Gedenkmütze

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gedenkmütze, die ...

Bei Gedenkmützen handelt es sich um Mützen, die eine Inschrift oder Gravur haben. In diesem Punkt unterscheiden sie sich deutlich von den sonst fast baugleichen Baseballcaps, die lediglich bedruckt werden. Eingraviert in die Gedenkmützen wird in der Regel ein Bildnis eines bedeutenden Ereignises, eines berühmten Kamels oder das eines Gegenstandes, der zu einer bestimmten Zeit das Herdengeschehen maßgeblich prägte. Auch Elemente wie z.B. der Wüstensand dienen gerne als Vorlage, das bedeutenstes und beliebteste Elementmotiv scheint jedenfalls im Moment der Krüger-Sand zu sein.

Gerne werden seit einigen Jahren auch Samer-Mützen geprägt, meist zeigen diese Nacktsamer oder Breitsamer in ihrer natürlichen Umgebung. Historisch gesehen dienten die Mützen eher Propagandazwecken (Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Heftzwecken). Bei Krönungen, wie der von Jakob, erfüllten eigens für diesen Anlass geprägte Mützen nicht selten die Kronenfunktion. Überhaupt nichts gemein mit den Gedenkmützen haben die Kurzmützen, denn diese bieten nicht annähernd genug Platz zum Gravieren. In Deutschland sind die Preise für Gedenkmützen auf 2,-, 10,- und 100,- normiert.

Siehe auch.png Bitte verwechseln mit:  Münze, Hut