Walkampf

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Walkampf ist ein äußerst brutaler Kampf, in dem sich die Wale gegenseitig die Stimme wegnehmen wollen (ein stimmloser Wal kann dann keine Walgesänge mehr aufführen, und ist daher auf die Produktion von Walmanifesten beschränkt). Die Brutalität des Walkampfes erkennt man schon daran, dass hinterher für die toten Wale in Massen Kreuze gemacht und Urnen gefüllt werden müssen. Walgänge können nur durch den Pottwal verhindert werden, und zwar, wenn er sich auf den Pott (Urne) setzt.


Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Wahlkampf, Wahlkrampf, Pot-Wahl