Axt

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Axt ist das wichtigste (und einzige) Werkzeug der Hacker.

In präkamelischer Zeit wurde sie von den Ur-Kamelen auch als Waffe eingesetzt. Im Volksmund hieß das dann: „Es geht die Axt um”. „Axt um”? Zusammengezogen zu Axt-um bzw. Axtum war auch der Kurz-Name des ersten antiken Welt-Reichs im heutigen Ethiopien, korrekt bezeichnet als Axtumitisches Reich. Und das kam so:

Geht die Axt um, so spricht man von Krieg, geht der Krieg um, so spricht man von Sieg, und geht der Sieg um, so spricht man von Niedergang. Zwischen Sieg und Niedergang aber liegt die Blütezeit. Bereits Tolle Mäus berichtet von dieser Zeit des Axtumitischen Reichs. Der Legende zufolge wurde Axtum von König Menetekel I., dem Sohn des biblischen König Salmon und der Königin von Sheba begründet, die sowohl ihre Dosen mit Katzenfutter mit einer Axt zu öffnen als auch die garnierende Petersilie mit einer solchen zu zerhacken pflegte. Die Schrift des Axtumitischen Reichs war eine klassische Beilschrift und ist heute als Zeichensatz des Ethiopischen Beil-Lies bekannt.

Modernen Hackern dient das Alt-Axtumitische noch heute als zuverlässige Kryptogrammatik.

Kamelomini.png Merkelsatz Die Axt im Zimmermann erspart das Beil.

Siehe auch.png Siehe auch:  Beil