Hurenbock

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Hurenbock ist schon seit 1917 in Gebrauch.

Ein Hurenbock ist ein Holzgestell, mit dem eine Hure in eine stabile, erhöhte Lage gebracht werden kann (sofern es sich nicht um einen Holzbock handelt, der eine Hure befallen hat). Gewöhnlich werden zwei Hurenböcke benötigt, um eine Hure aufzubocken: einen für den Kopf und einen für die Füße. Die Hure muss eine gute Körperspannung aufweisen, um nicht mit dem Po durchzuhängen. Für unsportliche Huren ist daher ein dritter Bock erforderlich. Achten Sie beim Aufbau der Arbeitsvorrichtung stets darauf, dass sich die Böcke nicht zu nahe kommen, weil dies unlösbare Konflikte produzieren könnte.

Besondere Hurenböcke[bearbeiten]

Ein Huren-Sägebock kann dazu benutzt werden, eine Hure zu zersägen, z.B. um vermittels Osteotomie unphysiologische Beinachsen oder Hüftfehlstellungen der Hure korrigieren zu können oder um die Hure besonderen Kundenwünschen anzupassen. Den Bastelfreuden der Hurenbocknutzer sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ein Huren-Prügelbock wird zum Verprügeln von Huren benötigt, z.B. wenn diese nicht genug vermögenswirksame Leistungen erbringen. Die Prügelstrafe ist sehr schmerzhaft und kann Verletzungen der Vagina zur Folge haben, falls diese mitverprügelt wird. Doch nicht nur an Va-, sondern auch an Re- und Georgina wurden schon Folgeschäden entdeckt. Der Huren-Prügelbock gilt als unbeliebtester in der Reihe dieser Böcke. Der Verprügler selbst trägt oftmals synonym die inoffizielle Bezeichnung Huren-Prügelbock. Offiziell wird er als Zuhälter bezeichnet, obwohl er gar nichts zu, sondern stets die Hand auf hält. Er selbst wird nur selten verprügelt, aber hin und wieder von konkurrierenden Prügelböcken erschossen. Der überfällige Prügelbock-Prügelbock hingegen konnte sich aufgrund des massiven Wiederstands von Unmenschenrechtsorganisationen noch nicht durchsetzen.

Ein weiterer besonderer Hurenbock, der speziell auf die Anatomie brasilianischer Huren abgestimmt ist, wird Peter Hartz genannt. Dieser besondere Hurenbock wird benötigt, um ganze Landstriche zu verhuren verhartzen, und ist als einziger fiskalisch anerkannt, wenngleich der Namensgeber selbst bei einem verhurten Bestechungsskandal vom Bock erlegt wurde.

Und zuguterletzt: Dein Vater.

Wichtig[bearbeiten]

Bei Großhurereien hält der Staat die Spermienorität und darf als Qual-ifizierte Schinderheit den Prügelbock bedienen. Der Bürger ist der, der sich bücken muss, niemals umgekehrt.

Trivia[bearbeiten]

Warum nennst Du mich Hurenbock, nur weil ich bei den Buren hock'?

Weblinks[bearbeiten]

Eine Sammlung von Hurenböcken in Amtsstuben findet man im Hurenbock Netzwerk

Siehe auch.png Siehe unbedingt:  Hurensohn | Postituierte