Kamelopedia Diskussion:Gesungene Kamelopedia

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist der Projekt-Teaser, der zum Beispiel auf der Hauptseite und auf Kamelopedia:Projekte Verwendung findet.

H projekte.gif Aktuelle Projekte

link=Projekt:{{{%TITLE%}}} Gesungene Kamelopedia

Bereits 56 Artikel wurden vertont! Damit Übersteigt der Prozentsatz an vertonten Artikeln hier den der Wikipedia um ein Vielfaches! Höre interessiert zu oder lass dich einfach berieseln...

Siehe auch.png Weitere Projekte

Singkamel.JPG

Siehe auch.png Gesungene Kamelopedia

Bereits 56 Artikel wurden vertont! Damit Übersteigt der Prozentsatz an vertonten Artikeln hier den der Wikipedia um ein Vielfaches! Höre interessiert zu oder lass dich einfach berieseln...


Zu beachten... Diese Seite wurde zusammengebastelt aus den Lemmata Kamelopedia Diskussion:Gesungene Kamelopedia (vollständige Versionsgeschichte hier) und Projekt Diskussion:Gesungene Kamelopedia (komplette History da).

Lob[bearbeiten]

Echt Klasse....202.47.226.50 05:38, 23. Apr 2005 (CEST) gut gemacht LOL

Dem kann ich nur beipflichten *hihi*! In dem Zoo aus dem ich komme (wurde aufgelöst 89) hieß das "fröhlich sein und Singen". Das ganze könnte sich zu einem Song-Wettbewerb oder so entwickeln *fg*. Wenn mich hier wer ärgert sing ich auch was *droh* ;-) --MachIss Post 10:38, 23. Apr 2005 (CEST)
Jo, mach nur, der erste Sampler soll so schnell wie möglich vollwerden! Aber leider sind die meisten Artikel nicht so gut singbar. Auch bei Kammmelkordel war das Metrum leider sehr unregelmäßig. -- Scheißefresser 19:55, 23. Apr 2005 (CEST)
Es machen zu wenige mit. Wie kann man das ändern? -- Scheißefresser 00:30, 14. Mär 2006 (CET)
Man könnte Tips geben, welche Software zur Klangerzeugung verwendet werden kann. --Äksperde 12:05, 21. Apr 2006 (CEST)
rec, sox, gwc, soundtracker, ecanormalize usw. -- Scheißefresser 01:08, 22. Mai 2006 (CEST)

Anleitung[bearbeiten]

Ein Anleitung mit Tips und Tricks, wie kamel am besten einen Artikel vertont, würde die Einstiegshürde etwas erniedrigen. Ich würde es selber machen, habe aber keine Ahnung von Audiobearbeitung. -- Ameise 10:52, 11. Aug 2006 (CEST)

Wenn es am Wochenende weiter so schön regnet, werde ich evtl. die Anregung aufgreifen und [1] ins kamelische übersetzen. C 80.133 PO 19.204 14:30, 11. Aug 2006 (CEST)

Erster Versuch:

Zutaten[bearbeiten]

  • Mikrofon : Ein billiges reicht meistens, aber es sollte ein richtiges Mikrofon zum Aufstellen oder in-der-Hand-halten sein. In Laptops eingebaute Mikrofone sollten lieber nicht verwendet werden. Ebenso zu vermeiden sind die Mikrophone von (Mobil)Telephonen, Grammophonen und Stethoskope.
  • Aufnahmeprogramm: hier empfiehlt sich das freie und kostenlose Programm Audacity
  • Zeit und Geduld : Weder Kamel noch Mensch kann einen längeren Text völlig fehlerfrei lesen. Mit der Schnittfunktion von Audacity lassen sich zwischenzeitliche Ausrutscher jedoch leicht korrigieren. Dennoch sollte man einige Zeit für die Nachbearbeitung am PC einplanen. Pro Minute Text ungefähr eine bis zwölf Stunden, je nachdem ...
  • eine angenehme Stimme - oder transponieren, bis sie irgendwie brauchbar klingt

Tipps[bearbeiten]

Sprechen – gewusst wie[bearbeiten]

Ein paar Tipps für gute Aufnahmen:

