Didgeridoo

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Digeriklo

Das Didgeridoo ist ein Rohr oder eine Röhre aus Bambus, Eukalyptus, Plastik, Eigenbaum, mit dem man keinen blasen, sondern höchstens einen röhren, hecheln oder husten kann - das allerdings ununterbrochen ohne aufzuhören. Die Sabberei dabei erinnert an Kamele. Die Funktionsweise ähnelt der einer Dampfmaschine - zwei Löcher mit hinten was rein und vorne was zum Späterkriegen. Das Bild zeigt ein Kamel an seinem größten Rohr. Es kommt ursprünglich aus Tralien, wo es von den Aborigines zur Musik genötigt wird und denselben Stellenwert hat wie hier das Jodeln oder der Schändie und hat große Bedeutung in der Esoterik und im Natural-Techno-Bereich. Erfunden wurde es wahrscheinlich, um den lieblichen Gesang des Rotkamehlchens nachzuahmen.

Sonderform: Modem[bearbeiten]

Die Tralischen Kamele sind die einzigen Kamele, die mittels des Didgeridoos eine Stehende Welle erzeugen können. Daher ist dieses Instrument auch besonders gut zum Surfen geeignet. Im Internet-Jargon wird es aufgrund seines charakteristischen Klangspektrums auch als Modem bezeichnet.

Sonderform: Klophon[bearbeiten]

Das Klophon ist eine eigene Sonderanfertigung eines Didgeridoos, nachdem der Musiker immer wieder zu hören bekam, wie beschissen seine Musik doch klänge. Es hat bösonders bei denjenigen, die sich beim Spiel auf die Schüssel setzen, verblüffende therapeutische Wirkungen aufzuweisen.

Kamelomini.png MerkelsatzWenns Arscherl brummt, ists Herzerl gsund!


Siehe auch.png Siehe auch: Prinzip des kommunizierenden Röhrens