Bundestagswal

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundestagswal (Bundusdieswalus)

Der Bundestagswal gehört zur Familie der seltenen Stimmwale. Er wird nur periodisch gesichtet, meist alle vier Jahre, es sei denn es handelt sich um einen Neuwal. Im Gegensatz zu Demokratur-Regionen, in denen Stimmwale, wenn überhaupt, stark dezimiert und in degenerierter Form auftreten, gilt der Bestand an Bundestagswalen trotz des seltenen Auftretens als nicht gefährdet, weshalb er auch nicht auf der roten Wal-Liste der bedohten Arten geführt wird. Bundestagswale leben in unterschiedlichen Walkreisen, in denen sie mit ihren kleineren Verwandten, den Landtagswalen, in enger Symbiose leben.

Bundestagswale in der Politik[bearbeiten]

Walbeobachter haben festgestellt, dass Bundestagswale ein größeres Gehirn haben als ein Dutzend Politiker zusammengenommen. Sie sind daher sehr intelligent und in Ausschüssen, Expertengruppen und Parlamenten immer gerne gesehen (die Wale, nicht die Politiker).

Wale haben allerdings einen nicht unerheblichen Platzbedarf und so wird es im Saal zeitweise so eng, dass sich die Parteien um die Sitze streiten müssen. Auch die Anwesenheit eines Bundestagswals führt oft nicht zu besseren Ergebnissen - im Bundestag sieht man den Wal vor lauter Räumen nicht ...