Frisur

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Frisur versteht man eine eigenartigen Anordnung der Haare. Überwiegend dient sie dazu, andere Kamele auf sich aufmerksam zu machen - andere dienen aber auch zur Verteidigung.

Einige Variationen[bearbeiten]

Punkamelundkamelschwanz.JPG Kammmel.jpg Spikes.jpg Glatze.jpg Bedacht.jpg Dauerwelle.jpg
Kamelschwanz und Irokäse Kammmel Totale Abart des
Iros: Spikes
Ohne Haardach in gleißender Hitze Spitze Typen, gut bedacht:
Leningrad-Kamelboys
Dauerwelle
  • Kamelo-Look: Verbreitet in den 70er Jahren, vor allem in der USA
  • Irokäse: Auch bekannt als Punkamel–Frisur oder Haarfächer; wird mit Hilfe von Schmierkäse in Form geföhnt
  • Antenna: Zielgerichtete Anordnung der Haare zum Empfang bestimmter Frequenzen;
    bei den Alien Gang und Gäbe
  • Kamolbe: Wurde im Mittelalter getragen
  • Kamelschwanz: Ursprünglich für den Arsch, jetzt in der Variante Haupthaar, das zum Fliegenwedel gebunden wird
  • Spikes: Stacheln auf dem Kopf, die zur Verteidigung dienen
  • Schmalzlockamel: Kamelhaarschnitt, der mit ein bisschen Fett zum Glänzen gebracht wird
  • Barockamel–Haartracht: Sieht ein bisschen komisch aus
  • Fellhelm: Kopfschmuck aus verfilztem Kamelhaar
  • Spitzdach: Sonnenschutz und Verteidigung in Einem
  • Devillockamelle: Hängeversion des Spitzdaches; Sichtsperre vor dem Gesicht in Form einer nach unten gebogenen Spitze;
    geeignet für leidende Gemüter, die das Elend nicht länger mit ansehen können.
Barockfrisur.jpg Kamalien.jpg Fellhelm.jpg Bob Ross.jpg Igelfrisur.jpg Devilloeckchen.jpg
Unfreiwillige Barockfrisur
(Was für ein Hundeleben)
Ganz Alien:
Antennalook für guten
Empfang und starke
Kommunikation
Legendärer Fellhelm Auch nicht unbekannt:
Fellhelm Bob Ross
Jugendliche mit Igelfrisuren Blöd: Wenn die Devillocke mitten
beim Auftritt dem Sängerknaben
an der Nase kitzelt

Siehe auch.png Besuche bitte auch: VoKuHiLa | Glatze | Bart | Kopfhautmassaker