Gattung

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gattung nennt man die Menge der Lebewesen, die einander begatten können. So gehören z.B. Kamele zur Gattung der Kamele. Einzelne Lebewesen können auch mehreren Gattungen angehören, so beispielsweise die Ameisen. Sie gehören zur Gattung der Ameisen und der Bären, denn sonst würde es ja keine Ameisenbären geben. Die Paarung zwischen den beiden möchte sich allerdings niemand vorstellen, selbst wenn er könnte.

Nicht ganz geklärt ist die Gattungszugehörigkeit der Bienen, denn die sind aktiv an der Begattung von Blumen beteiligt. Möglicherweise erklärt sich daraus die Existenz der duften Biene. Die Masturbiene scheint hingegen begattungsunfähig zu sein, weil sie sich nur mit sich selbst beschäftigt.

Eine Vorrichtung, die eine Gattung von einer anderen trennt, nennt man Gatter.

Es kommt vor, dass Lebewesen dazu vergattert werden, keinen Gatten der gleichen Gattung begatten zu dürfen. Vor allem nicht im Garten (siehe auch KKK).

Wenn matte Gatten nicht mit dem Begatten beginnen, so ist das keine Art. Sondern eine Unart.