Alkopop

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alkopopgroup in moderner Emo-Manier

Der Alkopop, Mehrzahl Alkopops, ist eine Musikrichtung, die in der Wüste sehr beliebt ist. Wer längere Zeit in der Wüste verbracht hat, weiß genau, dass man dort immer viel trinken muss. Der große Nachteil dabei ist, dass zu viel trinken extrem breit macht und dauerbreite Kamele geben sich natürlich nicht mit schnödem Popgedudel zufrieden. Der Alkopop ist deswegen eine Musikrichtung, die auf Betrunkene ausgerichtet ist. Die Markenzeichen von Alkopop ist wenig Gesang und viel Gelalle.

Auch wenn man zum Abschluss des Konzerts vieles doppelt sieht (sogar Körner!), werden die Steuern auf Alkopop aber nach wie vor durch das Finanzamt erhoben und nicht durch die GEMA, der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte. Die so richtig niederträchtige Version der Musikrichtung bemerkt man erst am Folgetag, wenn sich tausende kleine Zwerge mit Äxten bewaffnet an deinen Haarwurzeln im Takt eines Technopops zu schaffen machen.

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Sauerstoffschock | Rumanzug

Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Alcopops