  • Zuerst den Artikel am Bildschirm durchlesen. Allenfalls Fehler oder holprige Formulierungen korrigieren. Aussprache von Fremdwörtern kennen.
  • Artikel ausdrucken (nicht zu kleine Schrift).
  • Aufnahmestudio finden: ruhiges Zimmer, Fenster geschlossen, eventuelle PC-Lüftergeräusche können mit der Funktion Rauschen entfernen beseitigt werden
  • Langsam sprechen: ungefähr 25 % langsamer. Zuhörer können dem Gesprochenen dann leichter folgen und sich auf den Inhalt konzentrieren. Also bewusst langsamer als normal sprechen.
  • Nicht direkt in das Mikrophon sprechen, sondern daran vorbei, um Pustegeräusche und Ploppen zu vermeiden. Trick: ein Papiertaschentuch um das Mikrophon wölben und mit Gummiband befestigen.
  • Beim Lesen nicht an Textblättern, Mikro etc. fummeln. Nur bei Abschnittspausen umblättern und Geräusche später herausschneiden.
  • Text in Abschnitten lesen. Bei Fehlern: mindestens den ganzen Satz wiederholen, dabei die vorher fehlerhafte Stelle nicht übertrieben betonen!
  • Links wie normalen Text lesen, es kann sich auf die wichtigsten Links beschränkt werden.
  • Nachbearbeitung am PC; Abschnitte einzeln und in Originalqualität abspeichern, damit später einzelne Abschnitte neu gesprochen werden können oder der Text in einem anderen Format angeboten werden kann.
  • Die Abschnitte zusammensetzen und in Ogg Vorbis-Format umwandeln (siehe unten).

Qualitätseinstellungen[bearbeiten]

Bevorzugte Qualititätseinstellungen sind laut der englischen Wikipedia nunmehr:

  • 48 kbit/s,
  • 44.1 kHz
  • mono
  • 16 Bit

Manchmal werden aber auch schon 80 kbit/s verwendet. Je höher allerdings die Qualitätseinstellungen, umso größer die resultierende Datei. Auf den Wikipedia Commons ist die Größenbeschränkung für den Upload von Dateien derzeit bei ca. 18 MB. Diese Einstellungen ermöglichen allerdings schon sehr gute Ergebnisse.

Ogg Vorbis-Kodierung[bearbeiten]

Oggenc Bedienung per Kommandozeile:

oggenc -t "Titel" -d "Datum" datei.wav

Um kleinere Dateien zu erhalten (reicht für das gesprochene Wort allemal), sollten folgende Optionen verwendet werden:

oggenc --downmix -q 0 --resample 22050 -t "Titel" -d "Datum" datei.wav
  • Mono statt Stereo (Kommandozeilenparameter --downmix)
  • Niedrige Qualität (-q 0 oder -q -1)
  • Niedrige Samplerate, z. B. 22050 oder noch kleiner. (--resample)

Für Windows gibt es ein kleines Tool, um das Encodieren per Drag&Drop zu erledigen. Außerdem können per Klicken die Einstellungen vorgenommen werden: OggdropXPd. Downloads unter: http://vorbis.audiohq.de/

Mac-User können das Programm Switch benutzen, welches auch für Windows und Linux verfügbar ist.

Detaillierte Windows-Anleitung[bearbeiten]

Lade zunächst von http://audacity.sourceforge.net/about.php das Programm Audacity. Nimm immer einen einzelnen Absatz auf. Solltest du dich versprechen, klicke auf Stop, markiere den Anfang des letzten Satzes und lösche ihn. Klicke auf Aufnahme und fange mit dem Satz neu an. Höre dir am Ende den ganzen Absatz an. Bist du zufrieden, speichere ihn als WAV-Datei (4 MB/Minute) oder als sehr hochqualitative MP3/OGG (MP3 am besten über 192 kbps). Solltest du jeden Absatz gesprochen haben, füge alle Dateien zusammen (ich habe das mit der Freeware MP3Merger [2] gemacht. Zu guterletzt in OGG konvertieren. Dazu habe ich die Freeware CDEx verwendet und die Qualität auf das Minimum (-1) gestellt. Für Fragen wende dich an Benutzer:APPER.

Man kann mit Audacity aber auch mehrere Spuren aufnehmen, also zum Beispiel eine Spur für jeden Absatz, diese kann man dann zusammenfügen, ohne dass man MP3Merger braucht. --TomK32 WikiReader Internet 09:20, 27. Nov 2004 (CET)


Basiert auf Wikipedia:Wikiprojekt_Gesprochene_Wikipedia/Howto aus der Wikipedia; Lizenz: CC-by-SA, GFDL; Autorenliste.


