Frage:Muss man Briefe an Hundebesitzer beginnen mit 'Sehr geehrtes Herrchen ....' ?

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Igor[bearbeiten]

Wo bleibt denn da die Höflichkeit? Natürlich ist die korrekte Anrede:"Sehr geehrte Frauchen und Herrchen,..".

8-D[bearbeiten]

Auch Briefe an Hundebesitzer beginnen mit der allgemeinen nicht-Besitz-bezogenen Höflichkeitsform, z.B. "Sehr geehrter Herr.."

Weniger höflich allerdings ist das besagte Besitzen von Hunden. Schließlich handelt es sich nicht um ein Pferd! Auch das Bestehen oder Begehen von Hunden wäre so nicht ganz in Ordnung.

Igor[bearbeiten]

@8-D Kamele halten doch keine Hunde, sowas propanes..ääh profanes kommt nicht in die Pyramide. Da darf es schon mal ein genmanipulierter Säbelzahnticher sein.

8-D[bearbeiten]

@Igor: ..oder auch ein Löfe! Da sieht kamel mal, wie wenig Ahnung der Fragenstellmensch da von Kamelen hat!

Kamelurmel[bearbeiten]

Alles Tarnung

Kamelurmel[bearbeiten]

...camel loves dog!

Kamelurmel[bearbeiten]

Außerdem kann kamel doch Briefe in deutschem Fremdmööepp hufen an menschliche Hundebesitzer - mindestens in Norddeutschland ist das öfter nötig, weil man im Nebel plötzlich von Hinzen's und Kunzen's Hunden angefallen wird. Ich dachte Kamelopedia würde Kamele auch über die Welt der Menschen aufklären, soweit die relevant ist. Also, Leute, lest !!!

93.133.191.47[bearbeiten]

Diese Frage ist ja herrlich!

Höckeres Wesen[bearbeiten]

Nein. Hundebesitzer begrüßt man nur persönlich mit Pfötchengeben und wartet darauf, dass man einen Stuhl angeboten bekommt ("Nimm Platz!"). Lob wird mit einem Schwanzwedeln quittiert. Falls nicht vorhanden: Abschlecken geht auch!

DAS Kamäl[bearbeiten]

@Igor: Herrchen/innen (m/w/n) undinnen Frauchen undinnen alle anderen und anderinnen auch akzeptierten/innen Bewohner/innen des Hauses (m/w/n).