Forum:Vorschläge zu neuen Namensraum "Frage"

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
H ok.gif Forum > Vorschläge zu neuen Namensraum "Frage"
Hinweis: Dieser Fred wurde seit 1775 Tagen nicht bearbeitet. Dieser Fred ist offiziell versandet - die Diskussion damit Geschichte. Bitte nichts mehr hinzufügen.
Bei Bedarf dann halt einen neuen Fred starten oder diesen notfalls reanimieren.
Dont.png Bitte mit dem Parameter ergebnis= eine Kurzzusammenfassung der Diskussion angeben!

Hier einfach mal ein paar Anregungen, die mir zum neuen Namensraum eingefallen sind. --8-D (Diskussion) 16:02, 10. Apr. 2012 (NNZ)

Filtermöglichkeit nach Anzahl Antworten einrichten (z.B. kann kamel dann solche mit wenigen bis keinen Antworten mit Un/Sinn spicken)[bearbeiten]

Sobald jemand die erste Antwort abspeichert, landet die Frage in der versteckten Kategorie "!Antwort" (dauert wegen alten Skripten in den Browsern noch etwas, bis das zuverlässig funzt), dadurch lassen sich schon mal unbeantwortete Fragen einfach rausfischen (erledigt).

Mit Script-Gebastel und API-Gedöns müsste man auch Fragen mit wenig Antworten rausfischen können (todo). --Nachteule (Diskussion) 11:59, 11. Apr. 2012 (NNZ)

Filtermöglichkeit nach Kategorien[bearbeiten]

  • Gut hierfür wäre bereits während dem Fragen-Erstellen die Verpflichtung oder der Hinweis, mindestens eine Kategorie auszuwählen. Möglichst keine separaten Kategorien für den Namensraum "Frage" (Aufwand, Redundanz).
  • Doch, es wird gesonderte Kategorien geben, und das ganze wird wie beim Taggen von Bilder funltionieren. Damit sich in den Artikelkategorien nicht die ganzen Fragen tummeln und so ... --Nachteule (Diskussion) 11:59, 11. Apr. 2012 (NNZ)
  • Hilfreich zwecks besserer Übersicht / Orientierung wäre allerdings das automatische Erstellen einer Unterkategorie oder Rubrik "Fragen zu [Kategoriename]", sobald einer Kategorie Fragen zugeordnet werden. Die Idee ist, dass die Fragen nicht in der Kategorie direkt, sondern dort in besagter Unterkategorie / Rubrik gelistet würden. Die Kategorie-Links im (Fragen-) Artikel sollten dann aber auf jeden Fall weiterhin auf die Original-Kategorie verweisen.
  • Wie wäre es, wenn man die Fragen einfach unter dem Buchstaben "?" in die ganz normalen Kategorien einsortieren würde? --J* (Diskussion) 12:49, 11. Apr. 2012 (NNZ)
  • Gesonderte Kategorien für Frage ist am sinnvollsten, da schließe ich mich Nachteule an. • Dufo (Diskussion) 18:25, 13. Apr. 2012 (NNZ)

Frage zum Projekt Frage[bearbeiten]

Gibt es eine Anleitung zum beantworten der Fragen? Muss ich immer die Kat " Antwort " einfügen, wenn ich eine Frage, die noch nicht beantwortet wurde und ich der erste bin der sie beantwortet? Oder geht das automatisch? Muss ich mich um die richtige Einsortierung kümmern? Muss ich immer am Anfang meiner Antwort die vier ==== einfügen mit meinem Kamelnamen? Geht das auch mit den vier Tilden? IPadHase (Diskussion) 09:20, 13. Apr. 2012 (NNZ)

Bis jetzt ist das ja noch alles eine zusammengefrickelte Baustelle, und funzt rudimentär im Vectorskin (da muss man außer der Antwort nix machen, alles weitere wird automatisch reingeflanscht). Beim Touch-Skin klappt noch nix automatisch, weil ich mich darum noch Null gekümmert habe ... --Nachteule (Diskussion) 09:32, 13. Apr. 2012 (NNZ)
Zusammengefastt: Mit PC nur antworten, der Rest geht automatisch. Mit I- irgendwas und ähnlichem Gerät alles manuell eintragen, da geht nichts automatisch? IPadHase (Diskussion) 10:38, 13. Apr. 2012 (NNZ)
Hase, du musst auf den Beantworten-Knopf drücken... :-) Gruß, Kamelokronf (Diskussion) 11:56, 13. Apr. 2012 (NNZ)
Äh ... Bei meinem Eidingsbumms sehe ichbihn (noch) nicht. Hasen IP 87.122.165.7 12:13, 13. Apr. 2012 (NNZ)
Ist noch murksig im TouchSkin, aber die Knöppe inkl. Automatismus tauchen da zumindest mal auf jetzt ... --Nachteule (Diskussion) 15:40, 13. Apr. 2012 (NNZ)

Projekt:Prüfung integrieren?[bearbeiten]

Verschoben zu Forum:Vorschläge zum Projekt "Prüfung"

Fehler im System[bearbeiten]

Habe eben die letzte Frage beantwortet, die noch unbeantwortet war und da steht nun im Fenster der unbeantworteten Fragen : Extension:DynamicPageList (DPL), version 1.8.9 : <dpl_log_16> - - Angsthase (Diskussion) 16:37, 13. Apr. 2012 (NNZ)

Anzahl der neuen Fragestellungen limitieren ?[bearbeiten]

Frage-Antwort nimmt Überhand -- Wir müssen die Aktivität dort abwürgen, damit in anderen Bereichen die Kamelopedia wieder verstärkt gearbeitet wird. Mein Vorschlag jedes Kamel darf täglich nur eine NEUE Frage stellen. Dufo (Diskussion) 18:15, 18. Apr. 2012 (NNZ)

