Kamel Diskussion:HarryCane

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen in der Herde, HarryCane!
Camel in a box klein.png

Ich begrüße dich mal im Namen aller Kamele in der Kamelopedia. Du wirst zu Beginn sicher den Eindruck haben, die Kamelopedia sei verwirrend und unübersichtlich. Keine Sorge: dieser Eindruck wird rasch abgelöst durch die Erkenntnis, dass die Kamelopedia tatsächlich verwirrend und unübersichtlich ist.
Solltest du eine Frage haben, wird sie vielleicht jemand anders beantworten, ich bin erstmal wech!
Wirf vielleicht mal einen Blick in die Einführung. Und im Zweifelsfall: Sei mutig! Irgendein Kamel bügelt's dann sicher wieder aus…

Viel Spaß hier, und noch etwas, das mir selbst in der Kamelopedia schon oft geholfen hat: Mööepp!

nützliche Links: HilfeWörterbuchKamelForumChat     
Schön, dass Du Dich regst. Schreib doch mal mehr!--Palm Kunkel (Diskussion) 01:21, 20. Nov. 2012 (NNZ)

Bilder hochladen[bearbeiten]

Hi Harry,
klappt was mit dem Bilderhochladen nicht? Tja, scheiß Technik halt. Vielleicht liegts am Datei-Format, svg- ist ja - soweit ich das als Nichttechniker beurteilen kann - was eher ausgefallenes. Vielleicht versuchst Du mal, das Ganze vorher in jpg oder png umzuwandeln?--Palm Kunkel (Diskussion) 00:59, 24. Nov. 2012 (NNZ)

Hallo Harry,
aufgrund von Serverproblemen klappt derzeit das Rendern der PNGs aus SVGs nicht. Die Datei selbst ist soweit in Ordnung. Gruß, Kamelokronf (Diskussion) 01:05, 24. Nov. 2012 (NNZ)
  • Erstaunlich, wie viele Stupidedianer sich hier her schon verirrt haben und umgekehrt... LEOXD (Diskussion) 23:50, 1. Jan. 2013 (NNZ)
  • Hi, Harry. Gnome-face-wink.svgBaum332 (Diskussion) 18:07, 28. Okt. 2014 (NNZ)

Gratuliere zum famosen Namensvetter ;-) Kamelurmel (Diskussion) 20:04, 5. Okt. 2017 (NNZ)

Beleidigung[bearbeiten]

Diesen Nachruf auf Phorgo als Trolledit zu bezeichnen, ist eine Beleidigung Phorgos!
Phorgo hat extrem viel in der Stupidedia geleistet und die anderen Diktatoren entlastet. (Ob er überhaupt mal geschlafen hat, glaube ich nicht.) Diese Zeit als eine sehr schöne Zeit zu bezeichnen, ist natürlich auch nur eines Trolls würdig. Diese Zeit als „danach nicht mehr erreicht“ zu bezeichnen, ist sachlich richtig: denn kein weiterer Diktator (vor allem mit dessen Programmierkenntnissen) war in der Lage, Phorgo zu ersetzen.--Charly Whisky (Diskussion) 13:22, 3. Feb. 2018 (NNZ)
Nachsatz: Wir müssen uns ja irgendwie und irgendwo auf eine gemeinsame Zukunft einigen. Dazu wäre es sehr kontraproduktiv, eine künstliche Feindschaft aufzubauen. Wir sollten nach wie vor darauf bestehen, dass wir befreundete Wikis sind. Kleine satirische Spitzen in den Artikeln sind dafür (auch um den Unterschied zu demonstrieren) durchaus möglich, aber wir sollten uns dabei immer gegenseitig mit Respekt behandeln. --Charly Whisky (Diskussion) 13:44, 3. Feb. 2018 (NNZ)

