Ricola und Rucola

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 1. Oktober 2011, 08:32 Uhr von Kronf als Bot (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricola und Rucola
Ricola und Rucola.jpg
Ricola & Rucola
Filmdaten
Produktionsland: Schland/Schweiz
Erscheinungsjahr: 1946
Filmlänge in Meter: Drölf
Sprache: Schweizerdeutsch
Altersfreigabe: keine
Stab
Produzent: Gebrüder Schlimm
Regie: Gebrüder Schlimm
Drehbuch: Gebrüder Schlimm
Musik: Blockflöte und Vogelsang
Kamera: Twincam
Schnitt: Dr. med. Usa
Besetzung


Ricola und Rucola,

Titel eines beliebten Heimat-Films, der bösonders auch das deutsche Publikum während des Kalten Kriegs begeisterte.

Handlung[bearbeiten]

Das Geschwisterpaar Ricola und Rucola ist beinahe unzertrennlich; der Umstand, dass sie siamesische Zwillinge sind, bekümmert die beiden Schwestern wenig, hat sie doch ein Geburtsfehler noch enger zusammengeschweißt. Einzig die Tatsache, dass sich Rucola vorwiegend von Salatpflanzen ernährt und Ricola am liebsten Schweizer Kräuterbonbons verspeist, sorgt dann und wann für einigen Zwist unter den Mädchen.

Wohingegen Rucola einen sandig-lehmigen Boden in sonniger Lage liebt, zieht es Ricola immer wieder in die weite Welt hinaus. Der unvergleichliche Thrill dieser Geschichte entwickelt sich deshalb in dem unablässigen Bestreben der beiden Jungfern, beständig von Norden nach Westen zu galoppieren. Der dramaturgische Effekt ergibt sich hierbei aus der Zähigkeit und der Willenskraft der Kinder, die bei beiden in etwa gleich stark ausgeprägt ist. Während sich die sonnige Rucola immer wieder gen Süden reckt, zappelt die aufsässige Ricola solange herum, bis sie sich einen Platz im Schatten erobert hat. Dies soll letztlich nicht ohne Folgen bleiben - denn einmal, als sich die widerspenstige Ricola mitsamt ihrer Schwester Rucola in das Dickicht eines dunklen Waldes verirrte, kamen sie in die Nähe eines großen, braunen Knusperhäuschens.

Nachdem Rucola den saftigen, grünen Rasen um das Grundstück herum abgefressen hatte, begann Ricola, die verzuckerten Türen des Häuschens abzunagen, bis sie sich schließlich zu den Dachziegeln hervorgearbeitet und mit ihren spitzen Schneidezähnen die komplette Hütte zerlegt hatte.

Da trat eine runzlige Hexe aus den Trümmern ihrer einstigen Bleibe hervor und befahl den beiden Schwestern, sich in den Backofen zu legen, damit sie von ihnen essen könne. Aber Ricola und Rucola waren schlauer und begannen, mit der Hexe zu diskutieren. „Du willst uns doch nicht etwa auffressen“, argumentierte die listige Ricola. „Sobald du von unseren verkrüppelten Körpern isst, wirst du lichterloh brennen und schließlich zu Staub und Asche zerfallen.“

„Da habt ihr wohl Recht“, antwortete die Hexe. „Wenn ich mir euch so ansehe, wäre es klüger, euch nicht zu essen. Ich werde einen schönen Garten anlegen und euch im Erdboden einpflanzen.“ - „Nun gut“, erwiderte Rucola: „Dafür ist eine gute Wasserversorgung erforderlich, auch Staunässe darf nicht entstehen, sonst bekomme ich Erdflöhe. Ein feuchter, lockerer Boden hält die Erdflöhe fern, die bei trockener Witterung vorkommen. Ich kann im Freiland von Anfang April bis Anfang September in Reihen ausgesät werden.“

Doch Ricola, die einen Zuckerschock erlitten hatte, bäumte sich auf und zog ihre Schwester Rucola weit weg, zurück in die vertraute Umgebung ihres Elternhauses. Dort angekommen, rief die Mutter: „Sappralott! Wie habt ihr denn hierher gefunden? Das Elterngeld ist knapp geworden und wir können es nicht erlauben, dass ihr eure verwachsenen Leiber in unsere Betten legt! Geht hinaus in die Welt, doch nehmt auch diese wertvollen Brotkrumen mit, damit auch das Federvieh etwas zu essen hat.“

Ausgestoßen und mit hängenden Ohren schritten die Zwillinge zur Stadt hinaus und begannen eine Karriere im Schaustellergewerbe. Die Gage war gut und die beiden Mädchen lebten fortan in einem der besseren Viertel des Ostblocks.

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Hänsel und Gretel

300px-Angry Talk (Comic Style) svg.png Zeichentrickfiguren & Märchenhelden 300px-Angry Talk (Comic Style) svg.png

Alexander HeiliAlfBibi BlockhöckerBiene MajaBiestman und Doktor EvilBiff und BaffBug BunnyBussi-BärFrau Holle (Märchen)He-Man-DenkmalHello KittyHormonröschenHänsel und GretelKamel MausKamelerix & ObkamelixKamelimpsonsPapa StrumpfPianomanPinky und der BrainPumucklRicola und RucolaRobin HoodRotkäppchenRumpelstilzchenSchlumpfSchneewilliSieben ZwergeSnoopySupermanSyllogistischer SommertraumTeletubbiesTiffy