war bis jetzt bei jedem neuen Namensraum/Technikgedingsel am Anfang so - beim Kamelionary, bei den Empfehlungen, usw. - das regelt sich schon ganz von alleine --WiMu (Diskussion) 18:48, 18. Apr. 2012 (NNZ)
Nicht nur, weil ich momentan der bin, der die meisten Fragen stellt (tut mir leid - ich weiß eben noch nicht alles) bin ich dagegen der Kreativität einen Riegel vorzuschieben. Es sei denn es ist ein Schokoriegel ... ;-) Angsthase (Diskussion) 19:07, 18. Apr. 2012 (NNZ)
Man kann die Kritik ja durchaus verstehen. Ich glaube aber, wenn man sich die Fragen anschaut, können die unter Umständen jede Menge Stoff für gute Artikel liefern. Für mich ist der Frageraum z.Zt. ideal, da ich im Augenblick immer nur kurz und selten hier vorbei schaue. Über das Frage und Antwortprojekt kann ich mich aber wenigstens noch ein Bisschen einbringen. --Bug (Diskussion) 22:26, 18. Apr. 2012 (NNZ)
Limitieren finde ich auch nicht gut. Es reicht vielleicht, sich die letzten Änderungen auch ohne einen bestimmten Namensraum anzeigen lassen zu können, falls die Übersichtlichkeit das Problem ist. UlliVonPulli (Diskussion) 23:01, 18. Apr. 2012 (NNZ) Seh gerade das funktioniert ja sogar schon. UlliVonPulli (Diskussion) 23:03, 18. Apr. 2012 (NNZ) Allerdings kann man wohl nicht Frage:Diskussion zusätzlich noch ausschließen. UlliVonPulli (Diskussion) 23:05, 18. Apr. 2012 (NNZ) Doch auch das geht. UlliVonPulli (Diskussion) 23:06, 18. Apr. 2012 (NNZ)
Seh auch die Gefahr, dass viele durch eine Bevormundung verärgert würden und sich dann vielleicht ganz zurückziehen von Kamelopedia. UlliVonPulli (Diskussion) 23:13, 18. Apr. 2012 (NNZ)
@Dufo, sei doch einfach glücklich über die Mitmachrate, ob es nun in der Kamelo ist oder eben halt auch in der Kamelo. Kameloid (Diskussion) 03:55, 19. Apr. 2012 (NNZ)
In den anderen Namensräumen wird kaum "gearbeitet", weil darauf niemand Bock hat, Gründe gibt es viele dafür. Spielzeug (aktuell Frage-Namensraum) rationieren würde daran nicht die Bohne etwas ändern. Ich mag das spielerische herumeditiere im Fragenamensraum, erinnert mich ein wenig an die anarchischen Anfangszeiten der Kamelopedia :) --Nachteule (Diskussion) 08:58, 19. Apr. 2012 (NNZ)
Ich finde es nicht gut, dass es Kamele gibt, die massiv Fragen stellen und gleichzeitig kaum Fragen beantworten. Könnte man die Berechtigung einer neuen Frage zu stellen, an eine bestimmte Zahl von Antworten knüpfen? Nach 5 (oder 10) Antworten auf verschiedene Fragen, darf ein Kamel eine neue Frage stellen. ◆ Ein anderes Problem sehe ich darin: Ist es überhaupt möglich eine vollig unpassende Frage zu stellen die keine Antwort, sondern das Versenken in die Grabkammer verdient? • Dufo (Diskussion) 16:38, 19. Apr. 2012 (NNZ)
Gute Frage! solltest du hier stellen :-)
Lasst dem Spieltrieb freien lauf! Freiheit den Kamelen! Kameloid (Diskussion) 16:48, 19. Apr. 2012 (NNZ)
Würde die Frage dann nicht auftauchen, was passend und was unpassend ist? Wer entscheidet welche Frage unpassend ist? Nach welchen Kriterien ist eine Frage unpassend? Meine Meinung ist, dass es keine unpassenden Fragen gibt. Selbst eine Frage nach dem Bauplan einer Bombe wäre nicht unpassend oder die nach dem Geschmack von Kot. Es kommt doch immer darauf an, was man antwortet.
Ich denke, dass man da nicht zu streng sein sollte. Auch wenn ein Kamel 20 Fragen stellt und sie nicht selbst beantwortet. Ist aber auch logisch, sonst würde das Kamel ja nicht fragen. Oder ;-) - - Angsthase (Diskussion) 18:01, 19. Apr. 2012 (NNZ)
Du bastelst eine Bombe... interessant... Kameloid (Diskussion) 21:51, 19. Apr. 2012 (NNZ)
  • Trotzdem halte ich es sinnvoll, wenn die Anzahl der Fragestellungen limitiert werden. Jedes Kamel muss mindestens 5 Fragen von anderen Kamelen beantworten, damit es eine weitere Frage stellen darf. So bekommen die bisherigen Fragen antworten von mehr Kamelen. Das Vergleichen der Antworten (Meinungen) ist doch am interresantesten. • Dufo (Diskussion) 07:33, 20. Apr. 2012 (NNZ)
  • Dann kann es aber sein, dass die Qualität der Antworten abnimmt, da viele Kamele dann möglicherweise nur noch antworten, um die fünf Antworten voll zu bekommen und wieder eine Frage stellen zu dürfen. UlliVonPulli (Diskussion) 08:04, 20. Apr. 2012 (NNZ)
Die Gefahr sehe ich auch. Ich denke, mit Reglementierungen kann da keine Qualitätssteigerung erreicht werden. Zum größten Teil ist Qualität in der Kamelo vom Wollen und Wirken des Einzelnen abhängig und der Zeit und Muse, die man bereit ist sich zu nehmen, wenn man etwas kreiert. Dufos Intension (mehr Teilnahme an den Antworten, höhere Qualität einiger Fragen) kann ich bei einzelnen Beiträgen nachvollziehen, wenn ich auch die Verallgemeinerung sowie das Fazit (Reglementierung) nicht teile. Was mir auch auffällt ist, dass zu einigen Themen Fragen mehrfach in sehr ähnlicher Weise gestellt werden (Bsp.: Kampfradler, Mondgrundstück, zum Mond fahren etc.), was dann mitunter nicht mehr so originell wirkt. Desweiteren könnte mehr auf Rechtschreibfehler geachtet werden. Auch könnten manche Fragen offener gestaltet werden, zu viele Vorgaben lassen beim Antworten wenig Spielraum für eigene Kreativität (etwa Fragen, die bereits die Antwortoptionen vorgeben). Diese vielleicht nachdenkenswerten Kritik-Körnchen sind für mich jedoch kein Alarmsignal, dass nach Konzeptüberarbeitung schreit. Insgesamt bin ich schwer begeistert und beeindruckt von den vielen wirklich witzigen Beiträgen. Ich möchte bezogen auf Dufos Kritik "mehr Antworten von unterschiedlichen Kamelen" nochmals anregen, eine Filtermöglichkeit nach Anzahl der Antworten zu ermöglichen, was es kamel erleichtern würde, noch dürre Fragenkapitel zu besempfen. --8-D (Diskussion) 08:49, 20. Apr. 2012 (NNZ)

Es ebbt nicht ab, es werden immer noch haufenweise neue Fragen gestellt. Sogar von IPs. Die Neuerstellung von Fragen muss vorrübergehend (vielleicht ein Monat lang) pauschal unterbunden werden. Wobei die vorhandene Fragen weiterhin beantwortet werden dürfen. Der Artikelraum muss wieder mehr im Mittelpunkt stehen. • Dufo (Diskussion) 03:21, 6. Jan. 2013 (NNZ)

Dufo, damit erreichst du nur einen Exodus in andere Wikis, wo keine Zwangsumleitung stattfindet. Kameloid (Diskussion) 16:49, 6. Jan. 2013 (NNZ)
Sehe ich ebenso. Spaß schreiben muss auch Spaß machen. Bloß keinen Artikelzwang einführen. --Bug (Diskussion) 20:18, 6. Jan. 2013 (NNZ)

Namensgebung[bearbeiten]

Wäre es möglich / gut / nachdenkenswert, dem neuen Namensraum einen kamelmäßigeren Namen zu verpassen? Meiner Ansicht nach würde es besser zu den anderen Rubriken passen, die diesen Bezug haben: KameloNews, KameloBooks, Kamelionary. Diese werden unserem Namen gerecht und werden gleich mit uns in Verbindung gebracht. Ideen: "KameloFrage", "KameloQuest", "Frag Dr.Kamelo", "KameloRat", "Frag das Kamel". Meinungen? --8-D (Diskussion) 09:04, 20. Apr. 2012 (NNZ)

Der Einwurf ist eigentlich berechtigt. Will man dem Muster folgen, müsste es "KameloQuestions" heissen, ist aber nicht so gut, falls mal jemand "KameloQuests" (Im Sinne von Suche) einführen will. "KameloQuerys" wäre vielleicht noch eine Option. Oder auch "KameloNFAQ" (Not Frequently Asked Questions) was dann aber etwas kryptisch daherkommt. Allerdings muss ja auch nicht immer alles uniform sein. Und schliesslich muss dann Teule wieder Mehrarbeit leisten, die dann in der Kamelo fehlt.. ;-) Kameloid (Diskussion) 15:11, 20. Apr. 2012 (NNZ)
Ich finde "Frag das Kamel" am Treffendsten. Das passt sogar zum dortigen Logo. Mit Kamelo… fangen zwar unsere anderen Nachschlagewerke an, aber hier wird ja das einzelne Kamel gefragt, von daher fände ich's sehr passend. Ich spreche/schreibe übrigens nicht davon, wie der Namensraum intern heißt, sondern vom offiziellen Namen der Rubrik (in der Sidebar etc.). Von daher würde das keinen Aufwand bedeuten. Der Namensraum der KameloNews etwa lautet ja auch immernoch "Aktuelle Ereignisse", offiziell sind es seit ein, zwei Jahren aber die KameloNews. Mir gehts in erster Linie darum, dass der Name gleich mit der Kamelo in Verbindung gebracht wird und auch ein wenig darum, unsere Identifikationsmarotte hochzuhalten. --8-D (Diskussion) 16:28, 20. Apr. 2012 (NNZ)
  • Es bleibt so wie es ist: Der Name des Namenraum bleibt „Frage“, das ist kurz und bündig, und reicht völlig aus. Wozu die Arbeit sich machen und die vielen Seiten noch umbenennen? Es gibt wichtigere Dinge. • Dufo (Diskussion) 17:59, 20. Apr. 2012 (NNZ)
Wie ich sehe hast Du meinen Kommentar nicht wirklich gelesen. --8-D (Diskussion) 18:02, 20. Apr. 2012 (NNZ)
So wirklich passt unser übliches Namensschema ja nicht für diesen Bereich, da wir hier nicht ein Wikimedia-Projekt auf die Höcker nehmen, sondern diese ganzen Frageseiten (gut-zu-wissen, gutefrage, Yahoo!Clever und wie sie alle heißen). Weil ich zu lahm/ blöd beim Programmieren bin, ist der ganze Bereich ja immer noch sehr rudimentär, aber kamel hat ja sicher schon gemerkt, dass in dem Namensraum das Bearbeiten etwas anders läuft als sonst. Das ist volle Absicht, weil das alles so im Vorbeigehen benutzbar sein soll, ohne sich erst mit WikiSyntax etc. auseinander zu setzen.
Unsere Fragen tauchen schon recht prominet ab und zu in den Google-Suchergebnissen auf, und ich hege so ein wenig Hoffnung, einige Neulinge durch so einen simpel (in der Bedienung) gehaltenen Bereich gewinnen zu können.
Dieses ganze KameloDingens und Wikimedia-Bezugs-Zeugs habe ich deshalb auch vorsätzlich rausgelassen ... so als Zugangserleicherterung ... und weil es in diesem Fell eben nicht wirklich passt ...
Glücklich bin ich mit der bisherigen Namensnennung auch nicht, ist halt der Baustellenname ... --Nachteule (Diskussion) 18:17, 20. Apr. 2012 (NNZ)
@8-D: Sorry, aber "Frag das Kamel" find ich irgendwie auch öde.
@Dufo: Was um Himmelswillen kann denn wichtiger sein, als die brennenden Fragen des Lebens zu beantworten? Kameloid (Diskussion) 18:31, 20. Apr. 2012 (NNZ)
Ich bin zufrieden mit den Namenraum Frage. Ich sehe keinen Grund für eine Änderung. • Dufo (Diskussion) 19:04, 20. Apr. 2012 (NNZ)
@Nachteule: Verständlicher Grund. Sooo furchbar ist der Name nun auch nicht, eigentlich gar nicht. Meine Intension war bloß, dass man den Namensraum sofort mit der Kamelo assoziiert (Außenwirkung) und das Hochhalten unsere Lieblingsidentifikation (Kamelkultur). So essenziell ist das nicht. Schimpfe er nicht mit der Superprogrammierteule. Programmieren ist halt ein echter Maso-Job mit viel trial and error, das kann bestimmt Jeder bestätigen. --8-D (Diskussion) 11:33, 23. Apr. 2012 (NNZ)

