten Stunde noch vorwärts und rückwärts geht.

Siehe auch.png Siehe auch:  Uhr | Es ist drei Uhr | Dicketaluhr | Kultur | Sommerzeit | Tageslicht
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Nicht existierende Artikel | Maschine