Biene

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bienen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biene, in einer Tulpe
Biene, nackt auf Blüte, leider trotzdem nicht sehr scharf…

Brummseliges, fliegendes, meist gestreiftes, stechmückenartiges Tier mit Hang zum Sozialleben in der Großfamilie. Der Volksmund behauptet, Bienen würden Blüten anfliegen, um sich zu ernähren. Jedoch steckt hinter dieser Verhaltensweise nur der stark ausgeprägte sexuelle Trieb.

Das Ziel jeder Biene ist es, Honig zum Verhonepiepeln zu sammeln.

Das bekannteste Nahrungsmittel, das mit Bienen in Verbindung gebracht wird, ist eben dieser Honig. Man sollte aber daran denken, dass Bienen diese zuckerhaltige, zähflüssig bis brockige Substanz herauswürgen - es ist also Bienenkotze! Guten Appetit!

Die meisten Bienen sind von Geburt an beelingual: Sie können Summen und Brummen.

Die bekannteste Biene von allen heißt übrigens Biene Meier. Zur brummigen Fairwandschafft geöhren Wespe Schulze und Hummel Müller. Drum ja die bekannte Redensart zum Dreigestirn ("Müller, Meier, Schulze") ...

Hauptsiedlungsgebiet der Bienen sind landesweit die Bäckereien, da es hier weniger mühselig ist an Süßes zu kommen. Als Gegenleistung für entgegengebrachtes Wohlwollen gibt es Bienenstich - sehr beliebt - weil auch sehr süß. Nur, manchmal tut das weh, besonders wenn jemand darauf allergisch ist oder dieser zu einer schweren Schwellung führt. Von sich aus verteilen die Bienen ihren Stich eher ungern, man muss sie schon grob dazu nötigen. Dies geschieht bestens dadurch, dass man versucht sich auf sie zu setzen oder ein wenig mit Gewalt in eine Richtung zu bugsieren, in die sie eigentlich nicht wollen.

Entgegen einem landläufigen Irrglauben gibt es auch die sogenannte „Flotte Biene“ nicht. Es gibt bedeutend schnellere Insekten. Selbiges gilt für die „Süße Biene“. Wer jemals eine probiert hat, der wird wissen, dass sie eher nach einem trockenen In-Sekt schmeckt, siehe Konkubiene. Als fruchtbar erweisen sich allenfalls Beziehungen zur Königin. Ganze Völker kann eine einzige Königin gebären. Da es im Bienenstock kaum weniger eng ist als im königlichen Eierstock, nennt man die rund 100 Jahre alt werdenden Königinnen englisch, weil sie wegen der Enge so gequetscht wirken auch Queen.

Siehe auch.png Siehe auch:  Drohnenangriff
Siehe auch.png Besuche bitte auch: Biene Maja | Bienenrecht | Turbiene | Husum | Summerer
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit: Blattinsekt