Mordsstrand

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry von Kiehl beim Trimm-Sich im Watt von Mordsstrand

Mordsstrand ist eine Insel vor der Küste von Norddeutschland. Sie liegt im Wattenmeer der Nordsee. Entgegen dem, was der Name Glauben macht, gibt es dort allerdings überhaupt keinen Strand. Die Deiche trennen hier nur den Schlick von den Wiesen und sorgen dafür, das sich die vielen Deichschafe im Küstennebel nicht verirren.

Motzstrand ist die einzige Insel, die durch Gedankenübertragung mittels Handy und Pontifax direkt aus Bärlin regiert wird. Hier ist die Heimat der Blaubären. Der bekannteste ist Peter-Harry, aber der ist jetzt meistens in Kiel, wo er wegen der vielen Kielschweine nüchtern bleiben muß. Hier geht auch sein Assistent und Kofferträger, der Austernfischer, Margarethe, der motzenden Miesmuschel, an die Wäsche und beide sind sich einig, das Mordsstrand noch vor Ablauf der Walperiode Sylt den Rang abgelaufen haben und und fortan in der Regel mehr Kamele anziehen wird, zumal der Damm zum Festland nicht nur kürzer sondern auch vollbreit ist. Und Maut will da auch keiner haben.

Die politische Konkurrenz träumt hingegen von Rungholt und hofft voller Tücke auf den Blanken Hans, was an sich kein Schweinkram ist, aber schon große Ungemach; die beide Spieler von weiterm Schweinkram mit Miesmuscheln oder Kamädels nachm Grünkohl abhalten würde. Der Blanke Hans hat sich aber schon seit 1962 nicht mehr sehen gelassen und wird deshalb jetzt auf dem Festland in Büsum von Schauspielern dargestellt.

Kamelomini.png MerkelsatzHochhut kommt vor dem Knall!