Bierschicht

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Bereich des gewerblichen Maurerhandwerks wird als Bierschicht die Zeit zwischen Arbeitsbeginn und Feierabend bezeichnet. Die Bierschicht wird im Normalfall von ausgedehnten Erholungspausen unterbrochen, da das oft erschreckend hohe Arbeitstempo für junge Maurergesellen ohne Unterbrechung kaum durchzuhalten ist. In den Pausen hat der gemeine Maurer Gelegenheit, sich mit isotonischen Getränken wie Kaffee und Energie-Riegeln in Form von Mettwurst-Broten zu regenieren.

Begleitet wird die Bierschicht oft von spassigen Gesellschaftsspielen wie "im Matsch wühlen" oder "Steine um die Wette stapeln". Auszubildende werden auch gerne zum "Getränkemarkt-Wettlauf" verdonnert.

Unter Maurern hat sich folgender Ablauf der Bierschicht eingebürgert:

Ein Stein, ein Kalk, ein Bier.
Ein Stein, ein Kalk, ein Bier.
Ein Stein, ein Bier, ein Kalk, ein Bier.
Ein Bier, ein Bier, ein Bier...