Garten

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lebewesen-Ansammlung im Forsthausgarten

Der Garten ist der Platz, an dem sich Materie mit besonders hoher Dichte ansammelt. Ein Garten wird gerne im Zaun gehalten. Zudem ist es die Spielwiese sämtlicher Kamelarten. Bei ausreichender Größe wird Garteneigentümern eine "Kamelhaltelizenz" erteilt, die sie berechtigt pro 100 qm ein Kamel oder Dromedar zu halten. Nicht ausgewachsene Tiere werden proportional zu ihrem Lebensalter angerechnet. Bei Verstoß gegen die Auflagen drohen hohe Bußgelder.

Desweiteren sammeln sich im Garten die verschiedensten Lebewesen an. Ganz nach dem Motto von Goethe: Nur die Harten kommen in den Garten!

Eine bösondere Spezies sind die Gartenstilzchen. man erkennt sie von weitem an ihrem Gesang:

"Heute mäh ich,
morgen schredder ich,
und übermorgen hol ich dem Maulwurf sein Kind!!"

Als Beispiele seien genannt:

Siehe auch.png Siehe auch:  Botanischer Garten | Nullwachstum