Hinweis[bearbeiten]

Ich habe bei den letzten Fragen des Öfteren beobachtet, dass viele unter "nicht beantwortet" gelistet werden, die aber bereits mindestens eine Antwort bekommen haben. Und ich habe festgestellt, dass die ersten Kamele, die solche Fragen beantwortet haben, NICHT über den "Frage beantworten" Button diese Frage beantwortet haben ODER als nichtangemeldete Kamele geantwortet haben und dann nacheditiert haben. Da stand dann "Spezial Beiträge| Kamelname. Das hat zur Folge, dass die beantwortete Frage NICHT automatisch in der Kat "!Antwort" landen und als nicht beantwortet gelistet werden. Ich würde vorschlagen, das man explizit darauf hinweist, dass IMMER ein (zwei eckige Klammern) Kamel:Kamelname |Kamelname (zwei eckige Klammern) über der Antwort MUSS. Denn sonst ist es ziemlich chaotisch. - - Angsthase (Diskussion) 10:26, 23. Apr. 2012 (NNZ)

Vielleicht hat dies auch mit einem ähnlichen Fehler zu tun, den ich ein paarmal gesehen habe: Nach Abschicken der Antwort stand neben meinem Namen der Link "(Diskussion)". Dieses tritt nur manchmal auf. Irgendwas scheint beim Generieren des Kamelnamens manchmal durcheinander zu wuseln. --8-D (Diskussion) 11:19, 23. Apr. 2012 (NNZ)
Hmm, das dürfte eigentlich nur passieren, wenn du uneingeloggt anfängst zu tippen, dich dann in einem neuen Tab/ Fenster einloggst, und dann im alten Fenster die Antwort speicherst ... --Nachteule (Diskussion) 11:28, 23. Apr. 2012 (NNZ)
Interessant. Kann da das "if angemeldet" nicht in die Action Speichern statt ins "neue Frage stellen"? --8-D (Diskussion) 11:36, 23. Apr. 2012 (NNZ)
Sich einloggen ist einfacher. Oder beim nacheditieren korrekt nacheditieren. Soviel Zeit sollte sein. Angsthase (Diskussion) 11:51, 23. Apr. 2012 (NNZ)

Vorlagen[bearbeiten]

Sehe ich das richtig, dass man Vorlagen aus der Kamelo im Fragenprojekt nicht oder nur eingeschränkt nutzen kann? Vor allem :Vorlage:Username wäre sehr hilfreich. Kann sich mal ein Technikkamel darum kümmern?--Palm Kunkel (Diskussion) 20:02, 24. Apr. 2012 (NNZ)

Höh? Die wird benutzt und funzt. Wo ist das Problem? --Nachteule (Diskussion) 20:17, 24. Apr. 2012 (NNZ)
hallo Palm! Über "bearbeiten" funkt das. Über "fragt beantworten" funkt das nicht.-/- IPadHase (Diskussion) 08:04, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Ich verstehe immer noch nicht, worum es geht. In das Textfeld bei "Frage beantworten" kann man ganz normal Wikitext eingeben, was soll da nicht funzen? Da habe ich die USERNAME-Vorlage in die Textbox gepackt, was stimmt da nicht? --Nachteule (Diskussion) 08:49, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Alles klar Nachteule. Alles gut. Geht. :-) - - Angsthase (Diskussion) 13:35, 25. Apr. 2012 (NNZ)

BAs in den Fragen[bearbeiten]

Ich habe zwar nicht alle "unpassenden Fragen" mitbekommen, denn es wird schneller vergraben, als dass man lesen kann: Aber kann es sein, dass hier zu schnell mit der Schaufel gearbeitet wird? (Gute Frage, nicht?). Wenn es also so sein sollte, dass sich Dufo durchsetzt, setzt bei mir die Kreativität aus. Sorry, Dufo, aber lass dochmal gut sein. - - Angsthase (Diskussion) 13:38, 25. Apr. 2012 (NNZ)

Ich war mal so frei und habe die BAs (die ich gesehen habe) mit einem | entschäft. Als Schmuck oder Beigabe sind sie (die BA Vorlagen) sehr gut, aber doch wohl nicht ernst gemeint. Oder? Angsthase (Diskussion) 13:43, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Qualitätsbesserung ist in allen Namenräumen gewünscht, auch im Namenraum Frage. Auch im Namenraum Frage sollten wir nicht jeden Schrott behalten. Dort auszumisten tut gut. Die drei von mir vorschnell verbuddelten Fragen wurden übrigens sofort wieder ausgebuddelt. • Dufo (Diskussion) 15:30, 25. Apr. 2012 (NNZ)
@Dufo: Es wurde sich auch im Chat darüber ausgetauscht. Außer Dir fand und findet Keiner diese Fragen unpassend oder störend. Mit Verlaub, aber Deine BA's sind daher doch blanke Provokation. Ich habe diese deshalb eben entfernt. Mir passen auch nicht alle Sachen, die die Mehrheit hier nicht stören. Das sollte man dann auch mal akzeptieren können, selbst wenn man persönlich anderer Meinung ist. Was bringt Dir dann diese Spaßverderberei? Lass doch Anderen ihr Spielzeug. Du könntest doch einfach für Dich das Beste draus machen per origineller Antwort oder zumindest Akzeptanz. --8-D (Diskussion) 16:00, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Aber in Artikel wird weiterhin fleißig HA und BA eingeklebt. Warum wollt ihr dass der Namenraum Frage unantastbar bleibt?! • Dufo (Diskussion) 16:10, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Da gilt das Gesetz des Dschungels, Dufo ... ;-) Spass, Abenteuer und jede Menge Lachen bis der Bauch platzt. Bei den Artikeln steht der dröge Enzykloppedingsda Gedanke im Vordergund. OK - es gibt auch im Frageraum irgendwo eine Grenze. Aber die ist noch weit weit weg ... Angsthase (Diskussion) 16:38, 25. Apr. 2012 (NNZ)
@Dufo: Das ist nicht der Punkt. Während Artikel zwar veränderbare aber durchaus geschlossene Werke sind, leben die Fragen ja vor allem durch die Antworten. Auch bei vordergründig plumpen Fragen können die Antworten so originell ausfallen, dass sie einen Leser durchaus unterhalten können. Auch liegt der Focus nicht so stark wie bei Artikeln auf der bloßen Aufnahme des Textes, denn die Fragen haben einen höheren Aufforderungscharakter, selbst was dazu zu schreiben. Das scheint riesigen Anklang zu finden, auch bei Fragen, die Du oder durchaus bei einigen auch ich blöde finden. Oft kommen dann doch originelle Antworten. Solange es Leuten Spaß macht und keine wahren Beleidigungen drin sind, sollte man sie doch lassen.
Sicherlich ist der Fall möglich, dass eine Frage mal so unterirdisch ausfällt, dass sie ohne lange zu fackeln per Schnellbestattung weg sollte. Aber bei Q's Alberkram war solch ein Fall nun wirklich nicht gegeben, daher das Ausgraben. Das Recht einen BA reinzupappen ist kamel natürlich immer vorbehalten, sofern sich nicht zuvor bereits eine Stimmung für behalten abgezeichnet hat.
Ich möchte dafür appellieren, gerade bei den Fragen nicht zu eilig BA's zu vergeben und lieber erst einmal ein paar Antworten abzuwarten, bevor man das überlegt. -- 8-D 17:01, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Obwohl ich die Beweggründe Dufos durchaus nachvollziehen kann, schliesse ich mich 8-D's Appell an, weil es auch auf grenzwertige Fragen durchaus gute Antworten geben kann. Kameloid (Diskussion) 18:06, 25. Apr. 2012 (NNZ)
Nachtrag: Also nicht ganz, BA's sollte man schon stellen, sonst geht's verloren. Kameloid (Diskussion) 18:08, 25. Apr. 2012 (NNZ)
@Kameloid: Ich habe gar nicht behauptet, dass BA's nicht gestellt werden sollen, sondern das man aus besagten Gründen mit mehr Bedacht vorgehen und ggf. Antworten abwarten sollte. --8-D (Diskussion) 08:42, 26. Apr. 2012 (NNZ)

