Kamelopedia:Aktuelle Ereignisse/2005/10

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
< Kamelopedia:Aktuelle Ereignisse‎ | 2005
Version vom 9. Juli 2011, 16:07 Uhr von Kronf als Bot (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

30. Oktober[bearbeiten]

  • Winterzeit: Nein, die Uhr des Servers geht nicht falsch. Trotzdem tickt irgend jemand nicht ganz richtig. Jetzt darf nämlich jedes angemeldete Kamel (juchee!) die Zeit wieder richtig einstellen. Dazu geht es zu den Einstellungen (nicht drängeln, es hat genug für alle) und dort zur Zeitzone und wählt Einfügen aus dem Browser. Speichern nicht vergessen.
  • Und dann öffnet das Kamel seine Lesezeichen und geht dort auf jede Internetseite um die Zeit umzustellen. Damit wird auch klar wozu uns eine Stunde geschenkt wurde.

24. Oktober[bearbeiten]

  • Kamelumzug fällt nach göttlicher Erscheinung aus.
Datei:Heyhocptjack.jpg
Ein bewegender Nachruf
  • "Hey, ho, Captain Jack": Während der "Club der Totendichter" ihn bereits am 21. Oktober 2005 ins Jehnseits schrieb [1], brauchte der "Sänger" selbst wohl noch einen Tag länger, um der Wahrheit zu entsprechen [2]. Immerhin würdigt ihn seine Plattenfirma nun mit einer pietätetvoll gestalteten, quitschorangen fünfsekündigen Vorschalte für seine "offizielle Homepage" [3], auf der sie sich mit den bewegenden Worten "1995 - 2005, 10 YEARS, CAPTAIN JACK, party on" von ihrem Künstler verabschiedet. Das der gute Jack bereits 1962 geboren wurde scheint wohl einem flotten Slogan im Weg gestanden zu haben.

22. Oktober[bearbeiten]

21. Oktober[bearbeiten]

19. Oktober 2005[bearbeiten]

  • Inspiriert von der großartigen Initiative "Du bist Kamelopedia" und der Bild-Aktion "Wir sind Papst" präsentierte Saddam Hussein heute in Bagdad zur Eröffnung der US-irakischen-Gerichtsshow "Barbara Salem Aleikum" seine Kampagne "Ich bin Präsident!"
  • Große Freude bei den Höckerosexuellen: Ab Samstag müssen deutsche Hühner im Stall bleiben!
  • Zipangu: 内閣府は十九日、地震が起きるとどの地域が揺れやすいかを都道府県別に示した「表層地盤の揺れやすさ全国マップ」をホームページ(HP)で公表した。全国を一キロ四方に区切り ...

17. Oktober 2005[bearbeiten]

  • Merkel ist tot. London: Bundeskanzler Merkel ist in der Londoner Untergrundbahn hin und hergefahren. Plötzlich betraten drei Männer aus Stupidedia mit Rucksäcken die U-Bahn, die sich auf hocharabisch über den geplanten Serverumzug der Kamelopedia unterhielten. Merkel fuhr daraufhin noch ein wenig mit der U-Bahn hin und her, sah jedoch, wie die Videoüberwachung beweist, zu diesem Zeitpunkt bereits sehr irritiert aus. Beim Aussteigen überhörte die völlig highgequatschte Merkel die Warnung "Mind the Gap" und fiel in den Zwischenraum zwischen Bahnsteigkante und Bahnkante. Bei der Anfahrt des Zuges wurde Merkel auf den Gleisen breitgeschmiert wie Katzenmarmelade auf einer Butterstulle. Lediglich ihr Ohr war schon vorher abgekaut. Die Polizei fahndet nach den drei Männern.

10. Oktober 2005[bearbeiten]

  • Mrs. Merkel ist nun plötzlich doch wieder da. Auferstanden aus der Schüssel hat sie das Schicksal in die Bundeskanzel gespült.

8. Oktober 2005[bearbeiten]

  • Angela Topffrisur-Kamerkel ist tot. Sie spülte sich versehentlich in der Kloschüssel herunter und verreckte elendig in der Abflußröhre. Fans und Verehrer trauerten um sie und legten heute eine Schweigeminute ein. In dieser war Schröders dreckige Lache im ganzen Reichsgebiet zu hören. Leider hing die Kamerkel nicht mehr an ihrer Topf-Fressur und Schrödi lachte zu früh.

3. Oktober 2005[bearbeiten]

  • Deutschland einig Katerland: Wegen des verlängerten Wochenendes und den damit verbundenen Saufgelagen ist die Wiedervereinigung in den meisten Köpfen endlich angekommen.

2. Oktober 2005[bearbeiten]