Diskussion:Menschenstall

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schon gewusst, dass …

… Dass der Menschenstall die Nutzmenschenhaltung revolutioniert hat

Mit dieser Fangfrage sollen arglose Hauptseiten-Vorbeikommer in diesen Artikel gelockt werden. Har har har...Siehe auch.png Siehe vielleicht: einige schon-gewusst-Urheber von Früher (Archiv)
Für den schnellen pflegenden Blick auf alle Kollegen mit dieser Bewußtseinserweiterung >>> Kategorie:Schon gewusst

Also nocheinmal, da es ja einige gibt, die das hier als Satire empfinden, bitte mal folgende Fragen beantworten:

  • Empfindet ihr das als witzig? Was genau?
  • Was macht die Satire aus - gegen wen richtet sich das? Was will sie bewirken?
  • Was rechtfertigt die Tabubrüche?

Mich würde das wirklich im Sinne einer konstruktiven Diskussion über ein altes Steitthema interessieren! Beste Grüße, die vorbei wandernde Wanderdüne 20:09, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Ich kann mich da nur anschliessen, die Attraktivität solcher Artikel ist mir ein Mysterium. Ich bin auch definitiv für Löschen, da ich hier überhaupt keinen Humor erkenne, sondern nur hingeflanschtes, abstossendes, sadistisches Blutgespritze (ich würde mal behaupten, die Herstellung solcher Artikel liesse sich mit sehr geringem Aufwand vollautomatisieren durch das Aneinanderreihen von Versatzstücken wie "der ...-Roboter", "Zerschnetzelung", "rapschrapt" usw.). Oder ist das etwa eine subtile Kritik an der Massentierhaltung (mehr fällt mir wirklich nicht ein)? In ein paar Artikeln passt dieser Stil sehr gut, hier ist es für mich einfach beliebiges Herumgesplattere ohne grossen Mehrwert. -- Kam-aeleon 20:29, 24. Feb. 2012 (NNZ)
  • Mir gefällt am meisten der Schreibstil von SF - seine Worte, Worterfindungen, wie soll ich sagen, ich finds immer wieder genial.
  • ja, es ist immer wieder ein bisserl Gesellschaftskritik im Spiel, das interpretiere ich zumindest so, ("Massentierhaltung", oder einfach der heutige Umgang mit Menschen(material?).
  • Mir fällt bestimmt noch mehr ein, allerdings erst wenn ich auf Speichern geklickt habe...:-(

--Q 20:52, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Satire soll und darf Zustände überspitzt und auch aus einem ungewöhnlichen, oder ungewohnten Blickwinkel betrachten, oder durch Übertreibung beschreiben. Satire ist nicht immer auf Anhieb "komisch", muss Satire auch nicht. Dass in dem Artikel eher eine deutliche Sprache gesprochen wird, als eine "lustige " oder "humoristische", mag für das Normalkamel abstossend sein,wenn ich mir aber andere Artikel betrachte, ist dieser hier noch relativ harmlos. Das ist eine Frage, die wir nie zur Zufriedenheit aller Leser lösen können. Ich würde sagen, dass die Kamelo nicht untergeht, wenn solche Artikel bestehen bleiben. Auch wenn es die Meherheit anders sieht: Ich bin für behalten. Werde mir aber nicht den Strick nehmen, wenn der gelöscht wird. Höchstens ein wenig traurig,weil einem kreativen Genie die Möglichkeit genommen wird, sich auszudrücken. ---- 87.122.156.134 23:13, 24. Feb. 2012 (NNZ) Angsthasen IP
Düne, haben sich Deine Fragen dazu beantwortet? Ich habe das von Anfang an als apokalyptische Parodie auf diverse Ausbeutungsmechanismen gesehen, in denen weit mehr Tabus gebrochen werden. Mir persönlich fielen dazu vor allem die reellen Zustände in der Massentierhaltung ein, sowohl hinsichtlich Automatisierung als auch entseelter Leidignoranz. Hinzu kommt in SFs Teil eine sehr eigene Ausdrucksart, die bis zum gewissen Grad sehr kreativ und witzig ist. --8-D 12:18, 28. Feb. 2012 (NNZ)
Japp, der Artikel hat sich um einiges verbessert, ich bin nicht unbedingt ein Fan davon jetzt, aber man kann es auf jeden Fall so stehenlassen :-) --Wanderdüne 13:15, 28. Feb. 2012 (NNZ)

Antrag[bearbeiten]

