40 Jahre

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ach ne, das sind ja Zwei zuviel...

40 Jahre ist eine schön lange Zeitspanne, die irgendwo zwischen einer Sekunde und einem Photonenjahrtausend liegt. Es ist etwa die Zeit die Kamele für richtig guten Kamelsex brauchen, Gehmüse zum Reifen benötigt und Schnecken bei der Überquerung von Autobahnen brauchen. Sie wird definiert als die Zeitspanne, in der sich ein einsames Wasserstoffion 1,956387 • 10167895496 mal um ein Proton dreht. In dieser Rechnung nicht beachtet sind kurze Aussetzer wegen Übelkeit oder Harndrang.

Zum ersten Mal wurden 40 Jahre in einem Steinbruch in Alabama gefunden und während 40 Jahre harter Arbeit komplett ausgegraben. Man kann sie noch heute im Museum für Zeitgeschichte in Bielefeld von 8:00 Uhr morgens bis 12:00 Uhr mittags besichtigen. Mittwochs und samstags nur bis 11:00 Uhr, an Feiertagen gar nicht und während Sonderausstellungen dafür sogar bis 3 Uhr.

Siehe auch.png Tut nichts zur Sache, aber siehe trotzdem:  Reisverschluss | Mitte
Siehe auch.png Siehe besser:  Zeitzone