Besser als Wikipedia[bearbeiten]

Statistisch gesehen haben wir mehr gesungene Artikel als die Wikipedia gesprochene.

  • In der Kamelopedia sind 0,2% Prozent vertont
  • In der Wikipedia sind dagegen magere 0,03% aller Artikel (in deutsch) vertont

FredK 15:25, 22. Aug 2006 (CEST)

Na. wenn das nix ist, weiß ich auch nicht. Trotzdem haben wir noch nicht genug für eine CD. Aber das wird noch. --KKK 21:55, 18. Aug 2006 (CEST)

Singen oder Sprechen?[bearbeiten]

Ist es trotz des Titels "Gesungene Kamelopedia" okay, wenn man einen Text einfach nur spricht statt zu singen, und dabei auch auf irgendwelche dummen Beats im Hintergrunz verzichtet? --der Wutzofant (✉✍) 01:08, 24. Jan 2007 (CET)

Probiere es doch einfach aus! -- Scheißefresser 00:41, 25. Jan 2007 (CET)

.ogg???[bearbeiten]

Was für ein Dateiformat ist denn für die "gesungene Kamelopedia" notwendig? -Wenn ich eine öffnen möchte, erscheint nur: "Möchten Sie diese Datei speichern, oder online, nach einem Programm zum öffen dieser Datei, suchen. -Sucht man danach erscheint: Dateityp: Unknown und daß dieser Dateityp nicht von Windows erkannt wird.
Ich würde sehr gern einen Beitrag „singen“, aber weiß nicht, welches Format er haben soll. Außerdem möchte ich ihn ja dann auch abspielen können.
Lieber Gruß PiMaYou 18:04, 31. Jan 2008 (CET)

rec, sox, gwc, soundtracker, ecanormalize - das sagt mir alles nichts. Über wikipedia, habe ich dann die HP von soX gefunden (ich bräuchte v.A ein Programm, mit dem man Schneiden kann). Aber wo man es downloaden kann, habe ich auch nicht gesehen.
Die Gesungene Kamelopedia ist viel zu kompliziert!
Keine Erklärungen, oder direkte externe Software-Links.
PiMaYou 18:53, 31. Jan 2008 (CET)

In schnell und vereinfacht: .ogg ist wie .mp3 nur in frei.
Damit alle Player in Windows das abspielen können, installier dir den passenden Codec. Ich hab dir das mal auf meinen Server hochgeladen, da die offizielle Seite nu' gerade down ist (jedenfalls von hier aus).
oggcodecs_0.73.1936.exe
Zum Schneiden usw.: http://www.audacity.de/ Gruß, Nachteule 18:55, 31. Jan 2008 (CET)

oggcodecs_0.73.1936.exe hat aber ein sehr merkwürdiges Vertragsgeflecht... Gibt es keine Homepage, die einen ordentlichen Download gestattet?
PiMaYou 19:18, 31. Jan 2008 (CET)

Quick and Dirty - Variante:[bearbeiten]

Für kurze und simple Mini-Aufnahmen, die kein Zusammenschneiden erfordern, habe ich (*duck* - das hören die Profis hier gar nicht gern) mein Handy benutzt, Ergebnis: "Tondokumente" in Rauchen und in Pisa. Die Handydateien musst du auf Deinen Computer laden (Gebrauchsanweisung Handy). Leider haben Handydateien ein Kamelopedia-unfreundliche Dateiformat mit der Kennzeichnung .amr. Du musst es also in .ogg umwandeln - das geht narrensicher und superschnell mit diesem Datei-Konverter - dort einfach hochladen, unter "Eingang" Format .amr auswählen und unter "Ausgang" das Endformat (.ogg), dann fertig umgewandelte Datei daunenladen. Geht natürlich auch mit (fast) jedem anderen Format. --8-D 19:40, 31. Jan 2008 (CET)

benutz' doch einfach den VLC media player, der ist weit besser als das, was Microschrott so bietet und noch dazu für mit ohne Geld ... ach nee, halt, willst ja schneidern ... dann halt wirklich http://www.audacity.de/, wo ist das Problem? (das war jetzt nicht quick and dirty, aber egal) --WiMu 19:45, 31. Jan 2008 (CET)

