Reichsflugscheibe

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reichsflugscheibe ist eine Scheibe, die vom Reichsflugminister - Leopold Steuber - verliehen wird.

Die Reichsflugscheibe wird als die goldene Himbeere der Reichsfliegerei angesehen, was die außerordentliche Popularität dieser Auszeichnung unter den Reichsfliegern erklären dürfte. Entgegen der landläufigen Meinung kann man sich von dieser Auszeichnung leider keine Scheibe abschneiden, da dies unweigerlich den Verlust der markanten Scheibenform nach sich ziehen würde. Die Reichsflugscheibe bekommen nur Reichsfluglotsen verliehen die mit ihrem Reichsfluggerät (Starrflügler oder Drehflügler ist hierbei unerheblich) länger als 30 Minuten über dem Rand der Welt (die bekanntlich eine Scheibe ist) schweben können, ohne in die unendlichen Weiten des Weltalls hinausgesaugt zu werden.

Mit der Medallie ausgezeichnete Personen dürfen sich von da an (Reichs-) Flugscheiber nennen. Umgangssprachlich verwendet man auch die Bezeichnung Black Box - um zu verdeutlichen, dass die Person eine ganze Menge auf dem Kasten hat.


Siehe auch.png Siehe auch: Ich-bin-kein-aber-Nazi‎‎