Minderwertigkeitssteuer

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Minderwertigkeitssteuer ist eine Steuer, die auf minderwertige Gedanken und Gesetzesinitiativen erhoben wird. Erhebliche Widerstand kommt von Minderwertigenverbänden, die um ihre Minderwertigkeit fürchten.

Die Steuer wird von vielen als unsozial betrachtet, da die meisten Politiker und Manager zu wenig verdienen, um die Steuer auch tatsächlich zu bezahlen. Auch dürfte die Steuerlast bei konsequenter Umsetzung die Bundesregierung selbst in kürzester Zeit in den Bankrott treiben; und Verfahren zur Rettung von Bundesregierungen sind (anders als jene zur Rettung von Banken und Pleitestaaten) noch nicht entwickelt.

Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Steueramnesie