Ich stelle hiermit den Antrag das BA Gedöns von vorne hier hierher zu verschieben. Je länger ich darüber nachdenke, desto wichtiger ist (mir) der Artikel. ---- Angsthase 21:05, 25. Feb. 2012 (NNZ)

@ 8-D ... Ich würde nicht so viel über Muttermilch etc schreiben, denn so verlässt du das ursprüngliche Thema. Das Thema ist "Menschenstall" und nicht "Muttermilch". Muttermilch ist für Kannibalen völlig unwichtig. Bitte formuliere das anders oder nimm es raus. Ich finde, dass der Artikel zusehr abdriftet und ihm die Schärfe genommen wird. Gruß Angsthase---89.244.85.90 09:26, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Schade, dass der Artikel nun in eine Richtung geht, die dem Anspruch des ersten Autorenkamels (gemeint ist Scheißefresser) nicht gerecht wird. Ich überlasse nun anderen den Artikel. Um Streitereien aus dem Weg zu gehen.---- 89.244.85.90 10:13, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Finde diese Haltung einschließlich beleidigtem Rückzug kein Stück konstruktiv. Was soll das? Es ist schließlich ein Gemeinschaftswerk. Zum sachlichen Teil Deiner Anmerkung: Ich teile Deine Einschätzung zur Verharmlosung überhaupt nicht, ganz im Gegenteil: Teil Stopfmaschine und Teil Kindesentzug zwecks Milchviehaltung sind definitiv frei von Blümchen. --8-D 11:39, 27. Feb. 2012 (NNZ)

Ich bedaure das auch, ohne diese Umlenkung hätte er awohl nicht überlebt, schade aber hmm... --Q 14:01, 27. Feb. 2012 (NNZ)

Ich bedaure weit mehr den Umgang. Überlebt hätte der Artikel auch so, denn es waren doch Einige für behalten und dann wird nicht einfach drauf los gelöscht. Ansonsten ist das hier ein Projekt, das sich Wiki nennt und an dem sich mehrere Autoren an Artikeln beteiligen dürfen. Was genau jetzt so „schade“ sein soll, kann ich obigen Kommentaren schwerlich entnehmen. Außer das Milch nichts mit Kannibalismus zu tun hat und deshalb angeblich nichts zum Thema Menschenstall beiträgt. Das sehe ich anders, denn auch das (hier menschliche) Milchvieh wird in den Stall gesperrt und entsprechend "verwendet" wie im Kapitel ersichtlich und durch Bildlink "untermalt". Wenn sich Stallbetreiber nach Angsthases Meinung nur für Menschenfleisch zu interessieren haben sollen, dann wären ihnen auch solche Dinge wie Steuervorteile egal. Warum soll die Idee "Steuervorteile" legitim sein und die Idee "Milchwirtschaft" nicht? Was soll diese Beleidigtspielerei, nur weil eine andere Idee eingebracht wird und man selbst eine andere Brille aufhat? Ich finde es sauschade, dass man so miteinander umgeht, ich fand den Flow eigentlich total klasse und verstehe jetzt die Welt nicht mehr. Wie furchtbar schade. 8-D 14:42, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Steuervorteile beim Stallbau sind für den Stallbau und den Betrieb eines Stalles wichtiger als die Frage, wie die Muttermilch abgesaugt wird und was man mit Muttermilch alles veranstalten kann. Das wäre wieder ein neues, selbstständiges Thema das weder direkt noch indirekt den Stallbesitzer tangiert. Hier geht es auch nicht um die Produktion und Verarbeitung von M.Milch, sondern um den reinen Stallbetrieb für Kannibalenlieferanten. Kannibalen sind, das weiß jedes Kind, laktoseintolerant. Die kotzen dich von oben bis unten voll, sobald die auch nur eine Bremsspur eines Milchwagens sehen. - - - - Angsthase 15:48, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Mahlzeit. Gut gekotzt ist halb gefrüstückt. Hier geht es um das Thema Menschenstall und das interessiert nicht nur den Fleischkonsumenten, auch die Haltung der Menschenfrau als Milchvieh ist da durchaus einträglich. In Deiner doch sehr verzerrten Nacherzählung hätte ich das Kapitel Milchwirtschaft jetzt nicht wiedererkannt. Wie wär' es mit ner Prise Lockerheit und Spaß? Hättest Du da nicht auch mehr Bock drauf als auf unser unlustiges Rumgefurze und blöden Kleinhickhack jetzt hier? --8-D 16:11, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Siehst du? Genau darum, weil ich jetzt als Zicke bezeichnet werde, erspare ich mir jegliche weitere Debatte. Ende. -- Angsthase 16:27, 27. Feb. 2012 (NNZ)
Ich seh schon, erwartungsgemäß kommt der Menschenstall nicht ohne Deeskalation aus. Ich muss sagen, ohne diese Weiterungen wäre der Artikel tatsächlich für die Tonne gewesen. Sich jetzt aber so um die Details zu streiten … damit meine ich die Form … um Inhalte geht es ja wohl offensichtlich nicht mehr wirklich … erinnert wieder an die glorreichen alten Zeiten. Ich denke denke, dass alles Artverwandte schon in die Abhandlung gehört, denn einen Artikel, nur zu steuerlichen Aspekten des Menschenstalls, den braucht es nicht wirklich. Es sei denn die Herde kommt irgendwann auf den Dreh daraus ein Projekt zu entwickeln, was auch seinen Reiz hätte. Wie wäre es denn jetzt mal mit einer allgemeinen Mäßigung in Sachen Wortwahl bei der innerkamelischen Diskussion. Einfach bei den Sachverhalten bleiben und das persönliche Gepupse ein wenig zurückzufahren. Wäre der Sache dienlicher und schont auch nerven … und übt Toleranz … sollte die Pupserei dennoch erwünscht sein empfehle ich die bewährte Kamelopedia:Harmoniehütte, da könnten wir locker noch einen Menschenstall einrichten, die Bude wird auch regelmäßig wieder desinfiziert … (°!°) WiKa 17:02, 27. Feb. 2012 (NNZ)

