Forum:Wichtig: Lizenzen und Vorlagen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
H reader.gif Forum > Wichtig: Lizenzen und Vorlagen
Hinweis: Dieser Fred wurde seit 3559 Tagen nicht bearbeitet. Dieser Fred ist offiziell versandet - die Diskussion damit Geschichte. Bitte nichts mehr hinzufügen.
Bei Bedarf dann halt einen neuen Fred starten oder diesen notfalls reanimieren.


Da wir hierzu bislang keine konsensfähige Lösung erarbeiten konnten, habe ich nun für die Lizenzierung/Vervorlagung eine neue Vorlage gebastelt. Hin und wieder tauchen dann doch Dateien auf, die als CC/by-nc-nd oder CC/by-nd gekennzeichnet sind, deshalb soll auch dies für jedermann sichtbar auf der Dateibeschreibungsseite kenntlich sein. Zwar gibt es Kamele, die sich gegen die Verwendung solcher Bilder aussprechen, aber es sind auf diesem Server nunmal auch Dateien gespeichert, die keine nachträgliche Bearbeitung zulassen und in der Vorlage sollte es deshalb auch so ausgewiesen sein. die Vorlage ist vorerst nur ein Provisorium - wer möchte, kann sie gern noch optimieren, aber ich denke, dass wir darauf nicht verzichten können. Besonders diejenigen, die Fremdmaterial von Flickr beziehen, können die Lizenz nun mit der neuen Vorlage kennzeichnen.

Noch etwas: PD ist in Deutschland ja nun nicht ganz üblich bzw. auch nicht statthaft. Wir hatten dazu mal einen Thread, in dem wir das Problem erläutert haben. Ich hatte dazu schon eine Vorlage für uneingeschränktes Nutzungsrecht der Wikipedia nachempfunden, siehe hier: Vorlage:Unbeschränktes Nutzungsrecht. Leider konnten wir solche Dateien bislang nicht botmäßig lizenzieren. Vielleicht kann sich mal wer darum kümmern.

Außerdem wichtig: Es gibt noch gut 4000 Dateien ohne Vorlage. Bei vielen Bildern ist nicht ersichtlich, ob URV oder nicht. Solche Dateien vervorlage ich in der Regel nicht. Insbesondere auch bei Fotografien sind die Uploads oftmals ganz kommentarlos erfolgt. Die Bilder vom User Teamblaeher sind ein Beispiel davon. Vielleicht kann sich noch jemand daran erinnern und klären, ob diese Bilder selbstgeklöppelt sind oder wie wir dazu weiter verfahren sollen.

Ich weiß, dass sich die wenigsten von euch dafür interessieren, aber mir ist es durchaus wichtig, dass uns hier niemand wegen einer möglichen URV gegen die Karre fährt und eine Löschung strittiger Bilder halte ich auch nicht immer für sinnvoll, deshalb wäre es gut, wenn es hierzu etwas Unterstützung gäbe. Dies betrifft u.a. auch Bilder, die ausdrücklich als URV erkannt wurden - wenn die also beizeiten mal versenkt würden, wäre das ganz gut. ungott 03:58, 15. Mär. 2010 (NNZ)

Botmäßige Lizensierung[bearbeiten]

Einen Bot hab ich, und da könnte ich auch was machen. Aber was soll der überhaupt genau machen? PD und PD/selbst durch uneingeschränktes_Nutzungsrecht (oder CC0?) ersetzen? Bei PD werden recht viele einfach übernommene Bilder dabei sein die ursprünglich unter PD (oder eben dem uneingeschränkten Nutzungsrecht) stehen ... Alles nicht so einfach --J* 09:49, 15. Mär. 2010 (NNZ)

Hallo J*, die Idee der CC0-Lizenzierung kam von Wimu, leider kam die Diskussion danach zum Stillstand, weshalb ich nicht weiß, wie die Herde darüber denkt. Ich persönlich halte CC0 für die beste Wahl - oder man klebt eben botmäßig einfach die Vorlage für uneigeschränktes Nutzungsrecht unter die Bildvorlage. Es betrifft übrigens nur Dateien, die PD (oder PD/selbst) in Deutschland sind. Siehst du, jetzt weiß ich gar nicht, ob das ein Bot erledigen kann, ein Bot kann ja nicht filtern, von wo die Datei hochgeladen wurde bzw. wo jetzt genau deutsches Recht gilt, nehme ich an. Jetzt bin ich auch gerade etwas überfragt. Naja, vielleicht kann Wimu noch etwas dazu sagen. ungott 11:58, 15. Mär. 2010 (NNZ)
mein Vorschlag (grob erstmal, muss noch verfeinert werden):
  1. Für neue Dateien CC0 / uneingeschränktes Nutzungsrecht als Auswahl und bei PD entsprechender Hinweistext
  2. Botedits (optional):
    • Da der Rechteinhaber die Lizenz festlegt, ist die Frage, ob wir die hier einfach so ändern dürfen. Wenn PD beabsichtigt war aber nicht möglich ist, wird das Rechtlich wohl auch ähnlich wie eine Einräumung des uneingeschränkten Nutzungsrechtes interpretiert werden -> kann von uns so genutzt werden.
    • Dateien mit Lizenz:PD/selbst oder Lizenz:PD und Quelle:selbst sind von einem Kamel erstellt: PD/self --> CC0 oder uneingeschränktes Nutzungsrecht, (sicherheitshalber fragen wir vorher alle betroffenen, ob das ok ist).
    • Dateien mit Lizenz:PD/selbst oder Lizenz:PD und exakt einer externen Quelle aus Wikipedia oder Mediawiki Commons: Überprüfung mittels Quelldaten, ob PD/sonstwas oder uneingeschränktes Nutzungsrecht richtig ist und ggf. entsprechend ändern
    • Bei allen Bot-Edits: alle vorher gesetzte Tickets entfernen (zur Sicherheit)
Grüße --J* 12:36, 15. Mär. 2010 (NNZ)

Hallo J*, habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Zu deinen Vorschlägen: Also eine Einverständniserklärung der kamelointernen Urheber von gemeinfreien Werken ist sicherlich nicht nötig, da die Lizenz Public Domain in Deutschland ohnehin nicht zulässig ist, schau mal hier.

