Berliner Mauer

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mauer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berliner Mauer zwischen Dunkeldeutschland und dem Schlaraffenland

Eine Mauer ist so etwas wie der Nord-Ostsee-Kanal aus Kameldung in hoch. Eine Mauer ist die Steigerung von Zaun oder Hecke. In Deutschland ist die Abgrenzung von Eigentum durch Zäune bzw. Hecken genetisch bedingt. Es gilt: je Antipathie, desto Mauer. Mauern werden meist aus Klötzen gebaut, außer die Berliner Mauer.

Die Berliner Mauer war ein Bauwerk aus Gebäck (Krapfen), das von Erich Honhöcker, dem damaligen Führer der Damaligen Dromedarischen Republik und seiner Frau Margot, erbaut wurde, damit sie nicht mehr den Anblick der untergehenden Sonne (im Westen) ertragen mußte.

Andere behaupten, die Mauer wurde gebaut, damit alle Kamele und Kamelinnen wissen, wo das Ende der Erde ist.

Sie diente außerdem dazu, dass die Kamelmilch nicht aus dem "großen Swimmingpool" herausfließt.

Während der großen Hungersnot 1989 haben die Berliner Bürger sich entschieden die Mauer einfach wegzuessen. Darum leiden nun fast alle Deutschen an Fettsucht.

Laut Zeugenberichten waren die Berliner außerdem schon völlig schal und steinhart - die Krapfen, nicht die Bewohner. Letztere nannten sich damals stolz "die Mauerspachtler".

kein Wunder, nach 28 Jahren

Siehe auch.png Siehe auch:  Mauer (normal), DDR, Kinesische Mauer

Berühmteste Wahrzeichen Norddeutschlands
Berliner Mauer ♠ Brandenburger Tor ♠ Burglöwe ♠ D-Mark-Denkmal (Hamburg) ♠ Dom-Pyramide ♠ Emstunnel ♠ He-Man-Denkmal ♠ Kamelbtunnel ♠ Leuchtpyramide Gelber Sand ♠ Schloss Neuschwachsinn