Ich kann mir keine mögliche Frage vorstellen, in der ein BA könnte. Selbst eine Frage nach der Länge eines Geschlechtsteils könnte ich mir noch vorstellen, diese humorvoll zu beantworten. Oder die Frage nach dem Geschmack von Kot ... kommt wirklich darauf wie man antwortet. Ist natürlich schwierig da eine Grenze zu ziehen. Wenn etwas wirklich daneben ist (meine frau fickt ständig mit anderen herum, soll ich sie zunähen? - nur mal so als Beispiel!) würde ich auch sofort per Schnellbestattung ohne Antrag begraben. Angsthase (Diskussion) 18:42, 25. Apr. 2012 (NNZ)

So denkt ihr alle: Ja, spätere Antworten könnten jede noch so Kamelo-unpassende Fragestellung retten. Keiner von euch hat den Mut einen BA zu stellen. Es bleiben doch genug witzig-gute Fragen übrig, die wir beantworten können. Der Wildwuchs nimmt Überhand, der Frage-Namenraum hat einen Sandsturm bitter nötig. Und das es Kamele gibt, die fast nur neue Frage stellen, und keine vorhandenen Fragen beantworten finde ich echt unfair und anmaßend. ◆ Das Ziel lauet: Gute Frage - gute Antwort, das sind zwei Seiten einer Madaillie. Beides gehört zusammen. Wer viele Fragen stellt soll auch viel Antworten geben. Aus diesem Grund habe ich schon vorher eine Limitierung von Frage-Neustellungen gewünscht. ▲ Dufo (Diskussion) 19:22, 25. Apr. 2012 (NNZ)

Man sollte aber bedenken, dass die besten Antworten oft auf nichtlustige Fragen gegeben werden. Gibt es nicht wichtigere Dinge über die man sich aufregen kann? UlliVonPulli (Diskussion) 20:01, 25. Apr. 2012 (NNZ)

@ Dufo Dass einige nur Fragen stellen und keine beantworten liegt in der Sache der Natur. ;-) Und dass es welche gibt die NUR Antworten geben, könnte man denen auch zur Last legen. Aber das ist, wie Ulli so schön beschrieben hat unwichtig. Hauptsache, dass es Spass macht. Ichfinde es im Übrigen imemr eine nette Herausforderung aus nichtlustigen Fragen eine einigermaßen lustige Antwort zu finden. Klappt nicht immer - aber immer öfter. ;-) *gg* Angsthase (Diskussion) 21:11, 25. Apr. 2012 (NNZ)
@Dufo: Nicht der mangelnde Mut BAs zu verteilen ist hier der Kasus knaxus, sondern die Beurteilung, ob etwas tatsächlich unpassend repektive Wildwuchs ist. Der Grat, ob hopp oder topp scheint bei Dir schmaler als bei vielen Anderen. Der Wildwuchs, den Du bemängelst, ist für viele Andere ein Labkraut. Das soll Dich nicht abhalten, ggf. ein BA reinzuknallen. Oben habe ich dargestellt, was es meiner Meinung nach (mit der ich offenbar nicht alleine stehe) dabei zu berücksichtigen gilt.
Zur Antwortpflicht: Solange sich nicht unbeantwortete Fragen häufen, sehe ich dazu keine Veranlassung. --8-D (Diskussion) 08:42, 26. Apr. 2012 (NNZ)
@Dufo, ich weiss nicht, wer hier eine Medaille gewinnen will und ob einseitig oder zweiseitig, das ganze Projekt soll doch einfach Spass mache und wenn etwas brauchbares dabei rauskommt, ist das sicher toll. Aber des Resultates wegen, den Spass zu begrenzen, ist mMn der falsche Weg und dürfte mehr schaden als nützen. Kameloid (Diskussion) 15:39, 26. Apr. 2012 (NNZ)
Grottenschlechte Artikelseiten werden gelöscht, warum keine grottenschlechten Fragestellungen/Antworten? ◆ Der Editstand der drei Frage, als ich diese verbuddelte: [1] [2] [3] alls bis dahin ein Alleinwerk von Q, drei Schrottseiten, die eng zusammen gehören. • Aus meiner Sicht immer noch Schrott. Es gibt sicherlich noch viel mehr Schrottseiten unten Im Namenraum Frage. Aber beim Ausmisten muss man mit irgendeiner Schrottseite anfangen - Rein zufällig hat es diese Seiten getroffen. ◆ Dufo (Diskussion) 17:18, 26. Apr. 2012 (NNZ)

Vielleicht solltest du den pawlowschen Reflex gegenüber Q überwinden und das alles mal lockerer sehen? IPadHase (Diskussion) 19:09, 26. Apr. 2012 (NNZ)

.Freut mich das zu lesen. :-) Aber Spam ... naja ... da bin ich anderer Meinung, aber damit kann die Kamelo sicher leben und wird nicht morgen ins schwarze Loch stürzen, wenn mal eine Spamfrage dabei ist. - - Angsthase (Diskussion) 19:43, 26. Apr. 2012 (NNZ)
Es geht längst nicht NUR um diese eine BVB BVB BVB BVB BVB BVB-Spam-Möchtegernfrage, sondern allgemein, über grottenschlechte Seiten im Namenraum Frage. Ein Sandsturm zur Qualitätssicherung und zur Spambekämpfung hat dieser Namenraum dringend nötig. • Dufo (Diskussion) 20:02, 26. Apr. 2012 (NNZ)
Mittlerweile ärgert mich diese Aktion hier. Was soll das? Soll jetzt auf Biegen und Brechen Stress gemacht werden?--Q (Diskussion) 20:08, 26. Apr. 2012 (NNZ)
Laß dir keinen Stress machen Q :)
Und @Dufo: Sieh den neuen Namensraum einfach mal entspannt als große Kamelspielwiese. Durch unser ständiges Gezanke haben wir den Laden schon genug vor die Wand gefahren, kannst Du denn bei so einem unwichtigen und unernsten Damel-Namensraum nicht mal einige Wochen oder Monate den kläglichen Rest der Herde ihren Spieltrieb ausleben lassen? --91.5.60.212 21:10, 26. Apr. 2012 (NNZ)
@Q: Nicht ärgern lassen. Hast Dich gefreut, habs ausgebuddelt und das würde ich auch wieder tun. Außerdem: Ich find die Beiträge cool.
@Dufo: Dich interessieren die Ansichten Anderer offenbar gar nicht. Wenn Du jetzt dauernd weiter stänkerst, schreib' ich zur Strafe nur noch Fragen, die aus Fangesängen sämtlicher Erst- und Zweitligisten der Nation bestehen und zwar einschließlich Eishockey. Mehr sage ich dazu nicht mehr. -- 8-D (Diskussion) 22:12, 26. Apr. 2012 (NNZ)
Ok, Jungs und/oder Mädels, mal sachte hier, bitte keine Vorwürfe (auch Dufo ist nur ein Kamel!), die ihr nicht wirklich belegen könnt. Und Dufo, wie belegst du, dass etwas Spam ist, wenn es min. 2 Kamele hier behalten möchten? Kameloid (Diskussion) 00:03, 27. Apr. 2012 (NNZ)

Weitere Argumente dazu hierher verschoben aus Artikeldiskussion[bearbeiten]

Bei Fragen gibt es einen Aufschrei wenn jemand einen BA-Antrag stellt, da wird (fast) jeder Müll behalten. Bei Artikel erwarten alle Spitzenleistungen. Kein Wunder das die Kamelopedia zum Frage-Antwort-Wiki wurde. • Dufo (Diskussion) 23:39, 3. Jan. 2013 (NNZ)

