Billigfluchgesellschaft

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Billigfluchgesellschaft, auch Billigflucher genannt, stellt ein Unternehmen dar, welches sich drauf spezialisiert hat, besonders preiswerte Flüche anzubieten. Vor allem auf den Fluchkomfort verzichten solche Firmen im Gegensatz zu den normalen Fluchgesellschaften oftmals. In der Regel werden Auftraggeber wie Auftragsempfänger auch nicht mit kostenlosen Nahrungsmitteln versorgt. Gerade bei Langstreckenflüchen ist dies häufig problematisch. Selbstverständlich ist auch die Ausstattung des Fluchzeugs hier meist recht mager. Zur Marktstrategie der Billigflucher gehört es auch, dass Kunden bezüglich des Fluchwegs zum Fluchzielen nur wenig Mitspracherecht haben. Denn nur so können die Fluchkosten insgesamt niedrig gehalten werden. Vor dem Hintergrund ist es auch verständlich, dass Billigflüche auch stets Linen- und keine Charterflüche sind. Auch ein Rund-, Ski-, Funken oder Mondfluch ist in der Regel nicht auf Billigbasis zu erhalten.

Nicht zu verwechseln sind diese Unternehmen mit Stammtischgruppen, von denen nach ein paar Bierchen andere mit primitiven Beleidungen überschüttet werden. Jene sollten nämlich treffender Weise eher als Überflussgesellschaft bezeichnet werden.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Flugzeug, Flug, fliegen

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Fluchversuch, Fluchhund, Fluchabwehr