Tippfehler

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
zu schnell aufgeklebt und schon gibt's Tippfehler!

Ein Tippfehler ist ein falshc geschriebenes Wort. Maßnahmen dagegen sind häufige Rechtschreibreformen. Je mehr Varianten richtig sind, desto weniger kann schiefgehen.

Sie kommen meist dadurch zustande, dass ganze Wechstaben verbuchselt werden oder ganz einfach nur wenn Bachstuben verdreht werden. In vielen modernen Computern gibt es ein Mittel gegen Tippfehler, die Rechschreipprüfung. Mit der Schreibmaschine erzeugte Tippfehler lassen sich nur mittels Tipp-Exundhopp oder durch Verbrennen auf dem Scheiterhaufen beseitigen.

Historie[bearbeiten]

Früheste Überlieferungen von Tippfehlern stammen breits aus der Zeit der Pharaonen. Nur wurden diese damals durch das Fehlen von Scheipmaschinen nicht bemerkt. Auch versteckten sich die Tippfehler gut zwischen den Hieroglyphen und in Pyramiden. Einige Kamele behaupten, Tippfehler gäbe es esrt seit der Erfindung der Schreibmaschine im Jahre 42 vor Ramses.

- Aber das stimmt nicht. -

Die Lottozahlen sind älter. Und beim Lottospiel passeiren die meisten Tippfehler. Nur Kamel bemerkt den Tippfehler erst am Samstagabend und hat leider schon für die falschen Zahlen gezahlt.

Weil Wählengehen nicht das Glecihe wie Lotto ist, kann dabei auch kein Tippfegler gemacht werden. Warum das nicht das Gleiche ist, gnaz klar, hierbei kann man nichts gewinnen, nur im Optimalfall weniger Verlieren. Die Rechnung kommt außerdem erst nach dem Tippen äääh Ankreuzen und nach der Ziehung äääh EntscheiDUNG. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass im Lotto der Staat die Gewimme erhält, beim Wählen geht er oft an Gauner.

Siehe auch.png Siehe auch:  Rechtschreibreform, Schreibfehler, Lottospiel
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Schrei, Schreimaschine, Tippgemeinschaft