Der Artikelraum ist nunmal für die Kamelopedia von zentraler Bedeutung. Vielleicht sind wir hier manchmal zu streng, aber das doch nur, damit er für den Leser interessant und humorvoll bleibt. Viel lieber würden die meisten von uns bestimmt auf negative Kritiken verzichten, aber ob wir uns damit Gefallen erweisen würden, ist fraglich. Bei jeder Kritik sollte man natürlich im Hinterkopf behalten, dass die Autoren eines Artikel in aller Regel nur die Absicht haben, unser gemeinsames Projekt voran zu bringen und dafür sollten man Autoren trotz allem eher danken als tadeln. --Bug (Diskussion) 00:57, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Aber was mich noch mehr wurmt, ist die Tatsache dass wir im Frage-Namenraum viel zu liberal sind. Ich fänd es gut, wenn dort endlich einmal richtig aufgeräumt wird. • Dufo (Diskussion) 05:03, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Grundsätzlich kann ich deine Ansicht verstehen, lieber Kollege, aber ich habe auf der andereren Seite auch den Eindruck, dass du dich, was den Frage-Namensraum angeht, etwas zu sehr hineingesteigert hast. Es gibt auch Fragen, die mir weniger gefallen, aber dennoch kann ich diese akzeptieren. Irgendwann rutschen die Fragen aus der Liste der aktuellsten Fragen heraus und verschwinden in der Versenke. Vielleicht wird noch irgendwann einmal jemand darüber stolpern, aber viele Kamele werden das wohl nicht sein. Eine Qualitätsoffensive im Frageraum wäre m.E. eher unnütz verschossenes Pulver oder Energie-bzw. Zeitverschwendung, wie man es auch immer nennen will. Der Frageraum dient nach meinem Eindruck vielen Kamelen als Zufluchtsort für Zeiten, in denen vielleicht der Umfang der eigenen Kreativität nicht für neue Artikel ausreicht. Wenn diese Kamele dann im Frageraum herumtrollenspieleln, gehen sie der Herde nicht verloren und werden (hoffentlich) irgendwann wieder in die Artikelbearbeitung einsteigen. Wenn Fragen über lange Zeiträume hinweg unbeantwortet bleiben, dann könnte man vielleicht eine Löschung befürworten, sonst lassen wir doch allen ein Bisschen Spaß und sehen den Frageraum einfach als so etwas ähnliches wie eine Alternative zum Bürokratenspiel an. --Bug (Diskussion) 15:22, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Allermeist das Zusammenspiel von Frage und Antworten machen dort den Witz aus - und das würde duch das Löschen der bloßen Frage verhindert. Schade, dass das Kollege Dufo nicht nachvollziehen kann. Ich habe mich z.B wirklich geärgert über das Löschen der Frage "Deine Mutter ist eine Frage!", da diese den subtilen und für mich gelungenen Witz versprüht, gleich das Contra zu einer monierenden Antwort vorweg zu nehmen, welche darauf hinweist, dass das ja gar keine Frage ist blabla etc. pp. (Ausgeschnitten aus einem Kommentar von 8-D)
Die Diskussion um den Frage-Namensraum finde ich nicht uninteressant, deswegen hätte ich nichts dagegen, wenn sie jemand an eine passendere Stelle wie z.B. ins Forum übertragen würde. --Bug (Diskussion) 22:41, 4. Jan. 2013 (NNZ)

@Bug: Diskussionen mit baugleichen Argumenten wurden im Forum bereits innig geführt. Es existieren unterschiedliche Meinungen in Sachen Fragen-QS und Priorisierung von Namensräumen, wobei Dufo durchaus das äußerste Ende eines der Pole bestreitet. Schöpfer Nachteule hingegen ist da wahrscheinlich der absolute Gegenpol und sieht das unverschämt locker. 8-D (Diskussion) 23:12, 4. Jan. 2013 (NNZ)

  • Jetzt wurde sogar eine Frage gestellt, und der Fragesteller bereute es sofort, dass er die Frage gestellt hatte. (Aufguss einer schon vorhandenen Frage) Ich habe diese Frage auf Wunsch verbuddelt. Aber sie wurde von einem Dritt-Kamel sofort wieder ausgebuddelt. Warum wollt er im Frageraum (fast) alles behalten ??? • Dufo (Diskussion) 19:39, 17. Jan. 2013 (NNZ)
    • Nein, die Frage existierte noch nicht. Die dortige Diskussion, die Du verbuddelt statt gelesen hast, hätte Dir das verraten. 8-D (Diskussion) 14:02, 18. Jan. 2013 (NNZ)
  • Hab' mir jetzt nicht den ganzen Roman da oben durchgelesen, wollte aber trotzdem mal meinen Senf dazu ablassen: grundsätzlich finde ich den Frage-Namensraum 'ne total klasse Sache! Ist ein Alleinstellungsmerkmal der Kamelopedia im Gegensatz zur Stupi, Uncy, usw. und 'ne gute Sache für den kleinen Witz zwischendurch. Ich finde, wir sollten da etwas liberaler sein als bei Artikeln, weil wie oben schon zu lesen auch bei schlechteren Fragen ganz gute Antworten zustande kommen können. Aber auch Dufo kann ich irgendwie verstehen und bei wirklich grottenschlechten Zeugs sollten wir - finde ich - auch mal die Schaufel bemühen. Also einfach etwas Augenmaß. Bei Duplikaten bin ich mir selbst noch nicht ganz klar, wie wir verfahren sollten. Zuletzt hab' ich z.B. auch aus Versehen eine Frage gestellt, die es schon gab und hätte die auch fast sofort wieder verbuddelt, aber wenn dann trotz der Redundanz Antworten zustandekommen, die auf eben diese Redundanz anspielen, usw. Weiß noch nicht. --WiMu (Diskussion) 13:36, 18. Jan. 2013 (NNZ)
  • Je mehr ich das beobachte, desto mehr verfestigt sich bei mir die Überzeugung, dass es fast ausschließlich auf die Antworten ankommt. Ausnahmen sehe ich nur bei absoluten Grenzfällen, etwa bei Werbespam oder eindeutigen Hassmotiven gegen einzelne Personen oder -gruppen. Unten wird zudem das Thema "wiederkehrende Gags durch Fremdsprachenverwendung" angesprochen. Auch so etwas könnte mal den Griff zur Schaufel rechtfertigen. Aber das hat sich gelegt, seit es einfach nur mal im Forum angesprochen wurde. Außer bei solchen Ausreißern sehe ich echt keine Veranlassung Fragen wegzuschmeißen. Auch BVB etc. hat lustige Antworten und Spaß produziert. Wenn bloß der geschätzte Kollege Dufo, der ja durchaus hehere Absichten hegt, nicht allein auf die Qualität / Schlauheit / Witzigkeit der Frage schauen würde, sondern auch die Antworten in seine Beurteilung mit einbeziehen würde *seufz*. Das hat nichts mit falscher Toleranz zu tun, die Dufo häufiger thematisiert, sondern mit Spaß, Lust und Herausforderung humoröser Natur. 8-D (Diskussion) 14:02, 18. Jan. 2013 (NNZ)

Outländische Fragen[bearbeiten]

(Ich bin mal frech und reaktiviere diesen Thread)
Sollten wir vielleicht die Fragestellungen begrenzen mit dem Hinweis etwa „Siß iß a Djörman wiki!“ und alle Fragestellungen, die über Google Translator einlaufen (oder ähnlicher schizophrener Idiomatisierung generiert wurden) konsequent löschen? Ich sehe jedenfalls keinerlei Witz mehr in diesem Müll. --Charly Whisky (Diskussion) 16:52, 4. Jan. 2013 (NNZ)

