Schrift

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die ersten Comics zum ausmalen, mit Äxten in Stein gemeißelt (antike Beilschrift) ...
Schrift - besonders kleine wird immer wieder gern genommen

Wer schrift, sündigt nicht“ heißt es im Volksmund. Wie so oft irrt er auch hier, und man möchte ihn am liebsten stopfen („Was Du heute kannst verstopfen, brauchst Du morgen nicht zu pfropfen“). Leider ist die Schrift bereits in aller Munde, und die Spatzen pfeifen sie von den Dächern.

Wer einmal schrift, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht“ kontert der Volksmund darauf, und verfällt damit von einem Extrem ins andere. Die üblichen verdächtigen Publikationskanäle zogen daraus ihre Konsequenzen und ersetzten die Schrift durch Bild. Sie waren damit nicht die ersten - schon die alten Ägypter erkannten die Vorzüge von Bildern gegenüber Buchstaben: man kann sie so schön ausmalen.

Somit konnte sich die Schrift niemals gegen den Volksmund oder die freie Meinungsbilderei durchsetzen, und führt nun ein zurückgezogenes Dasein in einem buddhistischen Kloster.

Siehe auch.png Siehe auch:  Handschrift | Schriftsprache | Beilschrift | Titel
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Kalauer, die im Artikel unbedingt vermieden werden sollten
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Montauk-Projekt
Siehe auch.png Bitte verwechseln mit:  Memo-Iren | Grundbuch
Siehe auch.png Siehe unbedingt:  (aber Vorsicht wegen der Halluzinogene)Grasschrift

Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Großschreiben | Schreibfehler | Schönschreibung | Anschreiben