________

Löschdiskussion vom 19. Feb. 2012[bearbeiten]

Löschdiskussion aus Artikel hier her verschoben, Löschen-Baustein entfernt. Gründe:

  • Pro- und Contrastimmen halten sich die Wage und betragen 4:4. Selbst wenn das Ergebnis anders wäre, gibt es also Leute, die dem Artikel etwas abgewinnen können.
  • Artikel wurde zwischenzeitlich erweitert.

--8-D 21:33, 25. Feb. 2012 (NNZ)

Nee, also der ist einfach mal wieder nur Provokation ohne Witz. --Wanderdüne 19:55, 19. Feb. 2012 (NNZ)
  Quatsch, der Inhalt ist dem Lemma völlig angemessen. -- Scheißefresser 03:43, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Vielleicht eine Geschmacksfrage, mich erheitert das Schlachten von Menschen
oder das Essen lebendiger Menschen jedenfalls überhaupt nicht. Bug 08:07, 24. Feb. 2012 (JETZT)
+1  c.w. 09:37, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Vielleicht ist das in der Splatterpedia oder ähnlichen besser aufgehoben? 
Denn es ist zwar nicht zum Brüllen lustig, aber das hat was bizarres, zynisches an sich
Das zu schade wäre um es zu begraben.---- 89.244.81.130 09:59, 24. Feb. 2012 (NNZ) angsthases ip

Ähnliche Diskussionen sind bekannt. Pro Behalten. Q 10:42, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Ist das tatsächlich Humor? Ich denke nicht, löschen. Kameloid 15:37, 24. Feb. 2012 (NNZ)

Ich würde sagen dass das Satire ist. Schwarze Satire. Die stupiden würden sich über so einen
Artikel freuen. Wenn man ihn noch "humoristisch" aufpeppt? -- Angsthase 15:43, 24. Feb. 2012 (NNZ)

SF ist Kult. Bitte lasst sowas stehen, für alle, die es gern lesen.
Ihr müsst es euch ja nicht zwingend antun,
solltet aber bitte anderen nicht den Spass verderben,
denkt drüber nach...Q 15:47, 24. Feb. 2012 (NNZ) Klar ist SF Kult, und wenn es so bleiben soll, dann muss das hier noch wesentlich aufgemotzt oder eben beerdigt werden. Denk mal darüber nach... Kameloid 16:13, 24. Feb. 2012 (NNZ) Der Artikel hätte nicht einmal in den Spiegelwelten eine Chance. Nee - nö: gibts doch tatsächlich: stupi:Menschen fressende Schweine  c.w. 16:43, 24. Feb. 2012 (NNZ) Schon mal was von Massentierhaltung gehört? Klare Parodie, behalten. --8-D 10:36, 25. Feb. 2012 (NNZ)