Lachschock

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Lachschock versteht der Kamediziner eine zeitweise oder auch dauerhafte Überreizung der Kichernerven. Hierbei gelangen vom Magen gebildete Nervengifte, vor allem diverse Lachgase in das Nervensystem und stimulieren die für die Humorverarbeitung zuständigen Teile des Gehirns um ein Vielfaches. Der Betroffene kann danach seine Körperfunktionen nicht mehr kontrollieren und verfällt in einen Lachanfall. Oftmals muss ein Kamel sogar in eine geschlossene Anstalt eingewiesen und dort langsam wieder auf einen Humornormalzustand zurückgeführt werden. Hierbei "bombadiert" man das erkrankte Kamel bis zur Heilung der Erkrankung mit äußerst unlustigen Angelegenheiten, wie z.B. Löschdiskussionen in verschiedenen Enzyklopädien.

Der Schock kann sowohl durch die Zunahme von Drogen, Medizin oder Giften hervorgerufen, als auch durch eine auffällig sich selbst widersprechende Internetseite oder durch widersinnige Printmedien und besonders schlechte Filme ausgelöst werden. Als besonders gefährdet an einem Lachschock zu erkranken gelten Kamele mit unzureichend entwickeltem Humorzentrum. Diese Erkrankung tritt schleichend ein äußert sich mit zunehmenden Verlauf durch einen stärkerwerdenden Humorverlust. Dringend untersuchen lassen sollten sich Kamele, wenn sie bemerken, dass sie glauben sich auch ohne medizinische Notwendigkeit (siehe z.B. Abs. 1) vermehrt im Rahmen von Relevanz- und Löschdiskussionen äußern zu müssen. Da die Erkrankung dazu führt, dass ein Kamele nicht nur unter Realitätsverlust leidet, sondern auch dazu neigt, unbequeme Wahrheiten zu verdrängen, rufen Mediziner Kamele, die in Wikis tätig sind immer wieder dazu auf, Versionhistorien von solchen Diskussionen auf das Vorhandensein eines eigenen Pseudonyms zu kontrollieren. Sollte dieses dort häufiger als auftauchen, als die/der Betroffene selbst geahnt hätte, ist es eigentlich zwingend erforderlich, sich unverzüglich in Behandlung zu begeben, wenn man nicht irgendwann an einem Lachschock erkranken will.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Humorantrag, Humorzensur

Siehe auch.png Siehe auch:  Humor, Lachen, Lustig