Eichelkäse

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 6. August 2011, 20:04 Uhr von Scheißefresser (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BööööörgDieser Beitrag ist ziemlich Huh und außerdem Ui-ui-ui. Es werden Dinge, Handlungen oder Personen beschrieben, die bei empfindlichen Mägen zu Bööärg führen können.

Eichelkäse ist eine besondere Käsesorte, benannt nach Hans Eichel, der mit der Käsereibe von Hans Eichel abgefräst und dann gepresst wird, nachdem er seine Nille ein paar Wochen nicht mehr gewaschen oder abgeschabt hat. Der Eichelkäse ist eine sehr würzig riechende Sorte Käse. Der Duft reicht von leicht säuerlich über fischig oder süßlich haribo-artig bis zu dem namensgebenden typisch-eichelhansigen Geruch. Über den Geschmack dieser Käsesorte ist nichts bekannt. Zum Verzehr wird er von einer Käselatte gelutscht. Entgegen der allgemeinen Volksmeinung werden in den Eichelkäse keine Eicheln reingeschnippelt, sondern Nüsse. Eichelkäse wird traditionsgemäss von männlichen Kamelen kultiviert und von weiblichen Kamelen verzehrt. Komischerweise wächst aber die Anzahl männlicher Konsumenten weltweit rasant.

Die österreichische Variante ist als besondere Spezialität bekannt und erfreut sich unter dem Synonym "Oache-Kaas" steigender Beliebtheit. Er existiert in den Geschmacksrichtungen Berg-Kaas, Rubbel-Kaas (benannt nach der Vorarlberger Käserei) und Nudel-Flenggn.

Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Penis | Befruchtung