Ich auch nicht, doch ich schätze, das wird sich über kurz oder lang von selbst totlaufen. Ängstlich hinterherschieb: Meine englische Frage heute habe ich gestellt, w-w-w-w-weil das zugehörige Gedicht "The Raven" von Edgar Allan Poe so einen geilen altenglischen Charme hat, besonders wenn "Saruman" es rezitiert, und weil mir dieses "…quoth the raven" seit Wochen im Hirn hängt. Da musste ich es einfach mal der Herde präsentieren - schon allein, damit es mir nicht allein im Hirn hängt. ;-) 8-D (Diskussion) 17:04, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Ich glaube, dass undeutsche Fragen genau so gute oder schlechte Antworten generieren können, wie solche die in sauberem Deutsch gestellt wurden. Ich meine wir sollten eher nach einem Bewertungssystem ausschau halten, dass alle Fragen erfasst, weil sich mMn die Güte einer Frage erst aus den Antworten ergibt. Vielleicht eine Löschlösung nach Art Nichtempfehlung: Jeder führt eine Liste mit den zu löschenden Fragen. Danach wird sporadisch abgeglichen und gelöscht. Kameloid (Diskussion) 17:24, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Oder wir gehen halt mal ganz traditionell vor, stellen BA und und was doof ist, wird ne Woche später begraben? --J* (Diskussion) 17:30, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Klingt für mich bis jetzt am besten. Mir kam grad noch die Idee, allen künftigen Kauderwelsch einfach weiterzuleiten auf Phorgos Frage. Muss aber vielleicht auch nicht sein.
In Sachen positive Bewertung hätte ich nach wie vor gerne eine Differenzierung zwischen Frage und Antworten. --Kamelokronf (Diskussion) 18:01, 4. Jan. 2013 (NNZ)
@J*: Ist schon klar, nur weiss man am Anfang nicht, ob die Frage, die man für doof hält, ebensolche Antworten generieren wird und (zumindest gehts mir so) 3 Wochen später weiss man nicht mehr welche Frage man verbuddeln wollte. Setzt man von Anfang einen BA, riskiert man die Kamele abzuschrecken, die vielleicht eine Antwort übrig gehabt hätten... Kameloid (Diskussion) 19:32, 4. Jan. 2013 (NNZ)
(nach BK) Klingt für mich auch gut, hat aber den Nachteil einer sehr subjektiven Bewertung des „doof“ (siehe vorhergehenden Absatz). Eine Frage in gutem outländisch gestellt ist ja in Ordnung. Aber die gleiche Frage immer und immer wieder gestellt (nur mit unterschiedlich genutzten Hieroglyphen), ist dann irgendwann einfach langweilig. --Charly Whisky (Diskussion) 19:38, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Po-Ente
Artikel werden doch auch sehr subjektiv bewertet (müssen sie ja) und wir bekommen's trotzdem hin, die irgendwie zu bestatten. Und bei Artikeln ist's genauso langweilig, immer alles auf die gleiche Po-Ente rauslaufen zu lassen. Mein ja nur … --J* (Diskussion) 19:55, 4. Jan. 2013 (NNZ)
@Charly: Da habbsch ja noch mal Schwein gehabt (s.o.: Raven…) ;-) 8-D (Diskussion) 19:59, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Allgemein sehe ich kein Problem darin, "Mehrfachtotalähnlichfragen" getrost mit einem entsprechenden Bapperl zu dekorieren oder schlicht zu löschen. Der potentielle Antworter kann sich dann schließlich immernoch ans "Original" halten. 8-D (Diskussion) 19:59, 4. Jan. 2013 (NNZ)
Dann denk' ich mal, wir sind uns einig: ohne ordentliche und originelle Po-Ente hat auch eine outländische Frage keine Überlebenschance. Gnome-face-smile.svg --Charly Whisky (Diskussion) 20:48, 4. Jan. 2013 (NNZ)
  • Letzten Endes ist der Fragen-Raum ein Fass ohne Boden. Unzählige Sprachen, Fantasiesprachen und Falschschreibvarianten. Wenn wir einmal was tolerieren, dann findet es sofort Nachmacher. Im Prinzip das gleiche in einer anderen Sprache, anderen Dialekt oder mit anderen Rechtschreibfehlern. Insbesondere IPs stellen laufend neue Fragen ohne Fragen zu beantworten. Jeder sollte eine Mindestzahl von Antworten geben, bevor er neue Fragen stellen darf. • Dufo (Diskussion) 00:06, 5. Jan. 2013 (NNZ)
  • Stimme insofern zu, dass die wiederholten Fremdsprachenfragen allmählich unlustig werden. Auch, wenn es jedes Mal andere sind. Der Witz ist ja doch nur ein einziger, nämlich der, dass es nicht Deutsch ist.

    Eine Begrenzung der Fragen auf Antworter halte ich nicht für nötig. Unlustige Fragen kann man begraben und falls jemand immer wieder doofe Fragen stellt, kann man demjenigen persönlich einen Riegel vorschieben. — Phorgo (Diskussion) 13:22, 5. Jan. 2013 (NNZ)
  • Jawohl. Der Wildwuchs im Frageraum, muss endlich ein Ende haben. Dort wird rumgetrollt ohne Ende. Dort wird alles toleriert. So etwas in anderen Namenräumen würde als SPAM oder Vandalismus abgetan werden, und zwar zurecht. Soviel Liberalität geht auf keiner Kuhhaut mehr. --- Hier muss mal endlich ein anderer Wind wehen. Ein Sandsturm der jede Menge der müllige Frage-Seiten vergräbt. • Dufo (Diskussion) 19:39, 17. Jan. 2013 (NNZ)

Kategorien für Fragen[bearbeiten]

... wären sinnvoll, um Dopplungen zu vermeiden. Auf der Startseite dann eine Übersicht "Fragen aus dem Bereich Wissenschaft", "Fragen aus dem Bereich Zwischenmenschliches", "Fragen über Kamele", usw. --WiMu (Diskussion) 09:02, 31. Jan. 2013 (NNZ)

Siehe auch.png Siehe auch: #Filtermöglichkeit nach Kategorien Nachteules Idee mit den Tags würde mich ja auch mal interessieren. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn einfach die bestehenden Kats verwendet werden, unter denen die Fragen dann unter Rubrik "?" oder so erscheinen würden. Dann müsste kamel sich nicht in 2 Kategoriewüsten reinfriemeln. Würde denn in Scripten die Kombi Namensraum + Kat zum Filtern funktionieren? Wenn ja, könnte man auf extra-Kats ggf. verzichten. Die Idee mit den Tags allerdings gefällt mir am Besten, da flexibler und weil man dann nicht diese Klickerei mit den verschachtelten Kats hätte, die mich in sämtlichen Wikis mehr nervt als dass es mir Orientierung böte. Gruß 8-D (Diskussion) 09:31, 31. Jan. 2013 (NNZ) (Bin erstmal wech.)
  • Jawohl, Kategorien haben die Fragen bitter nötig. Da blickt keiner mehr durch. Warum ist bloß früher keiner auf diese Idee gekommen? • Dufo (Diskussion) 09:54, 31. Jan. 2013 (NNZ)
  • Ist doch. Hatte ich "damals" sofort vorgeschlagen. Es gibt da verschiedene Umsetzungsideen dazu: Die einen wollten Extrakats, die Anderen die vorhandenen Kats+Extraüberschrift,Teule wollte das über Tags regeln… Steht alles da oben. Dann standen Serverprobleme und persönliche RL-Eingespanntheiten einer zeitnahen Umsetzung im Wege. Kommt Zeit kommt Kat. 8-D (Diskussion) 10:08, 31. Jan. 2013 (NNZ)

Es wäre super, wenn im Edit-Modus (auch) die Frage-Kats angezeigt würden, damit sich das leichter pflegen lässt. 8-D (Diskussion) 10:58, 22. Apr. 2013 (NNZ)

Gibt es denn schon Frage Kategorien? Angsthase (Diskussion) 14:49, 22. Apr. 2013 (NNZ)
Ja, hier. 8-D (Diskussion) 15:00, 22. Apr. 2013 (NNZ)

"Hilfreich"-Button[bearbeiten]

…fänd' ich 'nen ganz netten Spielkram, also mit Zähler, wieviele Höckertiere oder auch Besucher eine Antwort "hilfreich" finden. 8-D (Diskussion) 10:55, 22. Apr. 2013 (NNZ)

Find ich auch nicht schlecht - aber wolln wir das nicht einfach ganz altmodisch, d.h. mit Vorlage und hufuellem Hochzählen machen? Also irgendwie {{Hilfreiche Antwort|3}} oder so? --J* (Diskussion) 12:31, 22. Apr. 2013 (NNZ)
Ginge zwar, aber dann müsste das aber bei jeder einzelnen Frage extra reingepflanzt werden und nimmt ne extra Zeile in Anspruch, oder? Auch könnte kamel das dann nur per Seitenedit bedienen, was sich vielleicht Neukamelen oder Vorbeischauern nicht sogleich erschließt. 8-D (Diskussion) 14:16, 22. Apr. 2013 (NNZ)

Kuhzunft[bearbeiten]

Aktueller Anlass für meine Recherchen: Ich finde, dass weder diese Frage noch irgendeine ihrer Antworten irgendwelches Humorpotenzial haben. Mit Verlaub: es ist einfach nur Müll. (Oder wie Dufo sagt: Spam! Spam aber nicht in dem Sinne, dass da für eine Firma Werbung gemacht wird, sondern Spam deswegen, weil da jemand sich unbedingt mit solchen Müllfragen hier präsentiert sehen möchte.) In der Folge auch noch einen der berühmten Undelete-Wars anzuzetteln, das halte ich für völlig kontraproduktiv, ja sogar zerstörerisch.

