Donnerstag, 23.10.2014, irgendwann zwischen 09:00 und 11:00 Uhr: Einige Minuten geplanter Stromausfall.

Lyrik

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lyrik wurde erfunden, weil viele Autoren einfach zu faul oder zu dumm sind, um zusammenhängende Texte zu schreiben. Als Lyrik wird folglich alles bezeichnet, was sinnlos ist und eher untereinander als nebeneinander geschrieben wird.

Klassische Lyrik[bearbeiten]

Ja früher, da war alles besser, und die Lyrik hatte noch feste Regeln. Der Lyriker war an strenge Vorgaben gebunden wie etwa beim großartigen Hieronymusgedicht. Dadurch kam – zumindest zum Teil – etwas Sinn- und Niveavolles heraus.

Beispiel für klassch... äh klasiss ... äh achscheißdrauf alte Lyrik[bearbeiten]

Wie den Treiber himmlische Lust erfüllet,
Kommt der Brüder einer, auch selges Kamel,
Den des Himmels Freundschaft mit ihm verklebte
Zu der unsterblichen Pyramide,
Wo ein ewger Frühling die Wüste kleidet
Und ich voll unsterblicher Kraft die Schöpfung
Sehe, staune, himmlische Freundschaft mich mit unsterblichen Kamelen vereinet.

Beispiel für ein japanisches Hai-Kuh[bearbeiten]

Heiliger Nichtschmaus:
Hindu-Hai umschwimmt ganz cool
schiffbrüchige Kuh.

Beipiel für ein chavistisch-bolivarisches Lamarack[bearbeiten]

Ein Lama von den Andenhöhn,
nach Lima will's, weil es in den
Hufen es juckt
bis dass es spuckt.
Betroffen ist der Dichter. (stöhn!)

Modernde Lyrik[bearbeiten]

Mit der Zeit fing die Lyrik wie alles an zu modern und veränderte sich. Die Autoren waren jetzt so faul, dass sie nicht einmal mehr sinnvolle und reimende Gedichte schreiben konnten. Germanisten begannen diese Lyrik zu lieben, weil man in diese sinnfreien Gedichte alles hineininterpretieren kann, was man will.

Lyrik für Anfänger: Kinder-Reime

Beispiel für modernde Lyrik[bearbeiten]

ich
so viel Raum
vergangen
so viel Zeit
DU
meine Rettung Brücke Notbrot

Interpretation eines Germanistik-Professors, 54, verheiratet, 3 Kinder, aus Ulm[bearbeiten]

"Der Lyriker zeigt uns hier eindringlich seine Einsamkeit und sein Bedürfnis, errettet zu werden. Schon das klein geschriebene "ich" zeigt uns, dass er von dem großen "DU", was ein Implikationszusammenhang… (es folgen 34 DIN A4-Seiten, Quallenangaben nicht mitgezählt) …also ist der Text eindeutig eine Entschuldigung für die begangenen Taten im zweiten Wurstkrieg."

Wahrheit[bearbeiten]

Ein anonymer zwanzigjähriger Student, der weder Groß- und Kleinschreibung noch Grammatik beherrscht, hat spaßeshalber Wörter aneinandergereiht.

Siehe auch.png Siehe auch: Kammmelkordel (Lyrik) | Gedicht | Dichter | Friedrich Schiller | Zusammengewürfelte Lyrik | Mäusespeck
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Leidartikel | Journalist