Steueroasensteuer

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Steueroasensteuer ist eine moderne Form der Steuer und dient zum einen dafür, dass man keine Steuern zahlen muss und sorgt zum andern, dass Banken in Steueroasen das Bankgeheimnis wahren können und die Bankiers auch nicht zu knapp bezahlt werden.

Reiche Leute haben nicht nur ein großes Vermögen, sondern auch eine große Menge an Steuern an den Staat zu zahlen. Stattdessen lagern sie ihre Millionen nicht im eigenen Land, sondern haben ihr Geld in Steueroasen angelegt. Dort müssen sie allerdings eine Gebühr zahlen, damit der Steueroasenstaat nichts weiter erzählt. Schließlich könnte ja ein Bankier einfach mal die Daten des Steuersünders an das Finanzamt des Heimatstaats ausplaudern und damit dies nicht geschieht, müssen Reiche nun mal horrende Geldmengen als Steueroasensteuer zahlen. Steueroasen sind sehr mitfühlend und handeln nach dem Motto Für Ihr Vermögen ist uns nichts zu teuer..



Siehe auch.png Siehe auch:  Steueroase | Steuer