Im Übrigen, mal ein bisschen Statistik
  • Der Alexa-Traffic-rank für die Kamelopedia nannte am 3. November 2010 den Wert 6 579 für Deutschland (International: 152 542). (Quelle: eine Löschdiskussion in der WP)
  • Der Alexa-Traffic-rank nennt am 26. April 2013 den Wert 20 166 für Deutschland (International: 516 544).
  • aktuell (Stand vom 02.06.2013): 26 897 (International: 541 821).

Dieser Schwund an Interesse an der Kamelopedia kann auf einen (durch solche Fragen erzielten) historischen Tiefstand des Humor-Niveaus zurückgeführt werden. An Desinteresse für Humor kann es nicht liegen: Im gleichen Zeitraum bei gleicher Ausgangssituation (Quelle siehe Löschdiskussionen der WP für den Artikel Stupidedia) ist der Traffic in der Stupidedia weit über den damaligen Stand hinaus gestiegen auf heute 2 751 für Deutschland (International: 61 411, siehe aktuelle Werte).

Ein weiteres Indiz für den Niedergang der Kamelopedia sind die Google-Suchergebnisse: 83 100 Nennungen in externen Quellen für das Stichwort „Kamelopedia“, 230 000 externe Nennungen für die „Stupidedia“. Im Jahre 2007 lagen beide noch gleichauf bei etwa 80 000 … 100 000. (Sicherlich mag sich die Suchmaschineneffizienz in der Zwischenzeit geändert haben, aber wenn, dann gilt das für beide Stichwörter gleichermaßen.)

Wenn diese Entwicklung nicht aufgehalten wird durch eine qualitativ hochwertige Artikelarbeit bei gleichzeitiger strengerer Qualitätskontrolle im Fragenraum, dann ist (rein statistisch) die Kamelopedia spätestens 2015 völlig weg vom Fenster Äh… Browser natürlich. --109.169.26.13 12:50, 26. Apr. 2013 (NNZ) (dem c.w. seine Eieiei.pngπ aus UK) (Aktualisierung: --89.252.249.43 12:08, 2. Jun. 2013 (NNZ), dem c.w. seine Eieiei.pngπ aus BG)

Vielleicht liegt es aber auch an der supernervigen kleinlichen Debbattenkulter und dem wiederholten eigenmächtigen Verbuddeln von abfällig so bezeichneten "IP-Spam". Mir geht das jedenfalls um ein Vielfaches mehr auf den Senkel als die Aktivität auf dem Fragen-Spielplatz. 8-D (Diskussion) 14:36, 26. Apr. 2013 (NNZ)
(Nach BK) Hallo C.W.,
schade dass du das so siehst. In der Geschichte der KP gab es immer wieder Diskussionsbeiträge, die vom Ende der Kamelopedia gesprochen haben - bis jetzt ist der Untergang noch nicht eingetreten (wie übrigens der Weltuntergang auch), es gibt uns schließlich noch. Dass das Interesse an der Kamelopedia nicht so stark ansteigt, wie bei der Stupi, kann mit ganz unterschiedlichen Dingen zu tun haben - allein schon damit, dass die Welt denkt, dass es bei uns um nichts anderes als Kamele geht, und dass wir immer noch keine vernünftige Domain haben, unter der uns die Leute auch finden (sowas wie kamelopedia.org).
In wie weit uns der Frage-Namensraum hilft oder schadet, finde ich auch schwer zu beantworten. Ich würde da zu gerne mal, diese Grafiken hier weiter führen, um mal so zu sehen, ob sich da mit dem neuen Namensraum was geändert hat (geht aber nicht, weil es da keine aktuellen Dumps mehr gibt). Bis jetzt kann ich auf den Grafiken nur erkennen, dass seit Mitte 2007 die Anzahl der monatlich aktiven immer weiter abnimmt, also lange vor Einführung des Frage-Namensraums.
--J* (Diskussion) 14:39, 26. Apr. 2013 (NNZ)
Ich möchte mich J* Worten anschließen. Der Rückgang ist weit vor der Zeit des Namesraumes "Gute Frage" zu datieren. Kurven und Statistiken lassen sich auf unterschiedliche Weise interpretieren. Eine Kurve in die Zukunft weiterzuziehen und ein Ende zu prognosztizieren halte ich für genauso sinnlos wie Kaffeesatzleserei
Aber was zeigen denn die Kurven? Sie zeigen doch den "ANSTIEG" und nicht die Anzahl (die man messen kann - die aber vermulich gestiegen und nicht gesunken ist) oder die Qualität (die man nicht messen kann). Was man messen kann sind sicher die Klicks oder der damit zusammenhängende Google Rank. Das kann verschiedene Gründe haben.
Seit wann gibt es die Kamelopedia eigentlich? Es ist, für mich jedenfalls, ganz normal, dass die Neugierde und die Motivation auf die Seite der Kameleo zu klicken abnehmen muss (!) wenn bestimmte Lemmas abgearbeitet sind. Will sagen: Die Anzahl der Artikel oder Lemmas über die man kamelotypisch schreiben kann, nimmt zwangsläufig ab, da man nicht zwei oder drei Artikel über "Sex" schrieben kann oder über andere Standartthemen.
Viel wichtiger ist doch die Frage: Was will die Kamleo? Wohin will die Herde gehen? Was ist das Ziel? Eine Abnahme der Aktiven oder eine Abnahme des Ansteigs neuer Artikel sehe ich nicht so dramatisch. Worüber soll Neukamel auch kamelotypisch schreiben? Da wird die Luift dünner.
Der Namensraum Frage ist jedenfalls auf keinen Fall Schuld. Ich warne auch davor, den Raum mit Restriktionen zu belegen. Das wäre kontraproduktiv. Ich habe übrigens zwei ganz gute Artikelideen aus den Raum "Gute Frage" gezogen! - Angsthase (Diskussion)
  • Um so mehr wünsche ich eine Begrenzung, was das Erstellen von neuen Fragen angeht.
    Wir brauchen einen Filter, der das Fragestellen limitiert. Wenn neue Fragen limitiert wären, dann würde im Frageraum nicht mehr so viel gespamt (oder gemüllt) werden.
    Ein Filter könnte etwa so aussehen: IPs dürfen überhaupt keine neuen Fragen mehr stellen. Und jedes angemeldete Kamel darf nur eine neue Frage pro zehn gegebenen Antworten stellen. • Dufo (Diskussion) 16:52, 26. Apr. 2013 (NNZ)
Dagegen. Restriktionen halte ich für absolut falsch. Angsthase (Diskussion) 17:29, 26. Apr. 2013 (NNZ)


@J*: Ich will hier auch keinen Untergang vorhersagen: aber eine Bedeutungslosigkeit. (Ob die Welt nun denkt, dass es hier nur um Kamele ginge usw. hat eigentlich keinen Einfluss auf das Ergebnis - denn das hätte die Welt auch denken müssen, als die Kamelopedia noch weitaus besser besucht war, als heute.)

Glaube mir: es wäre mir lieber, wenn ich nicht solche Kassandrarufe tätigen müsste, aber die Sprache der Statistik (und gerade die des Traffics) ist leider eindeutig. Bisher wurde ja bei der Einschätzung, ob es bergauf oder bergab gehe, nur die Anzahl der (noch) aktiven Kamele betrachtet (was ebenfalls ein Warnhinweis sein sollte) jedoch diese habe ich mit voller Absicht außen vor gelassen. Wie aber ein jeder weiß, geht die Anzahl der wirklich aktiven Kamele seit etwa zwei Jahren stetig bergab. Für die Anzahl der im Fratzenbuch verteilten „Likes“ habe ich ebenfalls einen Vergleich mit einer anderen Homepage. Auch hier stagniert die Zahl der neugegebenen Likes pro Zeiteinheit für die Kamelopedia (Heute kam wieder ein Like, aber fast zwei Monate lang stand der Zähler fest auf 640). In dem Vergleichszeitraum seit September 2011 ist diese andere Homepage von Null (die Kamelo hatte damals ein wesentlichen Vorsprung von etwa 400 Likes) auf jetzt fast 150% der Kamelo-Likes gestiegen.

Jedoch spielt das Google-Ergebnis eine große Rolle: Überall, wo über die Artikel der Kamelopedia geschrieben oder gesprochen wird, das wird registriert. Je weniger Personen über Artikel der Kamelopedia sprechen, desto schlechter das Ergebnis, desto schlechter die Suchergebnisse für die Kameolpedia und desto schlechter der Traffic und in der Folge Alexa's Traffic-rank. Und warum wird über die Kamelopedia anscheinend weniger gesprochen? Weil es einfach nichts mehr gibt, was man anderen unbedingt mitteilen will: es gibt keine neuen umwerfend humorvollen Artikel mehr, statt dessen nur noch Thatcher-News, präpubertäres Musiker-praising (und ggf. auch -bashing) sowie eine Menge Müll im Fragen-Raum.

