Forum:Darf Satire alles?

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
H ok.gif Forum > Darf Satire alles?
Hinweis: Dieser Fred wurde seit 1490 Tagen nicht bearbeitet. Dieser Fred ist offiziell versandet - die Diskussion damit Geschichte. Bitte nichts mehr hinzufügen.
Bei Bedarf dann halt einen neuen Fred starten oder diesen notfalls reanimieren.
Tipp.png Kurzzusammenfassung des Diskussionsergebnisses:
Parodie ist kein Freibrief, um sich an geschützten Werken zu bedienen. Darauf ist zu achten.

Hallo zusammen,

bei einigen Kamelen scheint sich neuerdings die Auffassung durchzusetzen, dass das Urheberrecht gegenüber der Satirefreiheit zurückzustehen habe. Wie steht ihr grundsätzlich dazu? Darf eine Parodie urheberrechtlich geschützte Werke verwenden? Natürlich ist das immer eine Einzelfallentscheidung, aber wie wollen wir hier damit umgehen? Als juristische Laien können wir nicht jedes Bild einzeln nach seiner Zulässigkeit beurteilen, weil wir die einzelnen Nuancen des Urheberrechts nicht kennen. Wir müssten uns also grundsätzlich dazu positionieren: Satirefreiheit versus Urheberrecht. Aktuell gibt es eine Diskussion dazu und es ist mit weiteren Uploads in dieser Form zu rechnen. Zumindest sollten wir diesen Gedanken in unser Regelwerk mit einbeziehen. Was meint ihr? Netti (Diskussion) 12:13, 23. Feb. 2015 (NNZ)

Auf jeden Fall muss zuerst ein sorgfältigerer Umgang mit Quellen und Lizenzangaben erfolgen, die sollten vollständig und richtig sein.(ich bin da sehr froh, das Kamele mit mehr Ahnung nochmal drüber gucken, versuche da aber selbst schon sehr ordentlich zu sein, hier ist halt kein Kindergarten, wo man davon ausgehen kann, dass andere dies für einen richten und wenn Zeit dafür verplempert werden muss, mühselig Angaben nachzuprüfen und nachzutragen, finde ich dies nicht gut, dass hat auch mit Achtung der anderen Herdenmitglieder zu tun..) Alles was urheberrechtstechnisch zur Gefährdung der Kamelo führen könnte, würde ich eher begraben,ohne lange zu fackeln. Alle Herdenmitglieder sollten sich da ihrer Verantwortung bewußt werden, jemand zahlt dafür, dass der Kameloserver läuft und die Kamele ausm Impressum sind wahrscheinlich die, die erstmal Ärger kriegen, sollte eine Urheberrechtsverletzung angemahnt werden.. Da darf kein Kamel persönliche Eitelkeiten pflegen!

In dem Zusammenhang, habe ich als Kamel mit wenig Netz- und überhaupt Computererfahrung die große Bitte, können wir im Hochladeformular, zu den Lizenzen noch diese CC 1.5, 2.0,3.0 und so einarbeiten..bin da jedesmal verzweifelt..Danke!Igor (Diskussion) 13:02, 23. Feb. 2015 (NNZ)

