Gregor Potjomkin

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fürst Potjomkin)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Strasse nach Plänen von Potjomkin in Bad Humbug.

Gregor Potjomkin (* 1939 in Wolkenkuckucksheim) ist ein im Rufe der Genialität stehender scherzherzoglich-kalauischer Baumeister der Gegenwart.

Er wirkte bereits an der Errichtung zahlreicher scherzherzoglicher Luftschlösser mit, insbesondere an Wolkenkuckucksheim und Scherzherzogenruhe. Bekannt geworden ist Potjomkin freilich durch die repräsentative Neugestaltung der kalauischen Hauptstadt Sickjoke, insbesondere des Boulevard de Résopal. Dieser sollte nach dem Willen des amtierenden Scherzherzogs Zettbraham des Letzten zur prächtigsten Prachtstraße des gesamten kindoozeanischen Raums wenn nicht der Welt werden. Ausländischen Staatsüberhäuptern sollte er bereits auf dem Weg vom Flughafen zum Platz des Despotie eindrucksvoll die Errungenschaften des kalauischen Volks und dessen Überlegenheit gegenüber sämtlichen anderen Nationen vor Augen führen. Sehr bald musste Seine Insuffizienz freilich feststellen, dass die geplanten Prunkbauten den - schon durch die Errichtung der scherzherzoglichen Luftschlösser arg gebeutelten - Staatshaushalt hoffnungslos überfordern würden.

Potjomkin hatte daraufhin den Einfall, die ohnehin nicht benötigten Keller-, Souterrain-, Etagen- wie Dachgeschossräume sowie sämtliche Seiten-, Binnen- und Rückwände der Gebäude einfach wegzulassen. Weitere Kosteneinsparungen erreichte er dadurch, dass er auch die Fassaden lediglich aus Pressspan, Gips und Pappmaché fertigen, das Ganze dann bunt anmalen und mit ein wenig Zuckerguß verzieren ließ. Der Scherzherzog zeigte sich tief beeindruckt und ließ Potjomkin beim ersten Defilée über den neu gestalten Boulevard de Résopal mit sich im offenen Wagen fahren. Danach erhob er ihn in den Fürstenstand.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit: Karl-Marx-Allee