Da unsere Autoren mit PD aber ja generell eine solche Gemeinfreiheit intendiert haben, können wir es wohl genauso gut als CC0 lizenzieren. Alles, was an PD aus den Wikimedia Commons entliehen ist, braucht eine Überprüfung, sehe ich auch so, da ein PD-lizenziertes Werk aus den Staaten ja Public Domain bleiben muss. Ich schlage vor, dass wir einfach mal einen Testlauf machen. Die Bilder von Scheißefresser sind allesamt als PD ausgewiesen, da könnten wir doch da schon mal ansetzen, ohne jetzt monatelang darüber abzustimmen (denn es scheint wirklich kaum jemanden zu interessieren). Ohne jetzt jemanden persönlich angreifen zu wollen, halten es viele Kamele wohl so, dass Urheberrechtsverletzungen ja ohnehin auf der Tagesordnung stehen - getreu dem Motto: "Was andere machen, darf ich auch". Also ich persönlich sehe da dringenden Handlungsbedarf, leider finde ich den früheren Thread dazu nicht. Testlauf? Viele Grüße, ungott 21:39, 15. Mär. 2010 (NNZ)

Es ist bei diesem Thema wohl auch so, dass sich so mancher nicht auskennt und nicht extra das Urheberrecht in seinen feinen Zügen studieren will, deswegen die geringe Beteiligung an derartigen Threads. Ich will jedenfalls auf Nachteules Zitat an anderer Stelle hinweisen, dass beim Hochladen das Kamel bestätigt, keine URV zu begehen. Wenn also keine konkreten Hinweise auf URV vorliegen, sollten wir in dubio pro reo entscheiden und das Bild trotz unklarer Quellenlage behalten. Ausnahmen natürlich, wenn es ganz offensichtlich ist, dass das Bild Persönlichkeitsrechte verletzt oder "geklaut" wurde. Wir hatten bisher noch nie irgendwelche Beschwerden von Rechteinhabern (oder?), und bei der sich in Grenzen haltenden Bedeutung unserer Seite wird das wohl so bleiben. Das soll nicht heißen, dass URVs OK sind, aber vielleicht sollte man so eine Vorlage für Altlasten erstellen von wegen: Dieses Bild wurde ohne Quellen (oder so) hochgeladen, wir gehen aber davon aus, dass das HOchladekamel sich an die Regeln gehalten hat und werden es behalten, falls niemand widerspricht. --Wanderdüne 21:52, 15. Mär. 2010 (NNZ)

Ne, Düne, genau das geht eben nicht. Dass viele sich nicht auskennen, ist ja nicht das Problem, aber ich habe mich auch eingearbeitet. Problematischer ist die Tatsache, dass wir 4400 unvervorlagte Bilder haben, von denen sehr viele ohne jeden Kommentar hochgeladen wurden. In dubio pro reo? Schön und gut, aber solche Bilder können dann nicht vervorlagt und schon gar nicht verrostet werden - denn ich halte meinen Kopf nicht für mögliche Urheberrechtsverletzungen hin, indem ich strittige Dateien mit Vorlage und Ticket absegne. Und nur weil es bisher keine Klagen gab, ist dies keine Carte blanche für die Kamelopedia. Die CC0 Kiste ist ohnehin ein ganz anderes Thema, das können wir probeweise nebenher laufen lassen, aber für die restlichen Dateien gilt nach wie vor, dass es davon einige gibt, von denen wir nicht genau wissen, ob URV oder nicht. Ich bin auch für den Erhalt solcher Dateien und vervorlage nur, wo der Autor ausdrücklich Quellennnachweise vorlegt oder aber einen Hinweis einklebt, dass die Eigentumsrechte an dem Bild bei ihm liegen. Würden wir hier ausnahmslos den Grundsatz "in dubio pro reo" gelten lassen und rein gar nichts unternehmen, bräuchte ich mir auch nicht die Arbeit machen, hier alles zu überprüfen, denn dann könnten wir einfach mögliche Abmahnungen abwarten und alles beim Alten lassen. Aber halbe Sachen mag ich gar nicht, deshalb ist das CC0 Thema schon mal ein weiterer Schritt in die Legalität. Kann sich ja mal jemand den Spaß machen und eine Datei vervorlagen, zum Beispiel irgendein Foto, von dem man nicht weiß, woher es ist. Dann verstehst du vielleicht, was ich meine. Gruß, ungott 22:11, 15. Mär. 2010 (NNZ)
Mhmh, ich versteh dich schon. Im Prinzip stimme ich dir nur zu. Nur dass mein Vorschlag jetzt meint, eine andere Vorlage als unser Bild-Vorlagen-System zu erschaffen für eben solch genannte Fälle, wo man keine Ahnung hat, woher das Bild ist, mit dem erwähnten "in dubio pro reo". Das verROSTen der Bilder ist im Übrigen, meine liebe Ungöttin, natürlich nicht sinnlos, allein deswegen, weil schonmal neue URVs ziemlich ausgeschlossen werden können und irgendwann in ferner Zukunft der Anteil an unklaren Altlasten neben ROSTigen Dateien sehr gering sein wird. (irgendwann, wie gesagt). --Wanderdüne 20:44, 16. Mär. 2010 (NNZ)