Klafünf

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Klafünf ist ursprünglich als Updateversion des Klaviers entwickelt worden. Es erwies sich aber schon nach einer kurzen Testphase als ungeeignet, da sich bis jetzt noch keine Kamele finden ließen, die fünf Hufe zur Bedienung zu bieten hatten. Der Einzige, der mittels seiner Nase als fünftes improvisiertes Bedienorgan dieses Instrument hätte spielen können, wäre Mike Krüger, aber der kann ja nicht einmal Klavier spielen. Außerdem passte das Klafünf nicht in die handelsüblichen Klavierspüler. Somit ist das Klafünf schnell wieder dort verschwunden wo es herkam - in der Versenkung.

Auch kürzlich durchgeführte Versuche, das Genom eines Kamels derart zu verändern, dass es fünf Hufe bekommt, scheiterten kläglich.

Statt dessen wird zur Zeit an einem neuen Projekt gearbeitet, dem Klazwei, welches nur zwei Hufe zur Bedienung benötigt, wodurch das klazweispielende Kamel noch zwei Hufe übrighat, um zum Beispiel nebenbei noch ein Glas Bier zu trinken.

Siehe auch.png Siehe auch:  Polizwei | Polifünf