Magenleere

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Magenleere (alte Rechtschreibung: Magenlehre) ist eine Erkrankung, die Kamele aller Arten und Klassen befallen kann. Am schmerzhaftesten scheint diese Krankheit neusten Studien zu Folge bei übergewichtigen Kamelen in Erscheinung zu treten. Kamele die von diesem Übel befallen sind, leiden häufig gleichzeitig an Hunger. Das genaue Verhältnis in dem diese beiden Erkrankungen zu einander stehen, konnte bisher noch nicht erforscht werden. Wird ein leerer Magen nicht unverzüglich behandelt, kann sich hieraus ein knurrender Magen entwickeln, der in vielen Fällen chronischer Natur ist. Weitere Begleiterscheinungen im fortgeschrittenen Stadium sind Gewichtsverlust, ausbleibender Stuhl und Appetitzunahme. Im Anfangsstadium kann die Magenleere durch Nährstoffzufuhr in Eigentherapie behandelt werden. Spätere Stadien erfordern eine Behandlung in Einrichtungen von amerikanischen Kalorienspezialisten. Die auch in Norddeutschland zu findenden Niederlassungen dieser Experten sind meist mit einem großem M (für Magenbehandlung) gekennzeichnet. Manche mit Ihnen sind für Notfälle sogar mit einer Liegendanfahrt (Mag Drive) ausgestattet.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Mengenleere, Fuseltier-Regiment General-Feldmarschall Graf Blumenkohl (Magersüchtiges) Nr. 36
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste:  Magenknurren