In der Vergangenheit gab es jede Menge intensiver bis enervierender Diskussionen zum Thema Urheberrechte bis hin zu massiver Frontenbildung. Auf der konstruktiven Seite ist das hier herausgekommen: Hilfe:Entscheidungshilfe für das Hochladen von Bildern. Auch ohne die Kenntnis jeder einzelnen Nuance des Urheberrechtes ist in vielen Fällen eine Einschätzung möglich, im Zweifel sollte man natürlich löschen. Persönlich bin ich sehr froh, dass in diesem Wiki nicht das Prinzip des vorauseilenden Gehorsams gelebt wird dahingehend, dass selbst erlaubte Dinge kategorisch ausgeschlossen werden. Im jetzigen Fall aber fehlten sämtliche Angaben. Wir brauchen bei allen Bildern die vollständigen und korrekten Angabe der Quellen und ihrer Lizenzen. Das dürfe nicht zu viel verlangt sein. Sind die Angaben wiederholt falsch oder unvollständig, sollte das Bild ohne lange Diskussion gelöscht werden, denn es kann nicht sein, dass Andere dann dauernd hinterherzuräumen haben. 8-D (Diskussion) 16:14, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Nachtrag: Dass einige Kamele der Auffassung sind, dass Satirefreiheit das Urheberrecht außer Kraft setzt, ist mir bisher entgangen. Wo kann man das bestaunen?
Hallo. Ich beziehe mich auf ein Zitat von K.urmel: "Die Rechtsprechung hat hier ganz klar einen Weg eröffnet, Collagen, die eine Parodie sind, auch ohne Verfremdung des verwendeten Bildausschnittes zu verbreiten als parodistisches Werk." In diesem Zusammenhang wird von K.urmel ganz klar gesagt, dass man mit Verweis auf die Satirefreheit (Parodiefreiheit) geschütztes Material verbreiten und verwenden dürfe. Mir war die Rechtsprechung dazu natürlich bekannt, aber ich erinnere mich an viele Gespräche, die ich zum Beispiel mit Kameloid dazu hatte und wir sind mit sowas immer ausgesprochen vorsichtig umgegangen und haben geschützte Werke meistens nicht verwendet, auch keine expliziten Bildparodien. Die Entscheidungshilfe für das Hochladen ist ein guter Hinweis, die haben wir damals gemeinsam erarbeitet. Was da meines Erachtens noch fehlt, wäre die Rechtslage zur angesprochenen Satirefreiheit, vielleicht mit einem Hinweis, dass das Verwenden geschützter Werke immer eine Einzellfallentscheidung bleiben muss und nur bedingt gestattet ist. Netti (Diskussion) 17:07, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Nochmal etwas Genauer: K.urmel bezieht sich auf diesen Passus. Darin geht es mehr oder weniger allgemein um Bildparodien und um die Verwendung von geschützten Werken. Zwar ist auch da noch die Schöpfungshöhe und die freie Benutzung ein Thema, aber hier in der Kamelopedia wurde das so ausgelegt, dass Parodien quasi das Urheberrecht verblassen lassen. Damit bin ich nicht einverstanden, weil es mir zu undifferenziert ist und weil ich denke, dass sich der Uploader auch weiterhin darauf beziehen wird. Netti (Diskussion) 17:19, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Nachtrag und Verbesserung: Ich meinte auf keinen Fall, dass man Kamelen die Einzelfallentscheidung regeltechnisch untersagen sollte, wir sind ja alle schon groß und gerade das Herdenmiteinander hängt ja davon ab, dass Diskussionen möglich sind und auch geführt werden. Ich denke nicht, dass neue Regeln nötig sind. Wohl aber verantwortungsvollerer Umgang mit Herdenressourcen. Dazu gehört für mich eine Angabe der Quellen und der Lizenzen..Bin ich da unsicher frage ich nach, oder bitte von vornherein in irgendeiner Form um Hilfe. Ich möchte nicht so verstanden werden, dass ich meine, jeglicherlei Werk, dass auch nur geringsten Zweifel bei Urheberproblemen zeigt, sofort ohne Diskussion zu löschen.Dies würde neue Ideen in der Tat beschneiden, was für ein Satirewiki eine fatale Entwicklung wäre..Eine ordentliche Quellenangabe sind Grundlage für sachliche Entscheidungsfindungen, dass wollte ich damit ausdrücken. Und sollten jedem Kamel eine Art innere Verpflichtung sein..Oh man, ich kanns heute nicht besser ausdrücken..Tut mir leid wenn es oben missverständlich rüberkam, ich hoffe jetzt wird es deutlicher. Zusammenfassung:Mehr Verantwortungsbewußtsein bei der Quellen- und Lizenzangabe,keine neue Regel nötig.Igor (Diskussion) 17:29, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Hallo Igor, ich bin ja auch dagegen, die Nutzer mit Regelwerk zu erschlagen. Aber wir haben hier so eine schöne Übersicht zum Hochladen von Bildern und diese könnte man hinsichtlich der Parodiefreiheit etwas konkretisieren. Ich fände es nicht so gut, wenn man jetzt sagen würde, dass Parodien grundsätzlich immer das Urheberrecht außer Kraft setzen. Das muss eine Einzelfallentscheidung bleiben und man kann sich nicht grundsätzlich auf die Parodiefreiheit berufen. Mir ist es einfach wichtig, da eine Handhabe zu finden, damit wir uns nicht auf diese Parodiefreheit festnageln lassen müssen. Netti (Diskussion) 17:51, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Hallo Netti, ich bin sehr froh, dass hier nicht mehrere Kamele das Urheberrecht aushebeln wollen, sondern nur eines irrt. Ich bekomme nämlich nicht alles mit, bin z.B. nur selten im Chat und lese hier zwar viel, aber nicht alles. Auf der Hilfeseite steht das schon alles, da gibt es z.B. die Faustformel zur Eigenüberprüfung, Beispiele und Links dazu. Alles schon drin. Muss nichts ergänzt werden, dann würde man auch verrückt. Eine spezielle Parodiefreiheit existiert im Urheberrecht meines Wissens allerdings nicht und ist zur Beurteilung auch gar nicht nötig, wichtig ist der inhaltliche Abstand zum Ausgangswerk, der eigene Werkcharakter. Und die Kriterien dafür finden sich auf der Hilfeseite. Wenns allle Jubeljahre mal ne Diskussion mit Jemandem gibt, so what. Stay tough :-) 8-D (Diskussion) 18:18, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Hallo, naja ich bekomme ja hier auch nicht so viel mit und das ist nun sicher keine so große Sache für die Kamelopedia. Bauchschmerzen habe ich bekommen, weil jemand der Meinung ist, geschützte Werke parodieren zu dürfen. Ich möchte ja auch kein grundsätzliches Verbot aussprechen, aber ich würde diese Frage auch nicht grundsätzlich bejahen wollen. Hier habe ich noch etwas dazu geschrieben, leider überschneiden sich die Diskussionen etwas. Wenn es für euch okay ist, ist es für mich auch okay, ich will wahrlich nicht so viel Wind machen, aber falls dies eine neue Entwicklung sein sollte, möchte ich es einmal angesprochen haben. Von mir aus kann der Faden dann geschlossen werden. Grüße, Netti (Diskussion) 18:39, 23. Feb. 2015 (NNZ)
Alles klar. Parodie ist kein Freibrief dafür, sich nach Belieben an geschützten Werken zu bedienen. Das sollte selbstverständlich sein, und das behalten wir im Auge. 8-D (Diskussion) 18:50, 23. Feb. 2015 (NNZ)