Kamel Diskussion:Chattrhand

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aolzheimer-Krankheit: (amerik.) Aolzheimers disease; syn Demenz vom Aolzheimer-Typ; oft Spätfolge eines intensiven Aolkoholismus; progrediente Hirnatrophie, die ab dem 40. Lj. v.a. bei Frauen auftritt; eine Minderheit von ca. 50 % von Männern ist belegt; fam. Häufung möglich. Neuerdings wird eine besorgniserregende Vorverlegung des Krankheitsbeginns bis ins Grundschulalter beobachtet. Andere, hersteller- und landestypische Bezeichnungen wie Jahuu-Exstase, IRComplex, Aiseekju kommen ebenfalls vor.

Formen: 1. körperliche (physische) A.: Merkmale sind die Entw. von Zwangshaltungen und Verkrampfungen, die erst nach längerer Zwangspause remittieren; Dekubitalerscheinungen an der Sitzfläche, Genickstarre, Bindehautreizungen und Sehnenscheidenentzündungen an den Fingern.

2. seelische (psychische) A.: u.a. gekennzeichnet durch starkes, gelegtl. übermächtiges oder gar zwanghaftes Verlangen, sich an den nächstverfügbaren Rechner zu setzen und mit anderen Betroffenen Kontakt aufzunehmen, um sich pos. Empfindungen zu verschaffen oder unangenehme zu verdrängen; einer Gleichgültigkeit gegenüber der Umgebung; verminderte Kontrollfähigkeit über Beginn und Ende des Internet-Besuchs einschl. erfolgloser Versuche, diesen zu verkürzen; Vernachlässigung wichtiger sozialer und beruflicher Interessen; fortgesetzter Mißbrauch trotz des Wissens über dessen schädliche Folgen. Häufig folgt daraus auch Zwang zur Beschaffung immer neuerer Geräte bis zu gravierenden materiellen Beeinträchtigungen der Patienten. Nicht zu vergessen ist der volkswirtschaftliche Schaden durch intensivierten Konsum von Alkohol und Tabak bei Umsatzeinbuße für die örtliche Gastronomie, was durch Risiko-Minderung für den Verlust der Fahrerlaubnis nur unzureichend aufgewogen wird. Pathol./Anat.: Makroskopisch Hirnatrophie insbes. im Bereich der Hirnrinde im fronto-temporalen u. parieto-okzipitalen Bereich; histol. granulovakuoläre Degeneration, senile Plaques, Aolzheimer-Degenerationsfibrillen.

Urs.: unklar; diskutiert werden Vorschädigungen durch berufliche Aktivitäten, bei Kindern durch Vorbilder;

Diagn.: unspezif. oder normales EEG; in der kranialen Computertomographie Normalbefund od. innere u. äußere Hirnatrophie; Verhaltensänderungen meist gering; auffällig sind sprachliche Beeinträchtigungen wie Einschränkungen des Wortschatzes, Neuschöpfung von Wörtern und Benutzung eines charakteristischen Slangs mit unvollständigem Satzbau.

DD.: Spielsucht.

Ther.: praktisch unmöglich, da die Summe aller Laster nicht unter ein Minimum zu drücken ist... --Chattrhand 17:06, 16. Dez 2006 (CET)


Ouuu du Arme, na auf alle Fälle:

Willkommen in der Herde, Chattrhand!
Camel in a box klein.png

Ich begrüße dich mal im Namen aller Kamele in der Kamelopedia. Du wirst zu Beginn sicher den Eindruck haben, die Kamelopedia sei verwirrend und unübersichtlich. Keine Sorge: dieser Eindruck wird rasch abgelöst durch die Erkenntnis, dass die Kamelopedia tatsächlich verwirrend und unübersichtlich ist.
Solltest du eine Frage haben, wird sie vielleicht jemand anders beantworten, ich bin erstmal wech!
Wirf vielleicht mal einen Blick in die Einführung. Und im Zweifelsfall: Sei mutig! Irgendein Kamel bügelt's dann sicher wieder aus…

Viel Spaß hier, und noch etwas, das mir selbst in der Kamelopedia schon oft geholfen hat: Mööepp!

nützliche Links: HilfeWörterbuchKamelForumChat     
AnnaLog 20:18, 16. Dez 2006 (CET)