Harald Töpfer

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Potter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harald - mal ohne Brille

Harald Töpfer, ist ein ehemaliges Trampeltier, das durch seinen Kampf mit Eh-Mist-ich-habs-vergessen-aber-vielleicht-weißt-du-noch-wie-er-heißt bekannt wurde. Dieser war damals bekannter Sodomist, der unter anderem kleine Kamele tötete. Da Haralds Vadda Jeims ihn angezeigt hatte, weil Eh-Mist-ich-habs-vergessen-aber-vielleicht-weißt-du-noch-wie-er-heißt ihm eine Flasche Strohrum gestohlen hatte, übte er Rache an Jeims und schnitt Harald das ab, das ein Tier zum Kamel macht, seinen Höcker. Merkwürdigerweise starb Harald nicht daran, aber das liegt nur daran, das sein Gegner ihn nicht töten wollte. Sein Vadda Jeims und seine Mudda Lilie wurden damals von seinem Steinfeind Lord Voll-der-Mord umgelegt. Der arme Harald wuchs also als Waisenkind bei seiner fetten Tante und dem gertenschlanken Onkel auf. Denen war es total peinlich, dass Harald keine Höcker mehr besaß und deshalb sperrten sie ihn bis zu seinem 11. Lebensjahr ein. Da wurden sie überraschend von einem Obdachlosen überrascht, der als Hausmeister für eine Sonderschule arbeitete und auf einem Kurztrip bei ihnen vorbeischaute. Da er siene Madenmassen von seinem behaarten Körper entfernen musste, benutzte er die Toilette, in der Harald 11 Jahre lang eingesperrt worden war. In der Hoffnung der Schulleiter Weißer Brabbelbart könne ihn für Tierversuche gebrauchen und er selbst könne sich beim Weißen Brabbelbart einschleimen, nahm er ihn mit in die „Warze“, die Sonderschule, an der er arbeitete. Da er für die Versuche nicht geeignet war, musste Harald fortran als Schüler an diesem Internat arbeiten. Als solcher war er suizidgefährdet, da er immerfort als "Kastrierter" gehänselt wurde. Zweimal versuchte er dabei, sich während eines Sportkampfes zu ermorden, andere Male engagierte er Eh-Mist-ich-habs-vergessen-aber-vielleicht-weißt-du-noch-wie-er-heißt, der aber aufgrund dessen schlimmen Gestankes nicht in dessen Nähe wollte.

Die Bücher

Die Bücher über Harald Töpfer wurden von einer gewissen J. K. Rolex geschrieben. Mit diesen Biografien hat sie sich eine goldene Nase verdient, was verwunderlich ist, da die Bücher keinerlei Zusammenhang mit der Parfümindustrie hat, die diesen Preis verleiht.

Die folgenden Bücher wurden bereits veröffentlich und sollen glücklicherweise keine Fortsetzungen mehr erfahren:

Die Filme

Nachdem selbst die Parfümindustrie ihre Finger im Spiel hatte, wollte Hollywood nicht weiter warten und verfilmte einige Bücher:

Comics

Witziges zum Thema:

Siehe auch.png Siehe auch:  Eddy Stotter, der große Bruder von Harald Töpfer/Harry Potter
Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Kalaus Töpfer
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Harald Juhnke