Motten dot com

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MOTTE.jpg

Motten dot com oder auch Motten.com ist eine Internetseite, die sich mit "mörbiedn Küriösidadn" befasst. Das sind zum Beispiel schreckliche Todesfelle (Pelze vom Tod), Krankheiten wie sächseln und Bielefeld, Fotos aus der Autopsie (KFZ-Basteln) und der Flohrensik, sowie darstellung von perversitäten und anderen menschlichen Eigenarten.

Gliederung:[bearbeiten]

Die Hauptseite beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit Motten und deren Todesarten. Das Ergebnis davon sind dann z. B. grauenvolle Fotos von mit Schuhen zerqueschten, an Synthetikfasern erstickten oder gemottenkugelten Motten.

Unter Todesfelle bekommt man eine Auswahl von neuen und ansprechenden Pelzen. diese sind auf der betreffenden Seite katalogartig aufgelistet und können sofort und gleich via Internet bestellt werden.

Die Fachrichtung Autopsie hat überhaupt garnichts mit der Hauptseite zu tun und steht nur aus rein wirtschaftlichen Gründen auf dieser Seite.

Die nächste Unterkategorie, die Flohrensik, beleuchtet das Thema "tote Motten" von der wissenschaftlichen seite und is eigentlich nur eine Ausrede für noch mehr von diesen Bildern.

Die letzte und gleichzeitig am schönsten anzusehende Rubrik is die der perversitäten. Sobald man auf diese Seite wechselt, bekommt man dank der Zensur von DENEN eine Auswahl an formschönen, schwarzen Balken zu sehen.

Geschichte:[bearbeiten]

Über die Ersterscheinung von Motten dot com streiten sich die Wissenschaftskamele. Die einen meinen, das die Seite das erste Mal Damals erschienen ist, wärend die anderen der Meinung sind, das die Seite erst kurz nach Früher online gegangen wäre. Sicher ist jedoch, dass SIE diese Seite ins Leben gerufen haben, um unbedarfte Jung-Kamele in Versuchung zu führen und den letzten Rest der ohnehin mangelhaften Erziehung auszutreiben.

Öffentliche Meinung:[bearbeiten]

Die öffentliche Meinug zu dieser Seite ist den Machern eigentlich total Egal. Dies liegt wohl Hauptsächlich daran das diese Macher welche von DENEN sind und aus Bielefeld kommen.

Sonstiges:[bearbeiten]

Motten dot com ist doof und man sollte sie erst gar nic... O.K., O.K., ist ja gut. Aber nehmen Sie diese Pisstole von meinem Hinterkopf! Äh wo war ich? Ach ja: Motten dot com ist DIE Seite schlechthin und man sollte sie sich UNBEDINGT ansehen. Am besten, sie fügen die URL gleich ihren Favoriten (Internettichsplorer; ist von DENEN)/Lesezeichen (Feierfochs; ist auch von DENEN) hinzu oder machen die Seite gleich zu ihrer Startseite. Das war's.

Machtwort[bearbeiten]

Die Motten haben inzwischen das dot com weggefressen, weil es eine reine Linkverarsche ist und die Illuminaten empfehlen stattdessen heimische Motten, zu finden unter Urdeutsche Motten, was einer kleinen kamelopedischen Nachhilfe in Sachen Heimatkunde entspricht. Wir lernen daraus: Internationale Motten sind nicht gut, kümmern wir uns um die eigenen Klamotten!