Gleichzeitig werden aktuelle Ereignise völlig ignoriert. Personen des Zeitgeschehens, aktuelle Skandale oder einfach nur Neuigkeiten finden keinen Eingang mehr, weder in den News, noch in Artikeln. Ich habe mal in der Kamelo einfach nur nach „Steinbrück“ gesucht (zufällig, weil mir der Name gerade einfiel) Der Name wird in vier Artikeln genannt, die alle seit mehr als einem Jahr nicht editiert wurden. Gibt es seit dem nichts Satirisches mehr über den Herrn zu berichten? Frau Anette Schawan ist dem Guttenberg beim Zurücktreten hinterhergetreten - in der Stupi gab es noch am gleichen Tag einen Artikel über die neue Bundesministerin für Bildung und Froschung (In der Kamelo gibt es beide Personen nicht). Die Zensursula nennt die Kamelopedia immer noch Familienministerin (Seit wann ist sie Arbeitsministerin?). Uli Hoeneß - kennt den hier noch einer? Letzte wesentliche inhaltliche Veränderung gab es im Jahre 2007. Ist hier fünf Jahre lang nicht passiert? Oliver Kahn ist hier übrigens immer noch ein aktiver Fußballspieler. (Google achtet sehr auf Aktualität!) Aber man kann ja auch keine Zeit für Artikelarbeit haben, da man nur noch mit dem Begraben und Wiederausbuddeln von dem Fragenmüll beschäftigt ist.

Wo soll also die ach so wichtige Außenwahrnehmung herkommen? Die internen Streitigkeiten interessieren ja nicht einmal mehr Kamele. Aber nicht auf die aktuellen Geschehnisse zu reagieren, das wird durch die Leser und in der Folge durch Google und danach durch Alexa gnadenlos bestraft. --109.169.26.13 20:27, 26. Apr. 2013 (NNZ)

Hi Charly, die kritischen Anmerkungen zu den Artikeln teile ich absolut und wollte eigentlich schon lang darüber im Forum nen Thread eröffen. Personen und Ereignisse der Zeitgeschichte werden zu wenig aktualisiert und in der Tat überhaupt recht wenig behandelt. WiKa hatte da eine herausragende Rolle inne, die oftmals dazu führte, dass auch andere Kamele an den von ihm losgetretenen Sachen oder ähnlichen Themen zu tüfteln anfingen. Leider hat er, seit er seine eigene Seite pflegt und hegt, sich äußerst rar gemacht - allerdings schon lang bevor die Fragenrubrik überhaupt ersponnen wurde. Es war aber nie so, dass die Kamelo überwemmt wurde mit Neubeiträgen. Ich erkenne da jetzt keinen Zusammenhang mit den Frage-Antwort-Aktivitäten. Meine Aktivität dort und auch das passive Teilnehmen hat mir sogar öfter schon einen kreativen Schub für Einbringungen in Artikeln verpasst, und sei es durch die dort gewonnene gute Laune. Im Moment ist das leider nicht so, der Geist hier ist gerade nicht der beste - mehr Gemosere als Flow. Ich finde es sehr unschön, wenn Dinge / Aktivitäten pauschal als "Müll" beunkt werden, die anderen Leute Freude machen. Untermauert wird das immer mit einer pseudo-objektiven Qualitätseinschätzung seitens des gerade Kritisierenden, als wären die im Frageraum Aktiven allesamt Oberspacken, die keine Ahnung von "Qualität" haben und nur "Müll" produzieren. Mich nervt derartige Anmaßung, die auch bei Dir durchklingt. In aller Freundschaft und Wertschätzung 8-D (Diskussion) 21:19, 26. Apr. 2013 (NNZ)
Bis auf einen Kameltreiber, der so ziemlich zu jeder Diskussion das Gleiche sagt, findet man hier bei allen Ansätze, über die es sich zu sprechen lohnt. Ja im Frageraum gibt es auch einige Fragen, die mir weniger gefallen. Dennoch sehe ich den Frageraum nicht als Problem der Kamelopedia, im Gegenteil ich denke, er hat eher dafür gesorgt das einige hier geblieben sind. Viele Themen sind, wie Angsthase oben erwähnte, schon ausgelutscht, das Frageprojekt war hier eine willkommene Abwechslung. Aber es ist halt auch wie mit dem Lieblingslied, das man sich als Dauerschleife reinzieht, es wird langweilig immer nur zu fragen und antworten. Vielleicht müsste es in den Einstellungen einfach ein Funktion geben, mit der ein Kamel, wenn es zu sehr vom Fragen und Antworten genervt ist, den Frageraum in den LÄ ganz ausblenden könnte - leider haben wir die nicht (soweit ich weiß). Alexa-Statistiken sind für mich jetzt eher unwichtig - wichtig ist, dass die Artikelanzahl steigt. Aktuelle Ereignisse stärker in Artikel und natürlich auch News einzubinden, halte ich für eine gute Idee - es fehlen halt nur noch Kamele, die dies auch umsetzen. Altkamele, wie WiKa, Nachteule und viele andere sind einfach nicht zu ersetzen, das zieht uns natürlich runter. Der Ärger um das Frageprojekt hat uns aber mit Sicherheit geschadet. Dennoch können wir nur um den zu vermeiden nicht alles abnicken. Wenn ich eine Frage erhaltenswert finde, muss ich das auch sagen dürfen - vor allem dann, wenn im Rahmen eines kurzen Prozesses ungefragt gelöscht wurde. Aber der ständige Streit um Fragen und Löschungen zerrt auch an meinen Nerven, mehr noch er nimmt mir die Lust zum Mitarbeiten und löscht schon fast sämtliche Ideen aus meinen Hirnwindungen (wenn ich denn so eines haben sollte) - außerdem stelle ich an mir selbst fest, dass er aggressiv macht. So jetzt habe ich hiermit alles breitgetreten und meine verschwurbelten Gedanken ausreichend niedergeschrieben - Gruß --Bug (Diskussion) 23:44, 26. Apr. 2013 (NNZ)
Mit dem Ausblenden der Fragen aus den LÄ habe ich keine Probleme. Einfach den folgenden Link als Einstieg in die Lesezeichenleiste seines Browsers kopieren, fertig:
http://kamelopedia.net/index.php?namespace=114&invert=1&tagfilter=&title=Spezial%3ALetzte+%C3%84nderungen
--109.169.26.13 10:23, 27. Apr. 2013 (NNZ)

Moin. Da es hier ja eigentlich um Vorschläge zum Namensraum "Frage" geht, könnt Ihr da mal reinschauen:
Abstimmung: Löschung von Beiträgen im Frageraum auch ohne Konsens?
Bei der Abstimmung herauskommen soll eine verbindliche Handhabe, auf die im Konfliktfall verwiesen werden kann. Ich bin es nämlich leid als "Führerin der alles-behalten-Fraktion" vorgeführt zu werden, die ich nicht bin. Auch möchte ich mich nicht opfernd ins Feld schmeißen, sondern möchte einen klaren Leitfaden, der für jeden gilt, insbesondere Treiber. Das Ergebnis ist offen. 8-D (Diskussion) 10:48, 27. Apr. 2013 (NNZ)

Ich denke jedem hier ist klar, dass du nur für die Gerechtigkeit in der Kamelo kämpfst. Bei übelst schlechten Fragen oder beleidigenden Inhalten hast du gegen eine Sofortlöschung nie Einwände gehabt.
<scherzhaft> Und einen Gegenpol zu der Alles-Ungefragt-Sofort-Löschen-Fraktion brauchen wir schließlich auch, wenn wir nicht im Treibersand versinken wollen. ;) </scherzhaft> --Bug (Diskussion) 11:08, 27. Apr. 2013 (NNZ)

Stimmt schon, bei Stupidedia ist die Qualität der Artikel höher. Da wird streng drauf geachtet, dass alles verlinkt ist, dass keine Rechtschreibfehler in den Artikel sind, dass die Abbildungen gut sind. Typisches Beamtenwiki halt. Kamelopedia ist schon etwas anarchischer. Aber das ist auch genau der Grund, warum ich lieber bei Kamelopedia bin und nicht bei Stupidedia. Trotzdem sollte natürlich nicht alles aufgehoben werden. UlliVonPulli (Diskussion) 23:30, 28. Apr. 2013 (NNZ)