Spiegelei

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spiegelei, unter diesem Begriff versteht man im landläufigen Sinne eine gefährliche Erbkrankheit bei Hühnern. So ist es möglich, dass ein an Spiegelei erkranktes Huhn ein Ei legt, welches wie ein verchromter Endtopf eines 316i aus Königsberg ausschaut. Diese seltenen Spiegeleier werden in der Fachsprache auch als "Chromatiden" bezeichnet. Der US-Kamelikanische Professor Dr. Eggius bewies durch einschlägige Feldstudien, dass sich wilde Chromatiden in den letzten 20 Jahren zu einer ernsthaften Gefahr für die Igelpopulation Neuseelands entwickelt haben. In mehr als 300 Fällen wies er nach, dass es bei Igeln nach dem Verzehr von Spiegelei zum sog. Igelspei kam. Die Igel spien die in der Sonne glänzenden Teile der Chromatiden bis zu 300m weit in den Ozean hinein.

Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Polizei, Spiegel