Mitsubishi

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mitsubishi

(Gesundheit!)

Nagelneuer Wagen mit Subishi

...ist eine Automarke, die früher unter dem Namen Kamelobashi kaum bekannt war. Kamelobashis kühn konstruierte Kraftfahrzeuge konnten kaum Käufer ködern. Sie waren einfach unzulänglich: sie hatten kein Subishi. Dies änderte sich schlagartig mit dem zunächst als Kamelomauti bekannten Modell: Es war der erste Kamelobashi, der − sogar serienmäßig − mit Subishi ausgeliefert wurde. Der sensationelle Erfolg dieses Modells rettete die Firma vor dem sicheren Konkurs und leitete eine Kurskorrektur ein: kein Wagen dieser Firma wurde seitdem ohne Subishi verkauft. Um dies herauszustellen, hat sich der Begründer der Firma, Yama-Moto Ohnesubishi, extra in Mitsubishi umbenannt. Das zeigt, was su bishi was von Änderung zum Erfolg einer Firma beitragen kann. Eine Arme-Kamele-Version des Mitsubishi war der Ohnesubishi.

Subishi[bearbeiten]

Seit dem 1. Juli 1905 weltweit ein aus Sicherheitsgründen gesetzlich vorgeschriebenes Bauteil in Reiskochern und Kraftfahrzeugen, welches sich unter dem ishi befindet. Damit ist es nahezu der tiefste Punkt eines Reiskochers, nur übertroffen von der Ölwanne und der Ölablassschraube. Vor häufigem Abreißen an Höckern von schlechten Straßen bewahrt den Subishi deshalb die Ölwanne, weil es beim Aufsetzen zuerst zerstört wird und der Fahrer das recht bald bemerkt.

Mittlerweile sind alle Ohnesubishis echte Antiquitäten, weil sie alle schon über 100 Jahre alt sind. Daher dürfen alle Ohnesubishis als gemeinfrei betrachtet und vom Straßenrand einfach aufgelesen und mitgenommen werden. In Ausnahmefällen besitzen sie noch etwas Sammlerwert.

Ein Loblied auf Autos mit Subishi singt die A-Capella Combo "U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern" [1]

Wüstenlinks[bearbeiten]

Siehe auch.png Siehe auch:  Zipangu | Kraftfahrzeug | LKW
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Sushi | Mit-Sushi-Motors | Kamelcedes
Siehe auch.png Siehe keinesfalls: Motofaschismus