Kamelionary:Fahrtenschreibär

aus Kamelionary, dem wüsten Wörterbuch
(Weitergeleitet von Fahrtenschreibär)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrtenschreibär (Kamelsch)

Rufwort, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Der Fahrtenschreibär Die Fahrtenschreibären
Genitiv Des Fahrtenschreibäretnzen Den Fahrtenschreibärentzensen
Dativ Dem Fartenschreibären Den Fahrtenschreibärenen
Akkusativ Den Fahrtenschreibärer Den Fahrtenschreibärerener
Definitiv Geschrei bei jeder Fahrt Geschrei bei allen Fahrten
Spekulativ Beifahrbär/-in Beifahrbär/-innen/-en


Alternative Schreibweise: Fahrtenschreibeeren
Aussprache:

IPA: [ɸK ul.gifɧɺtɛ̃ːɲʃɼɛːɯːʙɛɽ]

Silbentrennung: Fa K ul.gif hrte K ul.gif n K ul.gif sc K ul.gif hrei K ul.gif ba K ul.gifer

Bedeutungen:

[1] Ein Beifahrbär der immer zu schreit.
[2] Ein Fahrbär der vor jeder Fahrt schreien tut.
[3] Ein Premiumklassefahrer, der glaubt wer schreit hat recht.
[4] Eine bärenstarke Scheibe die via Schreitechnik die Fahrtzeit und Geschwindigkeit so dokumentieren tut, dass Polizeibären SIE kontrollieren können.

Abkürzungen: Ftsb
Herkunft: Fahrzeugen-Technik
Synonyme: [1] Nervensäge, [2] Hupe, [3] Bonze, Große-Fresse-und-nix-dahinter-haber, [4] Fahrtenscheibe(r)
Zukunft: Kommt drauf an (1-4)
Gegenwörter: Stehschreibär
Oberbegriffe: Erdbären
Unterbegriffe: Schreibären
Beispiele:

[1] Der Ingo im Beiwagen machte den Fahrenschreibär
[2] Bevor Ingo losfuhr schrie er, wie ein fleischgewordener Fahrtenschreibär.
[3] Nachdem der Egon aber einen Kamelcedes fuhr, fühlte er sich wie ein Fahrtenschreibär.
[4] Der Fahrtenschreibär wird polizistisch kontrolliert. Man kennt ihn auch als Fahrtenscheiber oder im Kontrollfall als unbekanntes Flugobjekt.

Zitate:

[1] Der Kugelschreibär ist kein Fahrtenschreibär (Geldbärchen auf dem Schreibär-Kongress)

Redewendungen:

[1] Wer den Faserschreibär nicht ehrt, ist den Fahrtenschreibären nicht wert.

Charakteristische Wortkombinationen: Fahrtenschreibärenkontrolle
Abgeleitete Begriffe: Fahrtenschreibärerei
Weitere Informationen: Mein Bär und ich.