Danke WiMu!
-Aber: Jetzt weiß ich noch nicht, wie ich meine Datei (.wav) in eine .ogg verwandle. -Oder muß ich das gar nicht?
PiMaYou 20:25, 31. Jan 2008 (CET)

Einschub: Das habe ich doch gestern oben erklärt und einen Weblink zu einem entsprechenden Dateikonverter angegeben. Dafür brauchst Du Dir noch nicht mal ein Programm runterladen - nur vielleicht die Antwort auf Deine Frage mal lesen! --8-D 15:00, 2. Feb 2008 (CET)
Wenn Du Dir jetzt audacity runtergeladen hast, Programm starten, Datei/Öffnen, deine WAV anklicken, warten bis geladen (kann ein bisschen dauern) und anschließend bei Datei/Exportieren als OGG-Vorbis auswählen, speichern, fertig. --WiMu 20:37, 31. Jan 2008 (CET)
P.S.: kann aber sein, dass unser server seit dem update auch mp3 akzeptiert (aber OGG ist in jedem Fall besser, weil mit ohne Lizenz)

.wav to .ogg[bearbeiten]

Nee, dachte ich brauche es nicht zum Dateien Hochladen.
Also: Ohne audacity wie kann ich am Projekt:Gesungene_Kamelopedia teilnehmen?
-Und wieso ist auf meiner .wav-Datei eine Lizenz?
PiMaYou 21:00, 31. Jan 2008 (CET)

.wav kannst Du hier nicht hochladen (ist auch gut so ... die sind nämlich riesig). Musst das irgendwie konvertieren, wenn nicht mit audacity, dann halt online mit http://media-convert.com/konvertieren/ (wav gibt's da auch). ogg ist genau so wie mp3 ein verlustbehaftetes Dateikompressionsverfahren (macht aus groooooooooßen wav-files kleine mp3-files), aber die Lizenzen des mp3-Verfahrens hat das Frauenhofer-Institut in Erlangen, wohingegen ogg ein lizenzfreies Format ist.
Also am besten einfach deine Datei auf der Seite da oben konvertieren lassen, hochladen, fertig ... --WiMu 21:13, 31. Jan 2008 (CET)

Ich hör nix[bearbeiten]

Ich hör gar nix. Bei mir funktioniert das nicht.--Wüstensandgelber Baron

Dann musst du das wohl anders konfigurieren. --Wutz:Kamelofant (✉✍) 19:42, 8. Apr. 2008 (CEST)

Musikwiki[bearbeiten]

Huhu, ich plane ein Musikwiki für freie Musik. Vielleicht kann sich das mal jemand angucken und ein paar Verbesserungsvorschläge einreichen. Momentan läuft es zuhause auf meinem PC. -- Sloyment 04:26, 26. Mär 2008 (CET)

nur ein paar surftipps:
Die Adresse ist nun musik.uni-guehlen.de... -- Sloyment 06:49, 5. Jun. 2008 (CEST)

SOS[bearbeiten]

Moin,
habe da eine „Vorlesung“ zum Thema Emo fabriziert. Bin aber total unzufrieden, weil trotz etlicher Probeaufnahmen und dreier Versionen die Tonqualität nicht so dolle ist. Es klingt etwas dumpf und vor allem recht leise. Habe ein Bisschen mit Audacity rumgespielt, aber es nicht hinbekommen, den Ton aufzupäppeln. Echt ärgerlich, habe wirklich alles versucht, möepp. Gibt es denn irgendeine Möglichkeit, das Material vernünftig zu bearbeiten? Traut sich das vielleicht jemand von den versierteren Kamelen zu? Dann würde ich das einfach mal hochladen. Möepp? ----8-D 18:49, 27. Mai 2010 (NNZ)

Hallo 8-D … nur Versuch macht kluch … steck es mir einfach mal in die Mail, kann da mal die ein oder anderen Tools beißen lassen. Ergebnis würde ich Dir dann via Mail zurückschicken, damit du es nach „Wohlgefallen" selber hochladen kannst. WiKa 18:54, 27. Mai 2010 (NNZ)
Wie nett!!! Doch: Argh! Das File liegt aufm annon Rächno. Gannischfleisch auch moagn?--8-D
“Watt Du moagn kannst besoagn, datt vaschiep bessa auf Übamoagn … koin Broblem. *g* WiKa 20:56, 27. Mai 2010 (NNZ)