Das kann man nur unterschreiben. Kamelurmel (Diskussion) 14:03, 3. Feb. 2018 (NNZ)
  • Eine Lektion in gegenseitigem Respekt sehe ich an meine Adresse gerichtet zwar nicht als zu nötig an, da das einem meiner Grundprinzipien entspricht, aber ich wäre ignorant, nicht zumindest zuzuhören. Die Möglichkeit der Abschiedsgedanken war an User gerichtet, die eine gewisse Vergangenheit mit der Stupi teilen. Die zwei kurz hintereinander vorgenommene Einträge von frischen Neuanmeldungen haben dem nicht entsprochen. Zumindest der zweite von ihnen war deutlich trollmäßig. Der andere (überschrieben mit "Incognito") suggeriert, dass nach Phorgo alles den Bach runterging, was deine subjektive Einschätzung treffen mag, aber natürlich nicht gerade als der respektvolle Umgang gewertet werden muss, den du einforderst. Hättest du unter deinem Usernamen gepostet, sähe die Sache etwas anders aus. Eine Beleidigung eines unserer verdientesten User lasse ich mir nur ungern vorwerfen und werte ich daher auch selbst als gezielte Beleidigung deinerseits an meiner Person. Damit bestätigt sich leider, das Bild vom verbitterten Stänkerkalle, das manche von dir haben. Allerdings bin ich jemand, der sich nicht gerne in Schubladen stecken lässt und versuche das also auch bei anderen zu vermeiden. Ich bin jedenfalls weit, weit davon entfernt eine Feindschaft aufzubauen - weder zu den Kamelen noch zu dir. --HarryCane (Diskussion) 17:33, 3. Feb. 2018 (NNZ)
  • Schade. Das wäre jetzt eine Möglichkeit gewesen, zu besseren Beziehungen zurückzukommen. Aber da du das offensichtlich nicht willst, können wir keinen zwingen.
(Hier hätte man natürlich auch antworten können: Sorry, habe mich geirrt. Aber wenn dir das Bild vom „verbitterten Stänkerkalle“ so gefällt, dann behalte es ruhig. --Charly Whisky (Diskussion) 17:54, 3. Feb. 2018 (NNZ)
  • Ich habe herrvorragende Beziehungen. Wir reden doch miteinander, oder nicht? Ich respektiere dich und was du machst. Ich gehe selbstverständlich nicht mit jeder deiner Entscheidungen konform, und das erwartest du sicher auch nicht. Wir sind schließlich Individuen. Du hast damals beschlossen, statt dein Karnickel einfach neu zu zeichnen, lieber einen Mordsstreit vom Zaun zu brechen, von dem du dich bis heute noch nicht wieder erholt hast. Das war aber deine Entscheidung. Ich habe nicht gesagt: Lass uns mal eine Fehde vom Zaun brechen. Ich habe dir immer wieder freundlich die Möglichkeiten erklärt. Mir das heute noch übel zu nehmen: geschenkt. Auch das ist deine Entscheidung, die wahrscheinlich an dir mehr nagt als sie mich betrifft. --HarryCane (Diskussion) 18:13, 3. Feb. 2018 (NNZ)
  • Solch alten Kram brauchen wir doch nicht mehr aufwärmen. Das Karnikel ist neu gezeichnet, damit ist das Thema eigentlich vom Tisch, man hätte vielleicht höchstens noch akzeptieren können, dass es tatsächlich neu gezeichnet sei, aber das blieb leider aus.
Man muss auch nicht immer die gleichen Meinungen zu einem Thema haben – sonst wäre das Leben trist und eintönig.
Natürlich war das, was ich da auf diese Abschiedsseite geschrieben habe doppeldeutig. Eigentlich sind sogar drei Interpretationen möglich. Kerngeschäft der Satire sind nun einmal Anzüglichkeiten und Doppeldeutigkeiten, denn sie regen zum Nachdenken an. Auch wenn in der Satire manchmal etwas sehr boshaft klingt, ist es deswegen niemals bösartig gemeint. Sonst wäre der Satiriker ja mit dem Hassprediger auf eine Stufe zu stellen.
Was machen wir jetzt daraus: Wollen wir das eskalieren, oder uns beruhigen? --Charly Whisky (Diskussion) 18:23, 3. Feb. 2018 (NNZ)
  • Ich bin die Ruhe selbst. Ich muss auch keine alten Kamellen aufwärmen, hatte mich nur gefragt, woher all das Misstrauen rührt und es dann in deinen letzten Edits gefunden.

Die betreffende Seite ist jedenfalls kein Kondolenzbuch für Phorgo. Wenn das aber alles ist, woran du denkst und du der Meinung bist, deine Abschiedsgedanken an die Stupi in der Form äußern zu wollen, dann sag hier ein klares Wort dazu und ich stelle deinen Post wieder her. Oder formuliere, falls du das möchtest, deine Gedanken neu. Jetzt, da klar ist, dass du kein Neuuser bist steht dir das selbstverständlich zu.--HarryCane (Diskussion) 18:56, 3. Feb. 2018 (NNZ)

  • Oh, sehe gerade, du hast es drüben getan. Okay.--HarryCane (Diskussion) 18:57, 3. Feb. 2018 (NNZ)
Kamel:Phorgo war natürlich eher ein Stupidient, und als solcher hatte er einen besonderen Humor, was er einmal eindrücklich unter Beweis stellte, indem er glaubhaft verbreitete, die Stupidedia stünde vor einer Art feindlichen Übernahme. In die "Abschied"sdiskussion war ich als IP eingeschaltet, denn ich hatte einen ähnliche gelagerten Fall einer feindlichen Wiki-Übernahme erlebt. Nun ist es also keine Übernahme, wohl aber doch eine Umstrukturierung geworden. Stupidient:Uebel will also als großer "Sanierer" in die Wikiwirtschaftsgeschichte eingehen. Nun, wir werden ja sehen wie die Aktien sich entwickeln. Ansonsten hab ich durch einige interwiki-Edits in letzter Zeit auch meinen Respekt gegenüber Stupidedia bewiesen. Mein Account entstand jüngst, um das gelegentlich fortzusetzen. mfG, --Stups--