Münze

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Münze zur Zeit des Pharaos Bill Ramses

In Ägypten gefundene Münzen zeugen von einem schon sehr frühen Münz- und Prägewesens.

Bedeutender Fund[bearbeiten]

Auf der bisher ältesten ausgegrabenen Münze aus der Zeit Pharao Bill Ramses ist auf der Vorderseite der Münze eine Pyramide samt Nil und Schiff zu erkennen. Die Inschrift zeugt von Bill Ramses und am unterem Rand ist ein Datum zu erkennen.


Auffallend auch der sehr weise gewählte Spruch auf der Randprägung:

*** LIBERME IN SALSDE INS ***

Auf der Rückseite der Münze ist die zu der damaligen Zeit nicht untypische Finanzierungsart der Prägeanstalten zu erkennen. Da das Geld knapp war und man auch die eine oder andere Einnahmequelle nicht verwarf, kann man schön das Sponsoring ausmachen, mit der sich das Königshaus ein kleines Zubrot verdiente. (SPONCORED BY ÄQUADUCTOIL)

Verwirrend allemal ist die Datumsangabe. Zurückzuführend auf die etwas schlechte Prägequalität der damaligen Zeit als nur gehärtete Kartoffel-Stempel benutzt wurden, da man Metall nur für die Münzen verwendete, kann man auch davon ausgehen das die etwas unscharf zu erkennende Datumsangabe vielleicht als Fehlprägung interpretiert werden kann. Zwar weiß man heute immer noch nicht die Zeitspanne an dem der bekannte Mose gewirkt hat, auch die Inschrift weißt einen Zusammenhang mit Mose auf, der ja schon am Anfang der Epoche Bill Ramses seine Frau die Königin sehr stark beeindruckte. Auch lässt sich das auf der Münze gezeigt Schiff als Bastkörbchen deuten. Und die auf dem Hintergrund gezeigt Behausung ist als Pyramide auszumachen und auf keinem Fall ein Iglu. Aber trotzdem bleibt als ganzes das Rätsel ob es sich hierbei um ein Zahlungsmittel oder um zum Beispiel eine Medallie handelt, da ja keine Wertangabe aufgeprägt zu sein scheint.

Ja, wenn man sorgsam die Sache betrachtet kann die Wissenschaft aus diesem Fund nur profitieren. So manches Annagramm wird wohl noch erstellt werden aus der Inschrift um das Rätsel zu lösen. Auch kann die Bibelforschung die Einteilung ihrer Zeitangaben korrigieren. Gesetzt dem Fall natürlich es handelt sich bei diesem Fund um keine Fälschung. Aber die Studien haben gezeigt das alle Hinweise darauf hindeuten das es sich um eine echte Münze aus der Zeit des Pharao Bill Ramses handelt.


Auslegungen[bearbeiten]

1361. V. CHR.[bearbeiten]

  • VCR Recorder Baureihe 1.3.61
  • Eintausenddreihunderteinundsechzig vor Christi Geburt
  • 01.03.61 zur Zeiten Cäsars Julius
  • 1361 als Wertangabe. Währung wäre dann VCHR
  • Gedenkmedallie an ein Bootsrennen am Nil im aufgeprägten Jahr

IN MIMOSES BILL RAMSES[bearbeiten]

  • Ich euer Herrscher und König
  • Es steht eine Riesenjacht vor der Tür
  • Mein Haus, mein Fluss, mein Boot
  • In Mi(Mein) Moses(Sohn) Billyboy Rammler


Zusammenfassung[bearbeiten]

Es wird wohl noch viel Wasser den Nil runterlaufen bis die ganze Wahrheit ans Licht gekommen ist. Auch sind Spekulationen nicht zurückzuweisen das die Wurstgilde ihre Emblem von dieser Hinterlassenschaft der Geschichte übernommen haben könnte. Gewiss ist gar nichts, auffällig ist alles!

Aktuelle Entwicklungen[bearbeiten]

Eine moderne Form der Münze ist die Pfandflasche.

Siehe auch.png Siehe auch:  0-¤-Stück, Wurst, Geld, Anfang, Gedenkmütze